Endstufe für Clubsetup

von OFFFI, 01.08.05.

  1. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 01.08.05   #1
    moin


    in meinem Setup stehen folgende veränderungen an:

    pod pro wird ersetzt durch onestone preamp
    jcm900 top kommt weg und onestone endstufen her

    Jetzt bleibt der Pod und ne Marshall 1960 box. Da ich in nächster zeit viele Cluggigs spielen werde (stichwort dolby monotones) dachte ich mir ich bau mir auf basis es pod ein Clubsetup. Jetzt brauch ich eine endstufe. Die wird wohl auch der Onestone übernehmen nur hab ich da mal in paar fragen:


    Da ich nur einen Sound benötige und den mit dem Pod auch hinkriege währe eine neutrale Endstufe gut, also besser transistor ?! Onestone sagt er kann auch eine sehr neutrale Röhrenendstufe bauen, aber da vertraue ich ihm nicht denn der baut überall Röhren ein... :rolleyes:


    was würdet ihr sagen ist da zu beachten ?
     
  2. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 01.08.05   #2
    wenn's komplett neutral bleiben soll: transistor, allerdings macht das nur sinn, wenn die vorstufe bereits den sound einer endstufe simuliert. also wie beim POD. wenn du jetzt auf diese onestone vorstufe umsteigst, dann macht eine röhrenendstufe schon sinn.
     
  3. OFFFI

    OFFFI Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 01.08.05   #3
    nein nein .. also ins rack kommen 2 onestone endstufen und ein onestone preamp... dafür aus dem rack kommt der pod.. und mein rack amp der jcm900 (den werde ich verkaufen) bleiben die box und der pod.. und für die will ich ne endstufe.

    Denn die endstufen werden so um die 40 kilo stück wiegen und n volles 20he rack macht auch was aus ^^


    darum will ich aus pod+ endstufe + marshalbox ein clubsetup für ganz kleine gigs basteln. Also eine Endstufe zum Pod.. Da wird ein Transistor amp dann das beste sein oder ?=
     
  4. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 01.08.05   #4
    achso, das war jetzt nicht so einfach zu kapieren :D

    40 kilo? baut der die aus gußeisen oder wie?

    im prinzip ja, der POD hat ja eine ampsim und wenn du das signal einfach nur verstärken willst, macht so eine tech21 powerengine oder eine rocktron velocity sinn. außer du willst partout eben einen röhrigen sound.
     
  5. OFFFI

    OFFFI Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 01.08.05   #5
    ich will den sound den der Pod macht samt speakersimulation... ich brauch nur einen cleanen sound und einen Zerrsound, und die sind beide sauber im pod ein programmiert alles toll. Wie gesagt Endstufe wird auch Onestone bauen, nur weigert er sich ne transe zu bauen (Valvoholic) und darum wollte ich heir mal objektive meinungen was besser währe.
    Also transistor, sollte jemand meinen eine röhre müsse her so möge er jetzt sprechen über für immer schweigen


    @the_paul

    Die Endstufen werden je 300 watt haben und der will die mit je nur einer Röhre versorgen einer GU irgentwas frag micht nicht... :screwy: jedenfalls werden die je 5he hoch sein wenn ich das richtug verstanden habe und hinten im rack montiert :screwy: und nein, sie sind aus Kohlefaser
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.08.05   #6
    Wo spielst du??? Desaster Area??????????? :eek:
     
  7. OFFFI

    OFFFI Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 01.08.05   #7
    hamburg docks ist nächster großer gig


    es geht einfach darum bei richtig power noch richtig cleanes signal zu haben, und das geht bei röhren nur mit richtig power
     
  8. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 01.08.05   #8
    Zweimal 300 Watt ist schon krass. Aber gut, der Mann wird wissen, was er tut. Bitte poste aber mal ein Review, wenn du die Endstufen hast. Gerade die Röhrenbestückung würde mich interessieren (nur 1 Röhre?????).
     
  9. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 01.08.05   #9
    ich frage mich wozu du 2 stück davon brauchst. so riesig ist der laden auc wieder nich und ausserdem wir dein amp sowieso abgenommen deshalb bringt dir so viel leistung nix.

    für den pod könntest du auch ne normale pa endstufe nehmen. damit klingt der pod sehr gut.

    x-man
     
  10. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 01.08.05   #10
    Ich hab das jetzt so verstanden, dass Du quasi ein Minirack mit deinem POD und einer Endstufe bauen willst um es zunächst als Übergangslösung zu haben bis das Onestone Rack fertig ist und vielleicht danach als Backup oder Clubrack weiterzubenutzen, richtig?

    Dann würde ich eine kleine 1HE Studioendstufe nehmen. Die Teile sind in Stereo ausgelegt (ich geh mal davon aus, dass Du Stereo brauchst, wenn Du mit 2 Endstufen mit dem Kaliber planst) haben einen neutralen Klang und sind meistens auch sehr leicht. Ich würde versuchen das "Minirack" möglichst klein (so 3-4HE) und leicht zu halten, da es so als Backup Rack eingesetzt deutlich praktischer ist. Als Endstufe würde ich eine mit maximal 2x50W nehmen, da die normalerweise laut genug sein müsste, vorallem wenn der Amp eh abgenommen wird.

    Aber die Endstufen, die Du da bauen lässt würden mich auch mal sehr interessieren....
     
  11. OFFFI

    OFFFI Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 09.08.05   #11
    :cool:


    ich habe das Onestone rack. In dem Rack werkelt ein pod pro. Den brauch ich aber nicht mehr, denn ich ich kriege von Onestone noch einen Preamp. Den Gainmaster, review folgt. Des weiteren kriege ich von Onestone 2 endstufen mit je 300Watt, einfach weil ich wenn ich ein tiefes E spiele den anschlag spüren will, das gibt besseres Feeling, und dabei aber noch absolut clean sein will.

    jetzt fallen für die neuen geräte aus dem rack raus, Der Pod, und der jcm900 samt box (der jetzt einfach daneben steht)

    Für den jcm habe ich schon einen Käufer, bleiben Pod und Box für die ich allerdings dann noch eine Endstufe brauche. Ich habe jetzt Onestone beauftragt mir eine Transistor endstufe zu bauen, die wird 1 he haben, dann komme ich mit nem 3 he rack hin.

    thread kann zu gemacht werden
     
Die Seite wird geladen...

mapping