Einsatz von Midi Begleitung für Anfänger

von Sisko78, 14.09.16.

Sponsored by
Casio
  1. Sisko78

    Sisko78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.16   #1
    Hallo,

    ich tue mich etwas schwer, das im Forum einzuordnen. Die Frage zielt aber schon hauptsächlich auf Setup hinaus, deshalb hier.

    Ich habe keinerlei Erfahrung mit dem Einsatz von Midibegleitung, da ich bisher bei meinen "Projekten" alles Live gespielt habe. Aber es kommt nun doch der Punkt, wo ich gerne mal in einer kleinen Gruppe (Im wesentlichen Gesang + Keys) die ein oder andere Midispur mitlaufen lassen will.
    Ich versuche jetzt, einen geeigneten Ansatz zu finden. Welche Herangehensweise würdet Ihr einem Neuling in diesem Gebiet vorschlagen?

    Ich habe zwar einiges an Ausrüstung hier rumstehen, aber so richtig im klaren bin ich mir nicht wie ich das am besten angehe. Eine zusätzliche Anschaffung wäre durchaus auch möglich.
     
  2. Sisko78

    Sisko78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.16   #2
    Also vielleicht mal grob, auf was ich denn Zugriff hätte.
    Yamaha Stagepiano, Motif XS6 Workstation, Roland Integra 7, Axiom49 Masterkeyboard
    Computer (VST Host/DAO + einige Softsynths) und oder Ipad

    Aber ich will eher möglichst wenig benutzen. Eigentlich fände ich das IPad als Midi Player ganz nett, aber ich glaube da mangelt es noch ein wenig an der Software. Mit der Workstation könnte man zwar sicherlich was machen, ich bin mir aber nicht sicher, ob das optimal ist, ist halt kein Tyros.
     
  3. Falk

    Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Rheinbach
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.10.16   #3
    Ich denke, kommt ein wenig darauf an, was du einsetzen willst. Sind das dann gekaufte Midis oder produzierst du die selbst? Du könntest die Midis bequem auf deinem Rechner vorproduzieren und dann mit deiner Workstation entsprechend abfeuern. Klar kannst du dir die auch direkt auf der Workstation produzieren am Rechner ist es aber meiner Meinung nach einfacher. Den entsprechenden Midispuren weist du dann auch die Sounds zu, welche sie von welchem Gerät spielen sollen. Soundwechselbefehle lassen sich mit einbauen in das Midifile.
    Wenn Du allerdings noch Zweitstimme oder gar nen ganzen Chor dazu haben willst, brauchst du eine Lösung mit der Du Audiofiles (Sampels) abspielen kannst.
    Ich empfehle Dir Dich vorerst mal mit Midi zu beschäftigen. Da gibt es so einiges an Material. Google ist da dein Freund.
     
  4. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    9.008
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.182
    Kekse:
    11.480
    Erstellt: 12.11.16   #4
    Kann der Motiv das nicht? Vielleicht weis @DschoKeys etwas?
     
  5. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    10.228
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.096
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 19.11.16   #5
    Ein Grundproblem beim Einsatz von Midifiles ist das Timing. Du startest quasi ein Playback zu dem Du spielst und singst, musst aber a. in time zu dem Playback bleiben und b. sicher im Ablauf bleiben. Ich persönlich arbeite lieber pattern orientiert, also entweder Styles oder Loops. Muss ja nicht gleich ein richtiges Arranger Keyboard her. Viele Workstations bieten so etwas in abgespeckter Form auch. Bei den Kurzweil Workstations heißt das Riffs. Ob der Motif so etwas auch hat, kann ich mir zwar vorstellen, weiß es aber nicht, da ich ihn nicht kenne.
    Das mit dem Timing ist eher ein Problem, wenn man mit einem Drummer spielt. Da muss man dann sehen, wie man zusätzlich eine Klickspur bekommt. Ist aber derzeit in Deinem Fall wohl nicht nötig. Solltest Du Dir nur drüber im Klaren sein, wenn ein Drummer später mal zur Debatte steht.
     
  6. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    9.008
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.182
    Kekse:
    11.480
    Erstellt: 19.11.16   #6
    Der Motif hat doch den Pattern Mode. Ich kenn mich aber mit denen auch gar nicht aus.
     
  7. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 19.11.16   #7
    Der Pattern-Mode des Motif ist genau für solche nicht-linearen Begleitungen gedacht. Für MIDI-Files und lineare Begleitung würde man den Song-Mode bemühen.

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
  8. MartinJ2EX

    MartinJ2EX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.15
    Zuletzt hier:
    4.08.18
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    235
    Erstellt: 01.12.16   #8
    Die PSR-Serie von Yamaha liefert teils recht gute Ergebnisse was Rhythmen, und vor allem auch Authentizität von Songs anbelangt.
    Falls du eventuell ein MacBook hast mit Logic etc, würd es sich auch empfehlen mal ein paar MIDI-tracks runterzuladen, die klingen großteils echt großartig! :D
    Hab das am Beispiel von Easy (Lionel Richie) recht gut ausprobiert, das hört sich mit Logic fast etwas nach Original an, dann noch Gesang selbst aufgenommen und perfekt :)
    Vor allem die Echtheit der drumsets ist bei Logic großartig :D
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    14.178
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    988
    Kekse:
    20.207
    Erstellt: 02.12.16   #9
    Das kommt da auch auf die Verwendeten Plug Ins an. Da geht also noch deutlich mehr.
     
  10. MartinJ2EX

    MartinJ2EX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.15
    Zuletzt hier:
    4.08.18
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    235
    Erstellt: 02.12.16   #10
    Ja natürlich, ich mein eben dass Logic schon standardmäßig einen wahnsinns Sound hergibt ;)
    Es geht (fast) immer mehr was Sequenzer und DAWs anbelangt :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping