Endstufe für 4x EV T251 und 4x EV T18

von poldidenk, 30.07.06.

  1. poldidenk

    poldidenk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    19.04.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #1
    Bitte wiedereinmal um euren Rat: Wir spielen zur Zeit eine Dynacord XA-2600 auf obige Boxenkombination - an anderer Stelle hab ich schon mal erwähnt, dass ich mit dem Gesamtsound nur bedingt zufrieden bin - Höhen werden schrill und es will sich kein zufriedenstellender Subbass einstellen. Dürfte mit der Charakeristik der Frequenzweiche zusammenhängen, die aber leider fix ist.
    Wir wollen am liebsten die Boxen behalten und 2 neue Endstufen mit einer externen Frequenzweiche anschaffen - was würdet ihr empfehlen ?

    Wir sind eine Coverband, die für 300 bis 1.500 Personen von Roland Kaiser bis ACDC spielt.

    DANKESCHÖN !
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 30.07.06   #2
    Hallo!

    Die T251 ist durch ihre Badewanne im Frequenzgang meiner Meinung nach vollkommen ungeeignet für Livemusik. Für Disko ok, aber für Live fehlt es einfach an Informationen im für die Sprachverständlichkeit wichtigen Mittenbereich. Dann ist das Verhältnis von Tops zu Subs einfach ungünstig. Pro Top braucht man schon mindestens zwei Subs oder einen Doppel18er wie z.B. den MTL2.
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 30.07.06   #3
    Das hatte ich auch schon mal erwähnt:
    https://www.musiker-board.de/vb/1427238-post2.html

    @ poldidenk:
    Ich würde an deiner Stelle wirklich über eine komplette Neuanschaffung nachdenken, empfehlen kann ich dir guten Gewissens:

    Föön
     
  4. poldidenk

    poldidenk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    19.04.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #4
    Danke für eure Antworten - eine komplette Neuanschaffung kommt eher nicht in Frage - unser Bandprojekt ist nur mehr für das Jahr 2007 gesichert.

    Was haltet ihr von der QSC PLX 3602 Endstufe für die Subwoofer ?
     
  5. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 31.07.06   #5
    Meine Meinung:

    Tops Bi-Amped:
    Hochtöner:
    https://www.thomann.de/de/samson_servo_600.htm oder
    Yamaha P-2500 S
    Mitteltieftöner:
    Yamaha P-7000 S oder QSC PLX-3602 (ersteres bevorzugt)
    Subs
    Yamaha P-7000 S oder QSC PLX-3602 (letzteres bevorzugt)

    Wobei ich bei den Mitteltieftönern und Subs jeweils die Befeuerung noch fast für unterdimensioniert halte, besonders beim Sub.

    Dazu eine Weiche:
    https://www.thomann.de/de/behringer_dcx2496_ultradrive_pro_lautsprechermanagement.htm
    (schon wieder Lieferprobleme, bei Musik-Service findet die Suche sie nicht)
    Ein EQ davor, um einige Probleme auszubügeln:
    Behringer Ultra-Curve Pro DEQ-2496
    Und ein Mic, um das auszumessen:
    Behringer Ultra-Curve Pro DEQ-2496 oder
    https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_mm1.htm

    Und dann einen freien Tag und einen Kasten Bier, um das richtig einzustellen...
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 31.07.06   #6
    Meine Empfehlung wäre diese Endstufe für die Bässe:

    Tinitus Sound Production - Powersoft DIGAM 5000...

    Ausreichende Leistung und Reserven für deine Bässe, zudem sehr leicht und nur 1 HE groß, leider nicht ganz billig.
    Falls diese Endstufe preismäßig über deinen geplanten Ausgaben liegt und das Gewicht des Amps eher eine untergeordnete Rolle spielt, wäre dieser Link auch ein Tipp:

    LD-Systems PA-1600 X Power Amplifier

    Von der PLX Serie bin ich nicht ganz so begeistert, zumindest im Bezug auf die Leistungsangaben im Bezug zu meinen alten konventionellen QSC's.
    Ich muß dazu aber anmerken, das ich nur die 1602 vergleichen konnte.

    Als Frequenzweiche würde ich diese hier nehmen:

    Dynacord Powermax 230

    Damit solltest du auch den Frequenzgang deiner Topteile in den Griff bekommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping