Einstellung für Kompressor gesucht

von bandchef, 29.03.16.

  1. bandchef

    bandchef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 29.03.16   #1
    Hi Leute,

    ich hab leihweise einen Boss CS-1 Kompressor hier. Ich möchte nun mit diesem Kompressor eine relative Starke Komprimierung einstellen, sodass ich hohe Lautstärken bei vollem Bass und vollen Höhen auf fast ausschließlich dem Bridge-PU fahren kann.
    Als spiele ich einen alten und doch nicht so ganz hochwertige Yamaha BB 604 E-Bass und das alles an eine Hartke HA3500 an eine Hartke Transporter TP 410.

    Kann mir jemand eine solche mögliche Einstellung posten?

    Danke!
     
  2. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.511
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 29.03.16   #2
    Hallo bandchef

    Halte ich für schwierig, da mögliche Hinweise zu den Einstellungen zu geben.
    Aber vielleicht fällt dir das einstellen etwas leichter, wenn man genau weiß, was welcher
    Drehknopf b.z.w. Kippschalter bewirkt.

    Ich habe hier eine kurze aber meiner Meinung nach ausreichende Erklärung der einzelnen Funktionsweisen gefunden.
    Ich denke mal, wenn man das weiß, sollte das einstellen leichter von der Hand gehen.
     
  3. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    760
    Kekse:
    18.814
    Erstellt: 29.03.16   #3
    Meinst du damit die Einstellungen am Bass selbst? Wieso kannst du diese Einstellungen nicht ohne Kompressor nutzen?

    Ansonsten:
    Starke Kompression beim CS-1: "Sustain" weit aufdrehen. Dann den Pegelverlust mit dem "Level" ausgleichen.
    Den wahrscheinlichen Höhenverlust bei stärkerer Kompression kann mit dem Kippschalter etwas entgegen wirken.
     
  4. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 29.03.16   #4
    Sorry, ich hab grad bemerkt, dass ich keinen CS-1 hab sondern einen CS-3. Der hat neben "Sustain" und "Level" noch "Tone" und "Attack".

    Nein, die Einstellungen am Bass sind fix; also so wie der Bass eben klingen soll. Nur möchte ich den dann eben gefügiger machen, weil der sehr dominant klingt. Also ich wiederhole: "Sustain" aufreissen und mit "Level" ausgleichen. Aber was mache ich mit "Attack" und "Tone"?
     
  5. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    760
    Kekse:
    18.814
    Erstellt: 29.03.16   #5
    Mag jetzt eine verrückte Idee sein, aber: Warum nicht einfach mit den Einstellungen rumprobieren, bis es so klingt, wie es dir gefällt? Dabei kann nichts kaputt gehen.
    Über die Theorie der Kompression kann man viel schreiben, aber am Ende entscheiden deine Ohren darüber, was gut ist und was nicht.

    Verstehe ich dich richtig, du drehst am Bass den EQ volles Rohr auf - und wunderst dich, dass es zu dominant klingt? Wäre da nicht die erste Lösung, den EQ dort moderater einzusetzen?
    Hast du schon Erfahrung mit Kompressoren? Oft ist das Ergebnis im ersten Moment ungewohnt flach, matt und dumpf.

    Ohne den CS-3 zu kennen:
    - "Attack" ist üblicherweise das Ansprechverhalten des Kompressor. Je länger diese ist, umso mehr kommt vom Anschlag (Attack) durch, bevor die Kompression einsetzt.
    - Tone: Ich nehme mal an eine Höhenblende.
     
  6. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 30.03.16   #6
    Hi Leute,

    erst mal Danke für eure Hilfe. Ich hab nun gestern noch mit dem Kompressor rumgespielt. Ich habe mir eigentlich gedacht, dass ein Kompressor das Klangbild ausgeglichener macht und ich so einen besser hörbareren Basssound hinbekomme. Ich hab dann gestern mit der Stereoanlage mit gespielt und hatte das Gefühl, dass der Bass zwar alleine jetzt angenehmer und feiner klingt, aber im Zusammenspiel nocht mehr untergeht als vorher...

    Weiß auch nicht so recht.
     
  7. djaxup

    djaxup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    2.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    904
    Kekse:
    6.760
    Erstellt: 04.04.16   #7
    Das ist nicht so einfach mit den Kompressoren, muss man schon sagen. Wenn alles gut geht macht der die lauten Parts leiser und die leisen lauter. Ich spiele schon seit einer Weile den EBS Multicomp, und bei dem ist es sehr gut hörbar, da springen einen die Obertöne quasi an, der Charakter des Instruments kommt besser durch ohne das es drückender wird. Man hört den Basslauf besser heraus ohne das er die anderen Instrumente wegschiebt.

    Der Compressor soll in erster Linie dein Spiel ausgeglichener machen, mit weniger Dynamiksprüngen. Das kann für den Groove essentiell sein, also das alle Anschläge mit vergleichbarer Energie kommen. Die guten Basser haben das natürlich alles mit den Fingern unter Kontrolle, aber mir hilft das schon sehr. Zumal ich gerne mal absichtlich mit starkem Anschlag spiele, des Sounds wegen, und es dann echt hilfreich ist wenn das dem Rest der Band nicht gleich die Ohren raushaut sondern von der Lautstärke her eher ähnlich kommt.



    Ich hatte vorher den auch sehr geilen Compressore von Markbass, aber der hatte mir einfach zu viele Knöpfe. Ich hatte immer den Eindruck: jo klingt gut, aber das geht bestimmt noch besser... und dieser Zustand hat einfach nicht aufgehört.

    Attack regelt, wie schnell der Compressor wirkt. Also ob er bereits den ersten Anschlag abfängt oder absichtlich erst danach einsetzt. Wenn Du dein Spiel "punchiger" gestalten willst, also den Anschlag akzentuieren, dann stellt man den Compressor relativ hart regelnd ein, aber mit langsamen Attack, damit der Anschlag etwas lauter kommt als der Rest. So wird aus " POW " dann ein " Pow "... wenn du verstehst ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping