Endlich guter Live Sound / matscht

von crusi667, 12.02.08.

  1. crusi667

    crusi667 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #1
    Hi,

    ich weiss das Thema ist schon in mehrern Threads angesprochen worden aber ich benötige eine individuelle lösung bzw. Tips für Unsern Raum...

    Unser Sound "matscht" ziemlich und z.B. das Keyboard setzt sich nicht durch. Das Schlagzeug ist extrem laut... so das ein Proben ohne Gehörschutz unmöglich ist.

    Die Basedrum wird zusätzlich noch abgenommen und über einen Monitor links vom Drummer verstärkt... (damit er sich selbst hört sagt er ...hm..)

    Das Keyboard kommt momentan nur über einen Monitor der rechts vor der PA Box steht und in den raum strahlt.
    Demnächst wollen wir probieren das Keyboard komplett über die PA rauszugeben (macht das Sinn)

    Zur Dämmung ist lediglich ein Teppich hinter dem Schlagzeug an die Wand genagelt und ein kleiner Läufer hinter dem Keyboard.

    Das Schlagzeug ist auch deutlich über die PA mit Echo zu hören ^^ grml.....

    Schaut euch einfach ma meine Skizze an und sacht ma wie irh das lösen würdet.....

    Idee von mir häng ich auch mal mit rein^^

    Greetz und Danke

    Crusi


    P.S. Noch vergessen .. das Schlagzeug steht auf einem Holzpodest was aus Europaletten mit Spanplantten besteht.
     

    Anhänge:

  2. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 12.02.08   #2
    2 Probleme hab ich: ich kann auf beiden Plaenen keinen Bassamp (bzw. die Box dazu) entdecken 2.: ich weiss nicht, wer kai ist - sprich fuer wen der monitor gedacht sein soll...

    Anmerkungen:
    - bei den meisten Bands empfielt es sich sowieso immer mit gehoerschutz zu proben - falls einem etwas am gehoer liegt.
    - wenn die drums zu laut sind: man kann sie daempfen. Ausserdem sollte der drummer ueberlegen (wenn der schon drums auf nem monitor braucht), ob ein kopfhoerer mit den entsprechenden drums nicht die bessere und band-freundlichere loesung ist
    - wie stark hallt denn der raum, wenn ihr ihn kaum gedaemmt habt? Ist da sonst nackter beton? Weil dann koennt ich mir vorstellen, dass der Raumklang schonmal das erste problem darstellen koennte :)

    Edit: nach nochmaligem anschauen vermute ich, dass kai der keyboarder ist - insofern sollte sich diese frage eruebrigt haben...
     
  3. crusi667

    crusi667 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #3
    Jo.. cool, Danke für die schnelle antwort^^

    Kai ist Unser Sänger! Und halt sein Monitor dazu ;)

    Der Bass spielt direkt über die PA, deswegen gibt es keinen Bassamp und die Wände sind ganz normal mit Rauhfaser tapeziert.
    Der Raum hallt beim klatschen mit den Händen leicht nach aber halt kein Echo würd ich sagen.

    Ich hab üerlegt ob wir noch nen paar Teppiche aufhängen^^
    Das Fenster soll auch noch während der Proben abgedeckt werden.

    Was sagst du denn zu dem Podest? Hab gehört das das auch nen Problem sein kann da es nicht gedämmt ...
     
  4. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 12.02.08   #4
    heee?
    wenn kai der saenger ist, dann vermisse ich auf beiden plaenen den keyboard-monitor...
    Wie ist denn die PA dimensioniert? Wenn die eher klein ist, dann duerfte keys ueber pa u.U. keine brauchbare loesung sein (bei ner probenraum-pa mit bass, vocals und strings vom key koenntest Du schon schwierigkeiten bekommen).
    Wenn ihr dem drummer nen kopfhoerer verschreiben koenntet, dann haettet ihr u.U. die moglichkeit die monitore von ihm wegzustellen - dann muesstet ihr sie auch nicht so laut aufreissen um gegen seinen sound-teppich anzukommen?
    Ich glaube (wobei das nur meine persoenliche meinung ist - ich bin da kein experte), ich wuerd es so versuchen, wie angehaengt. Das haette folgende effekte:
    - Gitarren raeumlich getrennt -> weniger soundmatsch
    - saenger zwischen den gitarren -> hoert beide in etwa gleich gut (ohne PA)
    - bassist mit "eigener" pa-box -> beim stereo-mix koennte man da den bass etwas lauter machen, ohne ihn ueberall gleich zu laut zu machen
    - 2. pa-box entweder fuer den drummer (falls kopfhoerer keine loesung sind) oder fuer alle als raum-vocals und raum-keys (besser)
    - falls 2. pa-box fuer den drummer ist, koennte man die komplett zu ihm drehen - s. Vorteil beim basser.
    - pa-rack/pc in reichweite fuer jeden
    - jeder koennte jeden sehen

    Ich bin wie gesagt kein experte, was sowas angeht, aber das waer mein versuch, wenn ich mit dem line-up in sonem raum proben wuerde.

    Wg. teppichen: wie habt ihr die an der wand befestigt? Es empfielt sich (aus erfahrung) die an Leisten zu befestigen, so dass sie etwas abstand zur wand haben. Evtl. sollte man da noch mehr drauf machen (wenn es schon beim Klatschen hallt, dann wird das bei ner Snare ver-x-facht.
     

    Anhänge:

  5. crusi667

    crusi667 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #5
    Was für eine Leistung die PA hat weiss ich nicht genau unsd müsste erst nachfragen.
    Den Monitor vom Keyboard hab ich vergessen einzuzeichnen *dumdidum* ;)
    Bei der Aktuellen aufstellung steht er aber rechts vom Schlagzeug.

    Die Teppiche sind zemlich direkt an der Wand befestigt^^
    Wieviel Platz sollte man lassen zwischen Teppich und Wand? 2-3 cm reichen?

    Deinen Vorschlag hab ich den Jungs ma zugeschickt.
    Find ich so auch nicht schlecht ....
    Und deinen Hinweiss mit der Snare kann ich nur bestätigen ;)
    Aber ich glaube das das Echo auch durch das Mic von den Vocals kommt...
     
  6. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 12.02.08   #6
    naja - dass das vocal-mic drums/gitarren/etc. mit drauf hat, wirst du nie ganz verhindern koennen.

    Die genaue PA-Leistung ist ja auch nicht so spannend sondern eher die Frage was da alles drueber laeuft und ob die ausreichend dimensioniert ist (auch bzw. gerade die boxen), um das alles matsch-frei wiederzugeben... Die ganze umbauerei wird naemlich nur was bewirken, wenn das gewaehrleistet ist.
    Versucht das doch mal aus: der keyboarder soll nen moeglichst dicken sound (strings oder fette synthies mit viel bass und moeglichst breitem frequenz-spektrum) in proben-lautstaerke raushauen, dann den bass dazu, dann die vocals und so - halt schritt fuer schritt - und immer achtet ihr alle genau drauf, ob die boxen das noch matsch- und zerrfrei wiedergeben.
    Allerdings solltet ihr dann natuerlich alle realistische sounds/lautstaerken spielen (sonst bringt das logischerweise nicht so viel). Wenn das, was aus der PA kommt, dann irgendwann anfaengt zu matschen, dann wisst ihr, dass ihr euch ueber die PA gedanken machen muesst - wenn alles spielt, was in der Probe ueber die PA laeuft, und es klingt noch gut und matscht nicht, dann sollte sie ja ausreichen, dann koennt ihr euch ueber aufstellung/daemmung etc. gedanken machen.

    Wg. teppichen: Wir haben die Teppiche so angebracht: oben (5 cm unter der decke) und etwa auf halber raum-hoehe ne leiste (ganz normale, 5 cm breite, 1-2 cm dicke) angebracht, da dann mit dachpappennaegeln (was n wort) die teppiche draufgenagelt. Funktioniert bei uns ganz gut so :)
     
  7. crusi667

    crusi667 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #7
    Erstmal Danke für deine Hilfe...:great:

    Wir werden das nach dem nä#chsten GIG ma ausprobieren wenn eh alles abgebaut ist.
    Ich geb dann ma rückmeldung hier ^^
     
  8. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 12.02.08   #8
    nichts zu danken :) Bin wie gesagt kein experte, aber so (oder so aehnlich) sind wir in unseren raeumen bisher meist vorgegangen...
    Bin gespannt auf's feedback :)
    Viel Erfolg!
     
  9. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 13.02.08   #9
    Noch ein kleiner (Drummer-)Hinweis:
    Das Schlagzeug ist nicht zu laut, höchstens der Drummer, der es bedient! Das er seine eigenen Bassdrum jedoch nicht gut hört, kann ich nur bestätigen, das ist tatsächlich ein Problem für uns, da der Schall der BD nach vorne geht! Bei uns habe ich sie auch abgenommen und über die PA geführt!
     
Die Seite wird geladen...