Empfehlenswerter Kopfhörer zu Lern-/Übungszwecken mit gutem Tragekomfort bis 100€?

  • Ersteller Neo6683
  • Erstellt am
N
Neo6683
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.19
Registriert
15.08.19
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich lerne seit kurzem das E-Gitarre spielen und bräuchte eine Kaufempfehlung für Kopfhörer bis ca 100,- zum üben.
Es gibt so viel auswahl und ich bin nicht sicher worauf zu achten ist. Wichtig für mich wäre der Tragekompfort, damit sie nicht ständig verrutschen.
Auch würde mich interessieren ob es in diesem Preissegment Kabellose Kopfhörer gibt und ob diese zum Gitarre spielen geeignet sind.
Ich benutze einen Line 6 Spider Jam und eine Squier Strat falls das wichtig ist.

MFG
 
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.392
Kekse
15.277
Ort
Berlin Wedding
Superlux HD 681
Robust, mit Kabel, bei mir ist er komfortabel. Kosten 19,90 :eek: Klang ist für den Preis Klasse. Schnickschnack kann man später noch kaufen .....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.085
Kekse
19.021
Ort
Rheinland
Ich benutze einen Beyerdynamic DT770 in der 80 Ohm-Variante. Aktuell bei knapp über 100 Euro. Sehr guter Tragekomfort, leichter Badewannen-EQ, geschlossene Bauform. Durch die Bauform "Geschlossen" wird einfach ausgedrückt Deine Umwelt vor Deiner Musik geschont - da kommt wenig bis gar nix nach draussen. Der ist auch recht gutmütig, wenn der Kopfhörerausgang mal nicht so stark sein sollte.

Von kabellos / Bluetooth kannst Du Dich direkt verabschieden, weil vom Anschlagen der Seite bis zum Erklingen des Tons im Ohr viel zuviel Millisekunden vergehen. Da ist die alte analoge und Kabel-gebundene Vorgehensweise immer noch die für Musiker beste!

Schauen wir mal, welche KH andere User noch so empfehlen. :popcorn2:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
N
Neo6683
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.19
Registriert
15.08.19
Beiträge
3
Kekse
0
Das ist ja schon mal was! Was sagt denn der Ohm wert bei kopfhörern aus?
Ich hatte vor kurzem schon mal einen noname Funkkopfhörer ausprobiert und hatte genau das Gefühl als ob dort eine Verzögerung ist zwischen Anschlag und Ton. Also schon mal einen Schritt weiter. Ich werde mir einen Kabelgebundenen kopfhörer holen.
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.085
Kekse
19.021
Ort
Rheinland
Dann ergänzen wir noch: Die 250 Ohm-Variante vom DT770 eignet sich mehr für den Mixingprozess, die 32 und 80 Ohm-Varianten sind mehr für den praktizierenden und übenden Musiker gedacht.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Der Ohmwert sagt sinngemäß aus: Je höher die Ohmzahl, desto mehr Leistung muss der im Gerät eingebaute KH-Verstärker haben.

Ist aber relativer Quatsch, da es Kombinationen geben kann, die diesem widersprechen.

Da dein Line 6 nicht gerade ein Akku-betriebenes Gerät ist, sollte der KH-Verstärker sowohl einen 32er wie auch einen 250er gleichermassen gut antreiben können. ;)
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
16.984
Kekse
54.868
Ort
münchen
Dann ergänzen wir noch: Die 250 Ohm-Variante vom DT770 eignet sich mehr für den Mixingprozess, die 32 und 80 Ohm-Varianten sind mehr für den praktizierenden und übenden Musiker gedacht.

Das ist Geschmackssache. Ich finde tatsächlich die 32 Ohm Version klanglich am besten und ein Kumpel von mir, der für andere Bands die Aufnahmen mastered, hat seinen 80 Ohm mit meinem 32 Ohm Hörer verglichen und sich anschließend auch den 32er zugelegt. Den 32er gab es auch zunächst nur als limited Edition mit dem "Japan-Leder" Kopfband, wurde dann aber regulär ins Programm aufgenommen, weil er sich so gut verkauft hat.

Der Vollständigkeit halber erwähne ich hier noch den Audio Technica ATH-50M(X) - der ist auch prima.
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.085
Kekse
19.021
Ort
Rheinland
Hm, vielleicht wechsel ich dann auch mal auf den 32er, den konnte ich seinerzeit beim Kauf leider vor Ort nicht testen... :gruebel:... :D

Wobei die Frage ist: Was für einen Sound will ich beim Üben?
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
16.984
Kekse
54.868
Ort
münchen
So riesig sind die Unterschiede nicht - aber wenn ich gar keinen hätte, würde ich den 32er nehmen. Der funktioniert auch an Handys noch passabel ohne KH Verstärker.
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.085
Kekse
19.021
Ort
Rheinland
Noch weniger Ohm hätte ja dieser In-Ear, den ja viele Hobbymusiker, die Budget-orientiert investieren, im Proberaum und Live einsetzen (20 Ohm):


Naja, so eine kleine Membranfläche für einen dynamischen Einwegetreiber halte ich schon für "gewagt". Dann doch lieber einen Ohr-umschliessenden normalen KH mit grösserer Membranfläche wie den DT770.

Ich selber habe für Proberaum und Live dieses Jahr in diesen hier investiert (UVP: 399,00 Euro / Strassenpreis: 295,00 Euro):


Ja ich weiss, ist ausserhalb vom Budget des Anfragenden...ist aber eine sehr ernst zunehmende Alternative für einen sehr gut klingenden IEM, wo andere Hersteller rund 600 Euro und aufwärts für aufrufen.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
P.S.: Der Vorteil bei Marken-KH wie dem DT 770 liegt natürlich auch darin, daß Ersatzteile über viele Jahre hinweg nachbestellbar sind, was bei billigen No-Name Produkten natürlich über den Kaufpreis nicht realisiert werden kann.
 
P
pfs2222
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.20
Registriert
20.03.19
Beiträge
49
Kekse
81
Superlux HD 681
Robust, mit Kabel, bei mir ist er komfortabel. Kosten 19,90 :eek:Klang ist für den Preis Klasse. Schnickschnack kann man später noch kaufen .....
Den hab ich mir auf mehrfache Empfehlung auch gekauft und bin sehr zufrieden damit. Einziger Nachteil : es wird warm darunter, aber das ist halt bauartbedingt.
 
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Da Du über einen Line6 Spider Jam spielst, sollte der Klang des Superlux definitiv ausreichend sein.

Spare Dir lieber die 80 Euro Differenz und leg Sie Dir zur Seite um irgendwann einen besseren Amp zu kaufen, wenn Du Blut geleckt hast:)

Ich möchte nicht Deinen Amp schlechtreden, für den Anfang ist der ok, aber da ist noch viel Luft nach oben.
 
G
Gast268730
Guest
Hier der Link,
Habe das Modell mehrfach in Betrieb und bin sehr zufrieden. Nutze die Kopfhörer regelmäßig und viel in verschiedenen Anwendungen.
Hoher Tragekomfort
Robuste Konstruktion
Überraschend guter Klang
Spitzen Preis/Leistung
Mein ältester ist mind. schon 5 Jahre in Betrieb, wenn nicht länger.

Kann ihn nur empfehlen
Hier noch der Link
https://www.thomann.de/de/superlux_hd681.htm

Den hab ich mir auf mehrfache Empfehlung auch gekauft und bin sehr zufrieden damit. Einziger Nachteil : es wird warm darunter, aber das ist halt bauartbedingt.
Superlux HD 681
Robust, mit Kabel, bei mir ist er komfortabel. Kosten 19,90 :eek: Klang ist für den Preis Klasse. Schnickschnack kann man später noch kaufen .....
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.353
Kekse
31.040
Ort
Süd Hessen
Ich nutze seit ein paar Jahren schon den Klassiker von AKG:


Ich nutze ihn mit den Velours (Kunst "Wildleder") Polstern, weil das auch im Sommer nicht "schwitzig" ist. Für mein Inear Monitoring habe ich wesentlich teurere Hörer von Westone, finde aber das zuhause zum Üben Overear Kopfhörer auf die Dauer bequemer sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
aspenD28
aspenD28
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
26.08.12
Beiträge
1.763
Kekse
11.192
:great:+1 für den AKG bei denen es auch der K240 sehr gut tut. Bequemer wird es kaum.
 
N
Neo6683
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.19
Registriert
15.08.19
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo zusammen und danke für die vielen Beiträge.
Ich werde mir wohl für den Anfang den AKG K 240 MKII kaufen und ausprobieren.
 
dugabe
dugabe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
1.224
Kekse
2.283
Ort
Schleswig-Holstein
Auch noch mal +1 für den AKG K271 MKII :) Die haben wir sogar überall im Büro, daher kenn ich die überhaupt.
 
Wiedfried
Wiedfried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.20
Registriert
19.11.14
Beiträge
140
Kekse
470
Ort
Glauchau
Ich nutze diesen https://m.thomann.de/de/superlux_hd668_b.htm am Boss GT-1 und voll auf zufrieden.

Mir gefällt der Klang der halboffenen Ohrmuscheln besser als von geschlossenen, Mal ganz von der Wärmeentwicklung zu schweigen :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben