Einsteiger 4/4 Klassik-Konzert Gitarre (gebraucht) bis 100 € gesucht

von Gast252951, 18.10.19.

  1. Gast252951

    Gast252951 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.10.19   #1
    Hallo,

    ein Bekannter sucht eine Einsteiger 4/4 Klassik-Konzert Gitarre (gebraucht) bis 100 €.
    Da ich mich beim Thema Konzert Gitarre so gar nicht auskenne, bräuchte ich hier mal Eure Unterstützung ...

    Gibt es da empfehlenswerte Modelle, die auch gebraucht häufiger anzutreffen sind ?

    Vielen Dank schon mal im Voraus

    Kluson
     
  2. Gast268730

    Gast268730 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.10.19   #2
    Hi Kluson. Hab das selbst gerade hinter mir.
    Ich empfehle auf eine massive Decke zu achten.

    I.d. Regel wird hierfür Fichte oder Zeder verwendet.
    Die wichtigsten Merkmale hierzu sind hier recht gut beschrieben. https://www.in-tune-musik.de/service-beratung/fichte-oder-zeder.html

    Ich hab in verschiedenen Läden verschiedene Gebrauchte und neue gespielt. Hatte dann das Glück ein deutlich alte aber fantastisch Klingende ungelabelte für 300,- zu erstehen.
    Der Verkäufer hat auf "Domingo" oder sowas getippt.
    Decke aus Fichte, der Hals müsste Mahagoni, das Griffbrett aus Ebenholz sein.

    Die Gitarre hat eine tolle Ansprache und singt förmlich.

    Beim anspielen sind mir einige schöne Höfner, und eine Yamaha so alle um die 100€ 150€ in die Hände gekommen. Auch Yamaha soll tolle Instrumente bauen.
    Die genannte war dann jedoch, auch wenn mehr als 100% über Budget, die Liebe auf den ersten Ton.
     
  3. Klaus 784

    Klaus 784 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.14
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    358
    Erstellt: 20.10.19   #3
    Hallo!

    Empfehle das Modell: Thomann Classic Guitar S 4/4 Konzertgitarre.
    Gibt es neu für 129 €. Gebraucht oft sehr günstig zu bekommen. Wichtig ist das S = Solid, also massive Hölzer. Habe eine für 25 € vor ein paar Jahren gebraucht gekauft, die ist gut. Wenn man die Stegeinlage mit einer aus Knochen austauscht, ist es perfekt. Die verbauten Mechaniken funktionieren auch gut.

    Gruß, Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    2.109
    Kekse:
    18.376
    Erstellt: 20.10.19   #4
    Als Anhaltspunkt kann vielleicht ein Thread dienen, in denen es um leicht teurere Gitarren geht, die gebraucht im Rahmen liegen sollten: https://www.musiker-board.de/threads/preisguenstige-aber-gute-konzertgitarre-budget-150-300.690723/

    Ansonsten könnte er mal bei Musikschulen fragen, wo z.B. jemand ein besseres Instrument kauft und das alte abgibt. Es gibt auch Musikschulen, die billige Gitarren über einen Instrumentenbauer kaufen, der die Dinger dann pimpt, bevor sie den SchülerInnen in die Hände gegeben werden. Vielleicht lässt sich da was machen.

    Generell ist Vorsicht die Mutter die Porzellankiste, weil schon mal gelabelte Chargen geordert werden und die eine Charge mit der anderen ausser dem Label nicht unbedingt viel zu tun hat.
     
  5. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.755
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.159
    Kekse:
    21.120
    Erstellt: 20.10.19   #5
Die Seite wird geladen...

mapping