Endstufe Reparieren - brauche hilfe bei Fehlersuche

von alex0293, 03.11.09.

Sponsored by
QSC
  1. alex0293

    alex0293 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Teltow
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.217
    Erstellt: 03.11.09   #1
    Hallo,

    Ich hab von einem Freund eine einfache Endstufe geschenkt bekommen.

    Wenn ich sie anschalte gehen zumindest vorne die LED's an und der Lüfter springt an.
    Ich bekomme auch aus dem Ausgang kurzfristig ein Signal (Musik) die ich normal einspiele.
    Jedoch nach 5 sek. oder so ist nix mehr da, drehen an den Potis etc. bringt nix.
    Einzigste was ich noch hab ist das rauschen, das ist aber auch mit musik...

    Durchgebrannt ist augenscheinlich nichts, hab auch mit einem Durchgangsprüfer sämtliche Verbindungen geprüft - Positiv

    Nun meine Frage, weiß einer woran das liegen kann?

    wie bekomm ich das rauschen weg, sowas nerft mich höllisch (das signal am input ist rauschfrei



    mfg Alex
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.414
    Zustimmungen:
    4.414
    Kekse:
    118.083
    Erstellt: 03.11.09   #2
    Hallo Alex,

    wenn Du mal schreiben würdest, um welches Gerät es sich genau handelt, wäre es leichter, auf Deine Frage zu antworten ;)...
     
  3. alex0293

    alex0293 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Teltow
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.217
    Erstellt: 03.11.09   #3
    ohh sorry, hatte ich eig vor...

    Es ist eine "McCrypt PA8000MKII"
    Ist aus der Conrad Billig serie.

    hab selber schon die PA4000 gehabt und war immer zufrieden, ist auch rauschfrei.


    mfg Alex
     
  4. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 03.11.09   #4
    Also das Signal bleibt gleich, aber das Rauschen nimmt extrem zu?
    Oder wird die Musik leiser und man hat etwas Grundrauschen?
    Verändert sich das Rauschen mit der eingestellten Verstärkung?
     
  5. alex0293

    alex0293 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Teltow
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.217
    Erstellt: 03.11.09   #5
    rauschen ist immer da, einmal hatte ich kurz noch musik mit dem grundrauschen, inzwischen aber nichtmehr.

    vermute die vorstufe ist hinüber.
    ich suche grad nen punkt, an dem ich direkt in die endstufe gehen kann...
    einer nen tipp?
     
  6. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 03.11.09   #6
    Ich tippe auf einen eingetrockneten Koppelelko im Eingang. Da würde ich einfach mal die Elkos, die da im Signalweg sind, mit dem Multimeter überprüfen. Einfach (richtige Polung) im 20 MOhm Widerstandsbereich auf den Elko gehen und sehen, ob der angezeigte Widerstand (der natürlich nur die Spannung am Elko ist), linear ansteigt. Steigt der recht schnell, ist vermutlich der Elko hin.
    Alles natürlich im ausgesteckten Zustand nach 30 min. Wartezeit.

    'Direkt in die Endstufe' kommt man vermutlich am Schleifer des Lautstärkepotis, aber da würde ich das Signal (und Masse, was ein Ende der Schleifbahn ist) von dort herauslegen und dann die Endstufe wieder geschlossen betreiben. Offen die Endstufe bitte nicht anschalten, die Gefahr unterschätzen viele.
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.688
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.354
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 04.11.09   #7
  8. alex0293

    alex0293 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Teltow
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.217
    Erstellt: 04.11.09   #8
    So neue Zwischenergebnisse:

    Bin mit nem Freund der sowas hobby mäßig macht, jedoch keine ahnung von der AMP hat mal alles durchgegangen.

    Kurz zur Vorstufe:

    Der IC hat 4 inputs, 1/2 und 3/4 sind doppelt belegt.
    Output 1-2 geht in den Verstärker, 3-4 geht in das LVL Meter.

    Soviel konnten wir schonmal rausfinden.

    Die Endstufe ist grade bei meinem Freund, da sein Vater Elektroniker ist und wir uns von ihm hilfe erhoffen.

    Das Problem bei dem IC ist, dass weder ein Signal am Amp Out noch am LVL meter ankommt. Daher vermuten wir, dass der IC hinüber ist.

    Leider ist der IC nicht gesteckt, sondern gelötet:( er wird ihn überprüfen und dann schauen wir weiter.

    mfg Alex
     
  9. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 05.11.09   #9
    Au weia, bei dem Schaltplan läuft es mir kalt den Rücken hinunter...
    LM324 für Audio und dann noch diese interessante Implementierung eines Limiters:ugly: zusammen mit der vermutlich nicht wirklich klirrarmen Endstufe...
     
  10. alex0293

    alex0293 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Teltow
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.217
    Erstellt: 05.11.09   #10
    ja, aber für geschenkt ist sie besser als nix.
    Und auf den Monitoren störts die meisten nicht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping