Entscheidungshilfe: Gibson LP Studio oder ESP LTD EC-401 VF

von Thom78, 06.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Thom78

    Thom78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.09   #1
    Moin Moin,

    wie der Threadname schon sagt, stehe ich vor einer für mich schweren Entscheidung. Also mein Budget beträgt max. 800€. Ich bin ein Fan von verschiedener Musikrichtung, ich mag Metal sehr aber auch viele cleane Sachen, spiele sogesehen viele Richtungen (fängt bei Guns 'n Roses an bis Metallica und irgendwann mal Johnny Cash und Co.) und lege mich auf keine genau fest.

    Auf genau diese Beiden habe ich abgesehen und keine anderen (darum bitte keine Vorschläge anderer Marken, danke.)

    Gibson LP Studio
    ESP LTD EC-401 VF

    Nun, nach all euren Erfahrungen, zu welcher würdet ihr mir eher raten?
    Wichtig wäre für mich da natürlich der Sound und die Qualität der Verarbeitung!
    Unterscheiden sich die Gitarren vom Sound sehr oder hört man das eher nicht so stark?

    Gespielt habe ich schon beide mehrfach in den letzten Monaten, aber nie gleichzeitig. Mal gab es diese, mal die andere nicht in den Läden. Da gute Gitarrenläden recht weit weg von mir sind, habe ich selten die Gelegenheit zum antesten. Und so auf die Ferne bewertet, ich mochte beide irgendwie vom Sound her.

    Nun, ich pers. tendiere irgendwie mehr zu der LTD. Grund ist einfach die sehr edle Verarbeitung (wunderschönes Tobacco Sunburst), die Bindings natürlich auf die ich sehr stehe, schöne Allu-Potis sowie Flaggen-Inlays, die moderne LP-Form mit spitzen Cutaway an der Kante, usw. Ich möchte auch die VF version, aus dem Grund, dass sie full-thick ist und Seymour Duncan's eingebaut hat, welche warm ala Gibson klingen und verzerrt auch Biss haben für einige Metallica-like Stücke zB., oder täusche ich mich da? Auch wichtig wäre für mich da der Sustain, gibts da große Unterschiede beider Klampfen?

    Bei der Gibson Studio ist halt ihr Name und der Ruf so eine Sache, irgendwie will man schon mal eine Gibson sein eigenes nennen, aber ist die Studio es auch wert eine richtige Gibson genannt zu werden? Und wie würde sie ungefähr im Vergleich mit der LTD VF abschneiden? Wie gesagt, ich konnte sie leider nie direkt miteinander testen sondern mit großen Zeitabständen, da kann ich nicht so wirklich urteilen bzw. mir gefielen beide vom Sound her, Verarbeitung ganz klar die LTD!

    Erfahrungen, Empfehlungen, Ratschläge?
    Brauche Hilfe, sitze schon halben Tag und mir tut der Schädel vom nachdenken weh! :D:confused::gruebel:

    Und falls es noch wichtig ist, spielen tue ich auf Peavey Vypyr 75.

    MfG,
    Thom
     
  2. Samuel_Groth

    Samuel_Groth Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    2.356
    Ort:
    Bensheim
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    38.210
    Erstellt: 06.11.09   #2
    Klingt so als hättest Du Dich eigentlich schon für die LTD entschieden, zögerst aber weil in Deinem Kopf die versammelte Marketingabteilung von Gibson non-stop "Only a Gibson is good enough" trällert.

    Lies Dir doch mal Deinen eigenen Beitrag durch! Ein Loblied auf die LTD! Und was ist mit der Gibson?......Ja, das ist halt ne Gibson, ne?



    Sustain hängt (was die Gitarre angeht) von der Verarbeitung und der Einstellung ab. Eine Gibson hat nicht automatisch ein tolles Sustain nur weil Gibson drauf steht. ;)

    Wenn Du also großen Wert darauf legst: Gitarre im Laden selbst antesten und diese dann auch kaufen wenn sie gefällt.

    Abschliessend noch: Ich glaube Du machst mit keiner der beiden Gitarren was falsch. Die Frage ist - wenn man Deinen Beitrag so ließt - eigentlich nicht "Gibson vs. ESP" sondern: Kannst Du die Gibson Werbung in Deinem Kopf abschalten und eine vernünftige Entscheidung für die Gitarre fällen, die Dir haptisch und optisch besser als die Gibson und vom Klang her genauso gut gefallen hat?
     
  3. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    7.01.18
    Beiträge:
    9.587
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.198
    Kekse:
    32.866
    Erstellt: 06.11.09   #3
    Obwohl ich eher LTD Gitarren empfehle, muss man immer im Hinterkopf behalten, dass die Produktionkosten der LTD (Indonesien) weit unter der Gibson (USA) liegen. Ich denke aber nicht, dass du mit einer der beiden Gitarren was falsches machst. Vom WERT ansich, ist die Gibson imho über der LTD angesiedelt.
     
  4. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.217
    Kekse:
    18.580
    Erstellt: 06.11.09   #4
    Die Gibson LP Studio wurde nur auf das Minimum an "Luxus" getrimmt, um dennoch eine vollwertige Gibson Paula an den Mann zu bringen (Made in USA).

    Bei der Ltd EC401 VF wurde mehr Wert auf die Optik gelegt, was bei Produktionkosten und Herstellungsort auch "günstiger" ausgefallen ist (Made in Indonesia).

    Eher interessieren würden mich an deiner Stelle, die eingesetzten PU's! Für deine angestrebten Soundwünsche, fährst du mit den Seymour Duncans besser da sie etwas flexibler sind als die Burstbucker.
    Vom Sustain her hat aber die Gibson wieder ein bisschen mehr Vorteile; d.h. "harmonierende Hölzer" bei Korpus und Hals (mehr oder weniger aus einem Stück).

    Ich selber spiele ne EC-1000FR und bin zufrieden damit. Sie bietet mir "mehr" als ne Gibson LP Standard. Die Entscheidung welche du schlussendlich aber kaufen solltest kann ich dir aber damit nicht abnehmen.
     
  5. Thom78

    Thom78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.09   #5
    Nun, da hast du vermutlich recht. Den Namen "Gibson" kriege ich einfach nicht aus dem Kopf. Ist irgendwo schon ein großer Wunsch diese zu besitzen, man denkt auch automatisch, ne Gibson muß einfach am geilsten von allen klingen. Die Studio gefiel mir von Sound auch wunderbar, keine Frage. Aber das tat die LTD auch, ich empfand bei der LTD den Hals auch angenehmer zu bespielen (er ist glaub ich etwas dünner als die der Gibson Paula oder?) kam mir jedenfalls so vor. Und natürlich spielt das Optische eine sehr große Rolle. Für mich muß die Gitarre einfach so aussehen wie sie auch klingt, ne Macke von mir. ^^

    Vielleicht sollte ich einfach mal beide bestellen und die behalten, welche mir am besten zusagt. Aber ich weiß jetzt schon, dass ich dieses offenporige Holz der Gibson Studio nicht ausstehen werde (empfinde die worn browm sowie cherry als Unfälle *g*), dafür den Sound und Gibson Namen. :D

    wie soll man das genau verstehen?
    haben beide nicht die gleichen Hölzer? Mahagoni/Ahorn
     
  6. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    7.01.18
    Beiträge:
    9.587
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.198
    Kekse:
    32.866
    Erstellt: 06.11.09   #6
    Dann nimm die Gitarre, mit der du am besten zurechtkommst und vergiss auf den Namen am Headstock. Das Thin U Profile ist dünner als der 50s Neck bei Gibson (ich hoffe, die Studio hat jetzt den 50s).
     
  7. Samuel_Groth

    Samuel_Groth Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    2.356
    Ort:
    Bensheim
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    38.210
    Erstellt: 06.11.09   #7
    Ich habe eine Gibson LP Std Faded, also auch eine recht "offenporige". :D Natürlich hätte ich die nicht gekauft, wenn ich nicht auf "offenporig" stehen würde. Der Grund warum ich die Gitarre (außer dem optischen Reiz) gekauft habe war bei mir auch, dass ich schon immer eine "echte Gibson" haben wollte. Davor hatte ich eine Epiphone Les Paul-100.

    Meine Std Faded hat 1400EUR gekostet und war für mich zu dem Zeitpunkt die einzig erschwingliche Gibson Standard. Ich hatte halt Glück, dass sie auch gleichzeitig die Gibson war, die mir sowieso vom Finish her am besten gefiel. Eine Studio oder eine Gitarre einer anderen Marke hätte ich mir nicht gekauft......nicht aus rationalen Gründen, sondern einfach weil ich - ähnlich wie Du - so versessen auf das Gibson Logo und (in meinem Fall) auch noch auf die Bezeichnung "Standard" war. Rückblickend zum Glück keine Fehlentscheidung, aber doch irgendwie bescheuert.

    Trotzdem kann ich gerade deswegen auch nachvollziehen in welchem Dilemma Du steckst. ;)

    Übrigens: Was den Hals der Gibson angeht kann ich sagen, dass meine Epiphone auch einen dünneren Hals hat und mir die Umgewöhnung auch die ersten Tage recht schwer fiel. Naja....obwohl...."schwer fallen" ist der falsche Ausdruck. Es war halt einfach anders. Aber nach kurzer Zeit gefiel mir der dickere Hals der Gibson wirklich sehr viel besser, lag irgendwie viel angenehmer in der Hand. Dazu noch die Tatsache, dass der Gibsonhals im Gegensatz zur Epi nicht dick lackiert ist.....da flutscht's gleich viel besser. Richtig toll! :great:

    Mein Rat ist nun folgender: Lass Dir die ganze Sache noch mal durch den Kopf gehen. Selbst wenn Du eine Studio kaufen solltest (man hört wirklich viel Gutes von ihr): Teste noch mal andere Marken und Modelle an. Auch und gerade von Gibson.....teste mal die Studio gegen Standards/Traditional und Co..

    Denn vielleicht stellst Du in einer höheren Preikategorie auch eine merkliche Qualitätsverbesserung fest. Und dann stellt sich halt die Frage: Heute eine Gitarre aus dem mittleren Preissegment kaufen bei der entweder die Qualität bzw das Finish (Gibson Studio) oder aber - so irrational das auch sein mag, wie gesagt ich kann's nachvollziehen - der Markenname (LTD) Dich stören.......oder doch lieber noch ein wenig sparen und dann gleich Nägel mit Köpfen machen?

    Auf jeden Fall sind 600-800EUR zu viel um sie mal eben für eine Gitarre rauszuhauen, mit der man nicht wirklich zufrieden ist. Zumindest aus meiner Sicht. Natürlich kann man darauf spekulieren, dass Du Dich mit dem fehlenden Markennamen (beid der LTD) oder mit dem Finish und der nicht ganz so guten Qualität (bei der Studio im Vergleich zur LTD) irgendwie und irgendwann arrangierst. Das ist gut möglich. Ich für meinen Teil würde da aber nicht drauf wetten, weshalb ich ganz klar dazu tendiere: Sparen, weiter umschauen, verlieben, kaufen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.217
    Kekse:
    18.580
    Erstellt: 06.11.09   #8
    Doch schon...;)
    Einige LP's Studio haben einen Mahagonikorpus mit Ahorndecke und einen Mahagonihals mit Ahornfretboard.
    Die "singenden Teile" daran kommen vom Mahagoni:great:

    Ach was; vergiss es...! Hab mich da irgendwie mit den Füssen im virtuellen Kabelsalat verstrickt und mich geistig hingelegt:D

    Bei 800€ musst du halt einige Abstriche machen wenn es eine Gibson sein soll.
     
  9. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    7.01.18
    Beiträge:
    9.587
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.198
    Kekse:
    32.866
    Erstellt: 06.11.09   #9
    Die Studio hat keine Ahorndecke und kein Ahorngriffbrett, sondern Mahagoni und Rosewood.
     
  10. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.217
    Kekse:
    18.580
    Erstellt: 06.11.09   #10
    ...nicht immer zwingend...doch ich belass es dabei um keinen Streit anzufangen...wirst schon recht haben...

    https://www.thomann.de/de/gibson_les_paul_studio_limited_wbcr.htm
    https://www.thomann.de/de/gibson_les_paul_studio_raw_power_tegh.htm
    https://www.thomann.de/de/gibson_les_paul_studio_raw_power_swgh.htm
     
  11. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    7.01.18
    Beiträge:
    9.587
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.198
    Kekse:
    32.866
    Erstellt: 06.11.09   #11
  12. RobbinCrosby

    RobbinCrosby Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    6.12.10
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    5.695
    Erstellt: 06.11.09   #12
    Das ne Gibson am geilsten klingen muss ist Quatsch; mit der Vermutung liegt man ganz schnell auf der Schn... ;)
    Habe hier 2 Gibson LPs rumstehen (wirklich beinahe nur noch rumstehen) und 1 Tokai LP (LS150). Die Tokai klatscht die Gs wirklich an die Wand; nicht dass sie schlecht klingen würden, aber die Tokai hat viel mehr "Ton", einfach viel mehr "Cojones"!

    Fakt ist, dass du sie beide testen musst; gegeneinander! Wenn nötig, kleb' den Headstock ab.... :D

    ABER: Eine Eclipse hat (bis auf die "Full Thickness" Versionen) soundlich recht wenig mit den trad. LPs, wie Gibson, Heritage, Tokai.... zu tun! :)
     
  13. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.573
    Zustimmungen:
    8.566
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 06.11.09   #13
    Der vernünftigste Beitrag des Tages (neben dem "800 Euro sind zuviel Geld um sie für eine Gitarre, die einem nicht 100%ig liegt auszugeben) und das wäre auch meine Empfehlung.
     
  14. Thom78

    Thom78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.09   #14
    Danke erstmal für eure ganzen Antworten, das gibt mir schon alles kräftig zum Denken. ;) Werde mir Zeit lassen und versuchen nochmal beide direkt nebeneinander zu testen.

    Übrigens, bei Thomann gibt es seit Oktober eine Gibson LP Standard Brimstone für gute knapp 1600€. Ist schon ein bezahlbarer Preis für eine Standard, aber bei dem einen kleinen Bild erkennt man nicht soviel. Ich denke, die müsste Bindings haben oder? Weil farblich schon mal absolut mein Geschmack.

    Was haltet ihr von ihr?
    https://www.thomann.de/de/gibson_les_paul_standard_2008_bs.htm


    Oder eine bei ebay, eine Standard Plus: http://cgi.ebay.de/Gibson-Les-Paul-...cmdZViewItemQQptZGitarren?hash=item1c0da07877

    Leider verstehe ich nur Bahnhof bei den ganzen ausgetauschten Sachen. Was oder wie gut sind Manalishi-Pickups?
    Könnt ihr mir da bissl weiterhelfen? Vllt kann man ja ein Schnäppchen machen.

     
  15. RobbinCrosby

    RobbinCrosby Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    6.12.10
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    5.695
    Erstellt: 07.11.09   #15
    http://www.samash.com/wcsstore/root/Large/lg_G/glpspbrgh_1_lg.jpg

    Besser? ;)

    Wenn du sie in der Bucht kaufst, hast du natürlich eine supergute Chance eine Gurke zu erwischen; nicht umsonst spielt man mehrere (gleiche) Gitarren gegeneinander an. :)
    Klar kann im Text von "Sustain ohne Ende und DER typische Gibson Ton" die Rede sein, aber das schreibt so ziemlich jeder...
    Nach Möglichkeit auf jeden Fall anspielen oder aber nach einer gebrauchten im Laden umsehen.

    MP hat ebenfalls eine mMn günstige "Std." als Special Modell im Programm, die sehr Slash-like ist. :great:
    Weiss jetzt nicht, von wo du kommst, aber der Store in Köln hat von Fame ebenfalls extrem gute LPs im Programm (The Paul Custom 1-3) :great:
     
  16. Thom78

    Thom78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.09   #16
    Also gebraucht bei eBay würde ich auch nicht machen, ist mir einfach zu riskant! Da hast du schon recht. Ich komme aus Hannover, daher ist Köln viel zu weit für mich.

    Danke für das verlinkte Bild, find die so schön diese Standard Brimstone.
    Hmmm, anscheinend hat nur Thomann sie im Angebot und leider derzeit ausverkauft.
     
  17. RobbinCrosby

    RobbinCrosby Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    6.12.10
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    5.695
    Erstellt: 07.11.09   #17
  18. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    3.09.18
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 26.06.10   #18
    Hat sich denn jetzt jemand diese Gibson Les Paul Brimstone zugelegt oder damit Erfahrung gemacht?

    Hans
     
Die Seite wird geladen...

mapping