Engl Thunder klingt matschig/klirrt

von Zykloniac, 12.07.07.

  1. Zykloniac

    Zykloniac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    37
    Ort:
    BW(Tuttlingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #1
    Hey Leuts,

    hab folgendes Problem:

    Wenn ich meinen Engl Thunder (dürfte schon locker 6 oder 7 Jahre aufm Bucken haben, also die alte Version + ~60h alte Röhren) im Lead-Kanal mit Gain"Boost" auf ca. die hälfte aufdreh' (GainRegel knapp über der Hälfte, Bass voll aufgerissen, Mitten gar keine und dreivertel Höhen) hört sich der Sound sehr undefiniert bzw matschig an. Die Höhen klirren und die Bässe brummen übermäßig...es wird nur noch ein unschöner Soundwirrwarr.
    Der Amp rauscht auch ziemlich im "Ruhezustand", selbst wenn ich den Volumepoti an der Klampfe ganz zurückdreh.

    An was kann das liegen?
    Hat das vllt was damit zu tun, dass der Amp nahe neben meinem PC steht?

    BTW: Ich spiel ne Yamaha RGX721DG mit passiven Pickups und .11-.49 Saiten auf C-Tuning

    danke für Antworten

    €dit: Ich hatte leider noch keine Möglichkeit, ne andre Klampfe auf meinem Amp zu spielen um die wenigstens eine Möglichkeit auzuscheiden.
     
  2. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 12.07.07   #2
    hast doch alles schon selbst beantwortet :D

    mal ehrlich, wenn du die Mitten raus und die Bässe voll reindrehst, was erwartest du dann ?
    klingt das dann nicht wie ne Billigtranse ?

    mach mal Bass, Mid und high auf 12 Uhr und regle dann mal ancheinander nach,
    alo bsp: bass 12Uhr, Mid (wenns schon wenig sein soll) 12-13 Uhr, High 15 Uhr..
    isses dann zu wenig bassig, schraub halt die Bässe weiter auf, aber tu dir den Gefallen und regle endsprechend die anderen Potis nach...

    Gitarre ist n Instrumennt das durch die MITTEN lebt und in diesem Frequenzbereich sind auch die Stärken der Gitarre.
    ...wenns nur wumern soll, versuch mal Bass evtl ?


    Robi
     
  3. Zykloniac

    Zykloniac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    37
    Ort:
    BW(Tuttlingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #3
    entschuldigt den jetzt wahrscheinlich noobigen beitrag, aber wie krieg ich dann nen richtig fetten hard/-metalcoresound hin? n zerreffektgerät wollt ich mir sowieso noch zulegen. aber gibts da noch andere faktoren, ohne, den sound matschig zu machen?
     
  4. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 12.07.07   #4
    ich zitire mich mal selbst:
    :great:

    alle Toneregler auf 12Uhr und von da aus regeln, also rein und rausreglen wie du´s brauchst
    und bitte, vergiss die Mitten nicht, ohne Mitten hörst du dich in der Band nämlich nicht

    ich seh gerade du wohnst in Tuttlingen, ist janet weit weg von mir,
    kannst auch rummkommen und den Thunder mitbringen, wir finden dann schon n Setting was dir gefällt, ich hlef da oft und gerne :great: (schreib ne PN wenn du lust hast)

    Robi
     
Die Seite wird geladen...

mapping