Eisschrank als Amp-Konservator?

von sponkbob, 04.09.07.

  1. sponkbob

    sponkbob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    24.08.11
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 04.09.07   #1
    Hallöchen,

    tja, ist schon interessant worüber man im Internet so stolpert; auf http://toolshed.down.net/articles/text/gsch.mar.94.html findet man folgenden Auszug aus einem Interview mit Adam Jones, seines Zeichens Gitarrist bei Tool:

    "J: I use a vintage Marshall head: a non-master volume bass amp from 1976.
    With the non-master volume, you can get this huge range of tones, all the
    highs, all the lows, all the mids - then there's this huge crunch. The
    thing I like about it is that I can play soft and it won't distort. Then I
    can hit it hard and it will distort. It's such an amazing that I take
    very, very, very good care of it; I haven't found another one like it. I take
    it on the road with me, and when I'm not using it, I keep it in the
    refrigerator.

    GS: In the 'fridge? Next to the milk and baloney?

    J: It keeps the components in suspended animation. I heard about that trick
    from someone who used to make Fender amps; they would keep the components
    in a freezer until they were ready to be used. You just can't find
    components for many of the vintage amps. If you have to replace one thing,
    it's going to change your whole sound. So you gotta keep your head fresh.
    [laughs]"

    :D

    Ist die Methode jemandem von euch bekannt? :)

    Sponkbob
     
  2. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.884
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.630
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 04.09.07   #2
    Meine Ferndiagnose: Alleine die sich im Amp bildende Kondensationsfeuchtigkeit, wenn man das Teil ständig aus dem Kühlschrank holt und ihn wieder reinstellt, killt die Elektronik schneller als der normale Gebrauch. Kühl ist prinzipiell nicht schlecht, aber trocken (!!!) sollte es in jedem Fall sein. Gieß mal ein eiskaltes Bier in ein Glas, erfreue dich an den Tropfen außen--- und dann stell dir vor, das wäre eine Röhre oder ein alter Elko oder auch nur ein Kabel.... brzzzztzchrchch.... ;-)

    Einzelne Bauteile dauerhaft möglichst sicher lagern - okay, dafür kann man einigen Aufwand betreiben. Aber die hier dargestellte Lösung halte ich für deutlich kontraproduktiv. Andere Meinungen?
     
  3. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 04.09.07   #3
    Von mir nicht ;)

    Finde das auch recht seltsam... zumal die dauernden Temperaturschwankungen sicher auch nicht das Wahre für die Bauteile sind. Das Material arbeitet ja, wenn es runtergekühlt/aufgewärmt wird und so gut kann das sicher nicht sein auf die Dauer.
    Man soll seinen Amp ja auch nicht über Nacht im Auto lassen, wenn es große Temperaturunterschiede geben kann...
     
  4. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 04.09.07   #4
    so ein unfug. bezweifle daß das wirklich ernst gemeint war.

    und ausserdem haben richtige rocker den kühlschrank voll bier und gar keinen platz für den amp da drin! :D
     
  5. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 04.09.07   #5
    Adam Jones ist bekannt dafür dass er viel erzählt, wenn der Tag lang ist, wie die Band auch ^^.
    In einem Interview (youtube) meinte er ja auch, dass er einen tollen Trick hat,
    wenn Fans ankommen und mit ihm über seine Vintage Paulas plaudern wollen...
    "It's a 94!", dann gehen sie ^^ (Interview von 93).
     
  6. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 04.09.07   #6
    Jo, getreu dem Bandmotto "Glaube nicht alles, was du siehst oder hörst", der geneigte Hörer bzw Fan soll sich selbst seine Meinung drauf bilden. Das gilt für alles, was irgendwie mit Tool zutun hat und war ja auch schon der Fall mit diesem Gerücht der sogenannten Lacrimologie: ein paar absichtlich gestreute Hirngespinste und zusammenhangslose Äußerungen der Jungs und schon kam die Küche zum Brodeln. Was dabei rauskam steht oben und muss die vier ziemlich amüsiert haben. Hier bemerkt man, dass sie zwar nicht sich, wohl aber die Kunst mehr als nur ernst nehmen. Und was ist wohl Kunst, als einfach das, was wir als Kunst empfinden? Genau deshalb kann sich kaum eine Band mit Tool messen und genau deshalb gehen die Meinungen von "total panne" bis "revolutionär" so weit auseinander

    Adam ist nebenbei ein Typ mit einem der genialsten Gitarrensounds der Welt und wahrscheinlich auch dem furztrockendsten Humor der Welt. Wer ihn mal bei einer Bühnenshow gesehen hat, wird bemerkt haben, dass er die Aktivität eines Schluck Wassers in der Kurve besitzt, während der Rest um ihn herum tobt. Er stellt sich für mich auch als der Pol der Band da, denn er nimmt sehr viel Einfluss auf die Abläufe der Songs. Das ist auch der Grund, warum ich Bands wie Dream Theater zwar technisch auf allerhöchstem Niveau ansiedle, jedoch der Meinung bin, dass hier zuviel Wissenschaft und zuviel Mathematik in die Musik einfließen und ihr damit gewissermaßen die Seele geraubt wird, bisher hat mich wirklich kein einziger DT-Song irgendwie berührt. Das ist auch der Unterschied zwischen simplen Taschenspielertricks wie sie in etwa 95% der heutigen Musik zum Einsatz kommen, und wirklichem Zauber (Tool) bzw. gnadenloser, wissenschaftlicher Ehrlichkeit (DT).

    Das mit dem Amp ist ne typische Nummer Marke Tool, das nächste mal steht er mit transparentem Kühlschrank mit 4x12er Maßen und entsprechendem Inhalt auf der Bühne... ;):D

    So, etwa 95% von dem, was ich hier geschrieben habe gehören eigentlich in die Plauderecke oder in die jeweiligen Threads. Aber es ist spät und ich hoffe, mir wird für diesen kleinen OT-Exkurs verziehen
     
  7. stalky

    stalky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 05.09.07   #7
    wolltest du uns das mitteilen? :rolleyes::)
     
  8. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 05.09.07   #8
    Wieder Luft an die Zähne gelassen wie? :D ;)
    JA so könnte man es formulieren. Wie gesagt, gestern wars spät... :o
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 06.09.07   #9
    Das killt die Elkos relativ schnell, wenn er die einfriert. Wenn er damit allerdings einfach nen Kühlschrank meint, dann kann man das tun. Der Effekt ist allerdings eher destruktiv als konstruktiv, daher BITTE NICHT MACHEN!
     
Die Seite wird geladen...

mapping