Electro Harmonix Bass Clone - Chorus Effekt

von Crossy, 15.04.17.

  1. Crossy

    Crossy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Zuletzt hier:
    1.05.18
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.17   #1
    Das Gerät kommt wie man es von einem analogen Bodentreter erwartet in einem soliden Blechgehäuse.
    Nicht gerade so massiv wie ein alter BOSS Treter aber es wirkt durchaus Retro.
    Um die Batterie zu wechseln muss man den Schraubenzieher zur Hand nehmen wie früher.
    Der massive Ein/Aus Schalter ist wirklich ein Bodentreter und klackt unüberhörbar aber dafür auch vermutlich unkaputtbar.


    MuBo_Reviews_crossy_EH_BassClone.jpg

    Die Inputs sind extrem eng, man muss die Klinkenstecker mit etwas Gewalt einstecken. Das hatte ich allerdings bei dem Preis nicht erwartet.
    Allerdings nach mehrfachem Ein und Ausstecken ging es dann etwas leichter. Naja, das ist ja dann auch irgendwie wie früher;-)
    Aber vom ersten Eindruck her hab ich das Ding gleich geliebt. Erinnerte es mich mich doch an alte Bodentreter aus den 70'ern wo gefühlt noch alles "echt" war.

    Mein erster Test war mit einem IBANEZ Blazer Bass Bauj. 1982 und das Manko mit den Steckern war gleich wieder vergessen. Denn das was da herauskam brachte wieder ein Lächeln auf mein Gesicht.
    Nach langer Zeit des herum experimentierens mit digitalen Softwareeffekten kam das nun wirklich gut. Das Ding macht was es verspricht, wirklich. Einfach einen sauberen, klaren Chorus ohne Kompromisse.
    Selbst wenn man alle 4 potis auf "0" dreht powerte es den alten IBANEZ Bass auf eine neue Ebene. Ähnlich dem, eines gut eingestellten Equalizers.

    Zu den Einstellungen der vier Potis braucht man wohl, glaube ich nicht mehr viel zu sagen. Der eigentliche Chorus Effekt lässt sich über DEPTH und RATE so einstellen wie man es möchte.

    Sehr interessant ist dann noch der X-OVER Schalter. Mit dem lassen sich dann noch die Tiefen vor dem Effekt "ausschalten" um ein verschwimmen der tiefen Frequenzen mit den hohen Frequenzen zu vermeiden.

    Fazit: Das Ding ist geil! Es erfüllt m.E. nach vor allem drei Punkte: Es hat einen sehr schönen, sauberen analogen Chorus für jeden Bass.
    Es powert dumpfe Bässe auf ein neues Niveau selbst wenn man die Chorus Rate auf "0" dreht. Und mit der X-OVER Funktion lässt sich bei der Kombination Bass - Amp sicher für jeden die optimale Chorus Konfiguration finden.

    Fazit: Wer einen guten Retro Chorus sucht und auch, wie im Jahre 1980 nicht davor zurückschreckt einen Schraubendreher zu benutzen um die Batterie zu wechseln... der ist hier gut bedient!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    1.104
    Kekse:
    5.004
    Erstellt: 22.05.17   #2
    kurze Frage, da ich den NanoClone für Gitarre habe: Rauscht der BassClone auch so stark ?
    Von all meinen Pedalen ist der EHX Chorus dasjenige, welches die stärksten Nebengeräusche entwickelt.
    Der Sound ist i.O. , gefällt mir - die Nebengeräusche sind jedoch störend.
     
  3. Crossy

    Crossy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Zuletzt hier:
    1.05.18
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.17   #3
    Nun, das kann ich eigentlich nicht sagen. Vielleicht höre ich mittlerweile auf den mittleren Frequenzen ja nicht mehr so gut dank jahrelanger Musikertätigkeit. Aber ich empfinde das Gerät als eher rauscharm.
     
Die Seite wird geladen...

mapping