ein Kopflastigkeits-sweep Problem

  • Ersteller Ill Blood
  • Erstellt am
Ill Blood

Ill Blood

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.14
Mitglied seit
06.11.07
Beiträge
236
Kekse
337
Ort
nähe FFM
Hallo :)
Ich besitze seit anfang des Jahres eine Ltd Gus-600 STBC .. schöne gitarre.. spielt sich wunderbar im sitzen.. ich bin zufrieden
Nur die gitarre hat einen riesigen Nachteil: Ihre Kopflastigkeit.

Wie in aller Welt sweept ihr mit Kopflastigen Gitarren... gibts da tricks? Ist das durch übung im stehen gut zu schaffen?
(irgendwie bekomm ichs auf der gitarre nicht sauber im stehen hin.)

Um hier einige verärgerte Sufu-Antworten von andren Usern zu verhindern: Mit meiner Ibanez RG370DX hab ich im stehn auch kaum probleme mit dem Sweepen, mal abgesehn davon, dass ich nur so bis ca 120 bmp sweepen kann. (Doofe gemeine faulheit :D)
Ich brauche auch weder Links zu sweepworkshops noch Empfehlungen mir einen Ledergurt zu kaufen. Ich habe einen und der dämmt das Problem leider nur leicht ein.

lg Momo :)
 
roggerman

roggerman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.13
Mitglied seit
23.02.07
Beiträge
326
Kekse
509
Ort
Chemnitz
Hey
Also meine BC.Rich is ja auch ein kleine wenig Kopflastig^^ Aber ich muss sagen, dass ich größtenteils keine Probleme damit habe. Man muss die Gitarre ab und an mal wieder in die richtige Position bringen...aber so generell stört es mich beim Sweepen nicht. Du könntest dir ja eventuell einen Gurt holen, der nicht so sehr rutscht (wie du halt selbst schon gedacht hast) oder ebend immer während "leichteren" Spielphasen die Gitarre in eine komfortable Position rücken.

Hoffe das war irgendwie verständlich:D

Cheerio

Edit: Schöne Gitarre...würde ich auf keinen Fall wegen der Kopflastigkeit verwerfen! Niemals!^^
 
basszilla

basszilla

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.12
Mitglied seit
01.11.07
Beiträge
863
Kekse
1.699
Ort
BERLIN!
das untere horn zwischen die beine nehmen hat dime oft gemacht

ne im ernst montier mal den gurt pin an die stelle wo hals und korpus eins werden hat beimenem beast bass geholfen und natürlich n guter breiter gurt ist auch sehr von vorteil!
 
aZjdY

aZjdY

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Mitglied seit
28.07.07
Beiträge
4.176
Kekse
10.911
Kauf dir ne hübsche Gitarre :D
 
basslayer

basslayer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.13
Mitglied seit
14.07.07
Beiträge
880
Kekse
6.352
Ort
Niederbayern
Kauf dir ne hübsche Gitarre :D

Im Moment hast dus wirklich mit hilfreichen Kommentaren...
Das Bild vom letzten Mal spare ich mir.

Um zum Thema zu kommen : Was für einen Gurt hast du ? Mit einem Nylongurt habe ich erfahrungsgemäß eher Probleme mit Kopflastigkeit als auch so spielerisch. Ein Wildledergurt oder vergleichbares ist da um einiges stabiler um den Rücken.

Max
 
psywaltz

psywaltz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Mitglied seit
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
Hallo :)

...noch Empfehlungen mir einen Ledergurt zu kaufen. Ich habe einen und der dämmt das Problem leider nur leicht ein.

lg Momo :)

Um zum Thema zu kommen : Was für einen Gurt hast du ? Mit einem Nylongurt habe ich erfahrungsgemäß eher Probleme mit Kopflastigkeit als auch so spielerisch. Ein Wildledergurt oder vergleichbares ist da um einiges stabiler um den Rücken.

Max

und lieber max, wer lesen kann... kommt weiter:D

hilft nix, wenn du mit dieser gitarre nicht sweepen kannst (ich mag das auch nicht, wenn der hals in die hand fällt), dann musst schauen, dass die kopflastigkeit dorch gewichte oder durch die versetzung des pins entkopflastet. ich habe dir da auch keinen anderen rat!
 
fruchtquark

fruchtquark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.16
Mitglied seit
27.09.06
Beiträge
874
Kekse
1.443
Ort
Freiburg
Hey.
Das mit dem Ledergurt kann ich voll bestätigen. Nicht nur, dass er stabiler ist, sondern auch schlichtweg nicht rutscht. Mit nem Ledergurt und nem normalem Baumwollshirt rutscht die Gitarre so gut wie nicht. Bei mir zumindest. Ich verfluche jegliche Nylongurte, denn genau das Problem was ich mit denen habe, habe ich mit den Ledergurten nicht. :great:
MfG

PS: Ansonsten würde ich Heißkleber oder Nagelpistole empfehlen um den Gurt am Schlüsselbein zu befestigen. ;)
 
Frostbalken

Frostbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Mitglied seit
20.04.06
Beiträge
2.265
Kekse
10.171
Ort
Greifswald
Hat die Gus Signature nicht einen durchgehenden Hals oder einen eingeleimten? Soweit ich weiß schon, da müsste man schon bohren, um den Gurtpin zu versetzen. Da wäre ich aber vorsichtig, da kann man auch gerne mal den Lack splittern. Musst du wissen, ob du es dir zutraust.

Da würde ich vorher lieber einen wirklich breiten Ledergurt und Gewichte probieren. Ansonsten hilft es, den Gurt über den oberen, nach unter dem rechten Arm weggehenden Zargen zu spannen. Das gibt der Gitarre auch etwas mehr Stabilität. Ansonsten fällt mir auch nicht mehr ein, bei solchen Formen ist Kopflastigkeit nun mal vorprogrammiert.

@psywaltz: entkopflastet? Schlag ich mal als neues Fremdwort im Gitarristen-Duden vor;) Schönes Wort.
 
pat.lane

pat.lane

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Mitglied seit
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
sorry wenns vielleicht blöd klingt...

aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man auf einmal nicht mehr sweepen kann, weil die gitarre kopflastig ist. meiner meinung nach, wird das "phänomen" "kopflastigkeit" von der gitarristenzunft sowieso überbewertet. seh ich am eigenen beispiel:
bis ich mich hier angemeldet habe, wusste ich doch schlappe14 Jahre nicht, dass es sowas wie kopflastigkeit überhaupt gibt.

meine meinung:
entweder man kann spielen oder nicht. und wenn man spielen kann, dann auch auf jeder gitarre (es gibt wirklich mehr als genug prominente beweise). und wenn das shredden/sweepen/wasauchimmer mit dieser gitarre nicht hinhaut, hilft nur üben oder eine andere zur hand nehmen.

die anderen "hausmittelchen" wurden ja schon genannt, wobei ich in so eine gitarre eher keine zusätzlichen löcher bohren würde ;)
 
Spidermett

Spidermett

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.14
Mitglied seit
28.03.09
Beiträge
345
Kekse
921
Steinberger benutzen :D
Ledergurt geht aber auch...
 
basszilla

basszilla

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.12
Mitglied seit
01.11.07
Beiträge
863
Kekse
1.699
Ort
BERLIN!
em montier den gurtpin doch einfach am hals übergang problem gelöst da kannste auch von mir auch n schnürsenkel als gurt benutzen das klappt trotzem
 
Ill Blood

Ill Blood

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.14
Mitglied seit
06.11.07
Beiträge
236
Kekse
337
Ort
nähe FFM
erstmal danke für all die antworten..

was mir auch aufgefallen ist, ist, dass auf fotos der gurtpin von der ESP gus g signature viel tiefer sitzt als der von der LTD version.. ich frag mich aber ob das so bedeutenden Unterschied macht...

soweit ich das durchschaue hat die gitarre einen durchgehenden hals :D
.. und dranrumschrauben würd ich nur sehr ungern(ich hab z.b. das Floyd Rose meiner Ibanez "kaputt" gemacht, dadurch, dass ich ein Tremol-NO falsch in den korpus eingeschraubt habe. Wunderbare aktion. hätt ich mir auch gleich nen Holzstück reinklemmen können. Das Tremolno ging sogar die ersten paar wochen ohne viele Probleme)

Mein Gurt.. ich weiß nicht was das genau für einer ist .. der hing irgendwie jahrelang im proberaum rum(der wird hinten noch ne runde breiter)

meine meinung:
entweder man kann spielen oder nicht. und wenn man spielen kann, dann auch auf jeder gitarre (es gibt wirklich mehr als genug prominente beweise). und wenn das shredden/sweepen/wasauchimmer mit dieser gitarre nicht hinhaut, hilft nur üben oder eine andere zur hand nehmen.
Prominente? sorry, aber Musik ist nicht mein Beruf...

Sweepen geht, nur eben viel unsauberer als sonst und viel unsicherer... und ich hab einfach keine lust bei einem auftritt mich mit sweeps lächerlich zu machen, die unsauber sind. ist ja nicht so dass es garnicht geht. Im Sitzen gehts zb. auf der Gitarre ziemlich einfach. Nur wenn ich dass eben übe fällt es mir schwer, währenddessen die gitarre ruhig zu halten, sodass die gitarre sich nicht mit dem Kopf richtung Boden neigt. Vorallem bei Sweeps, bei denen man "die letzte Note tabbt" (ich hoffe ihr wisst was ich meine, ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll :D)
Bei der Ibanez (nur so als vergleich) ist es logischerweise im stehen auch schwerer, jedoch läuft da im stehen alles fast wie im sitzen, vorallem bei den eben angesprochen sweeps.

Alternate Picking zb. ist auch nicht das riesige problem, da ich dabei mehr Halt an der gitarre hab als beim sweepen.

Desweiteren (vorallem an pat.lane)ist es einfach so, dass ich an Instrumenten die ich gewöhnt bin immer viel besser spielen kann als auf Instrumenten die mir relativ fremd sind.
Ich hab die GUS seit Januar und konnte dann erstmal wegen entzündeten Sehnen nicht sonderlich viel üben, auch ein Grund weshalb ich frage ob es wege gibt, die es mir erleichtern das sweepen so weiterzu machen, dass ich auf der Gus nicht komplett probleme hab. Wär auch nicht der Weltuntergang, aber halt schon leicht unerfreulich.. vorallem weil ich die Gitarre sonst so mag.

Nicht über die Rechtschreibung ärgern.. es ist schon spät :D :great:
 
Sabot

Sabot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.13
Mitglied seit
14.09.08
Beiträge
197
Kekse
301
Moin!

Das Problem kenne ich, habe eine Explorer von Ltd.
Habe mir da einen ordentlich breiten Wildledergurt besorgt, seitdem rutscht es weniger bis gar nicht mehr und man kann sich wieder mehr aufs spielen als aufs Hals festhalten konzentrieren.
 
Frostbalken

Frostbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Mitglied seit
20.04.06
Beiträge
2.265
Kekse
10.171
Ort
Greifswald
em montier den gurtpin doch einfach am hals übergang problem gelöst da kannste auch von mir auch n schnürsenkel als gurt benutzen das klappt trotzem

Ähm, durchgehender Hals, schon gelesen? Da muss man schon sehr sauber und gekonnt bohren. Bei einem Schraubhals ist es einfach, klar, aber hier wäre ich vorsichtiger.

Dein Gurt ist mMn viel zu schmal, um der Kopflastigkeit entgegen zu wirken, versuch mal eher die Breite:

https://www.thomann.de/de/harley_benton_gitarrengurt_suede_brown.htm

Das ist jetzt nur ein günstiges Beispiel, aber diese Breite ist schon deutlich besser bei deinem Problem.
 
Ill Blood

Ill Blood

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.14
Mitglied seit
06.11.07
Beiträge
236
Kekse
337
Ort
nähe FFM
Ähm, durchgehender Hals, schon gelesen? Da muss man schon sehr sauber und gekonnt bohren. Bei einem Schraubhals ist es einfach, klar, aber hier wäre ich vorsichtiger.

Dein Gurt ist mMn viel zu schmal, um der Kopflastigkeit entgegen zu wirken, versuch mal eher die Breite:

https://www.thomann.de/de/harley_benton_gitarrengurt_suede_brown.htm

Das ist jetzt nur ein günstiges Beispiel, aber diese Breite ist schon deutlich besser bei deinem Problem.

dankeschön, vllt sollte ich den mal probieren.. der Gurt ist ja auf dem bild leider kaum zu sehn... hatte nur kein andres Bild zur hand, der ist eben Teilweise so breit wie der HB gurt, den du mir da gelinkt hast.. leider wohl nur teilweise :D
 
basszilla

basszilla

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.12
Mitglied seit
01.11.07
Beiträge
863
Kekse
1.699
Ort
BERLIN!
wo isn das problem nimmste den pinn raus mit schraube und nimmst dir nen schraubenzieher und drehst das ding am halsübergang rein
 
basslayer

basslayer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.13
Mitglied seit
14.07.07
Beiträge
880
Kekse
6.352
Ort
Niederbayern
wo isn das problem nimmste den pinn raus mit schraube und nimmst dir nen schraubenzieher und drehst das ding am halsübergang rein

Hat die Gus Signature nicht einen durchgehenden Hals oder einen eingeleimten? Soweit ich weiß schon, da müsste man schon bohren, um den Gurtpin zu versetzen. Da wäre ich aber vorsichtig, da kann man auch gerne mal den Lack splittern. Musst du wissen, ob du es dir zutraust.

Wertminderung und Schaden ?
 
0 Negative

0 Negative

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.18
Mitglied seit
27.01.07
Beiträge
168
Kekse
129
Ort
Marburg / Hessen
Wie schon gesagt, hinteres Horn zwischen die Beine klemmen. Sieht posermässig aus und funktioniert ganz gut (denke ich mir mal, mit meinen Grundkenntnissen in Physik :D ).
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben