epic avantgarde metal - summoning trifft neurosis

von <°}}}<, 31.10.08.

  1. <°}}}<

    <°}}}< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 31.10.08   #1
    hab jetzt 4 wochen dran rumgewerkelt, perfekt isses noch lange net, mir fehlt derzeit noch die musikalische theorie wie praxis dazu.
    insbesondere das schlagzeug sagt mir noch weit nicht zu.
    vllt werd ichs auch einfach in den müll packen.

    und wie üblich, >RSE PREVIEW<

    .
     
  2. Avantgarde

    Avantgarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    1.089
    Kekse:
    1.902
    Erstellt: 31.10.08   #2
    hi.

    oh das is ja wieder mal ein geiles teil. gefällt mir wirklich alles nur das intro sagt mir nicht zu zumindest fade ins, die klingen ein wenig willkürlich (ich kann mir schon denken das, dass absicht ist).

    aber sonst . . . wirklich geil, viele geile parts dabei und für die vielzahl an parts sind die auch noch alle sehr stimmig und kreativ.

    noch ne kurze anregung . . . ab und zu würd ich noch den rtyhmus von da rythmusgit. wechsels (was für ne doofe formulierung :screwy:) und die solo gitarre solte lauter sein beim solo.

    fazit: geil . . . 9 von 10 punkten.

    mfg
     
  3. <°}}}<

    <°}}}< Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 18.11.08   #3
    so. neues intro und vorläufige endfassung:)
     
  4. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 18.11.08   #4
    Eisentyrann,
    das Stück ist viel zu lang. Die beste Band der Welt könnte sich sowas nicht erlauben ;-) Maximal die halbe Länge, und es sind ja ewig viele Wiederholungen drin!

    Aber, aber... es stecken sehr viele gute Ideen drin. Das Intro ist aber ebenfalls reichlichst lang geworden. Gibt es für solche Musik in Kombination mit dieser Liederlänge tatsächlich Publikum? Wenn ich bei einem eigenen Song auf 8 Minuten komme, stecken Ideen für 3-4 Lieder drin, dann geht das für mich noch in Ordnung. Hier und da sind Dur- und Moll-Tonalitäten vermischt. Das kann gewollt sein oder auch nicht - mit verzerrten Gitarren müsste es an den meisten Stellen akzeptabel klingen, wenn auch "harmonisch falsch", macht ja nichts.

    Der Part ab Takt 198 erinnert mich an ein Motiv aus "Der Herr der Ringe" - Genialität oder Einfluss ;-) ? Ich habe es bis ca. Takt 300 ausgehalten, leider nicht länger. Der Song braucht mehr Abwechslung!

    Die Drums habe ich nicht als unpassend empfunden. Die Powerchord-Akkordführung könntest Du gelegentlich noch etwas variieren, es sind einfach zu viele Wiederholungen.

    Ansonsten Respekt, dass Du eine Idee bereitwillig im Guitar-Pro-Format einstellst. Das würde ich ehrlich gesagt _NIE_ tun, weil mir mein Material zu "secret" wäre.

    Das Material ist viel zu gut, um in die Tonne verfrachtet zu werden. Aber peppe es ruhig noch etwas auf und wie gesagt, maximal halbe Länge wäre die Schmerzgrenze.

    Ich habe das Stück ja nicht bis zum Ende durchgehört (bzw. durchgehalten ;-). Wolltest Du nicht vielleicht noch Arpeggio-/Sweeping-Parts der Sologitarre einstereuen, wie das in diesem Genre ab und an gemacht wird? Es werden ja gerne Moll-Arpeggien gespielt und die Akkorde dann alle paar Takte eine kleine Terz rauf oder runter geschoben (Dimmu-Borgir-mäßig) - jedenfalls _meistens_ eine kleine Terz. Sowas spielt sich wesentlich leichter als diese Solo-Lines auf Guitar Pro einzutippen...
     
  5. <°}}}<

    <°}}}< Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 18.11.08   #5
    danke dir für deine ausführliche kritik :)

    14 minuten ist für die musik die ich höre ganz normal. hör dir moonsorrows hävitetti an, das sind 2 songs alá 30 minuten, kermanias ahnenwerk hat ua. zwei 20 minütige tracks, lunar auroras a haudiga fluag hat 20 minuten und ist mit abstand deren bester song und nargaroths seven tears flowing into the river besteht trotz 14 minuten länge gerade mal aus 4 verschiedenen riffs. ganz zu schweigen von paysage d'hiver, deren songs alle über 15 minuten haben und zt. 45 minuten lang sind. ziel des ganzen ists, mit der zeit eine bestimmte atmosphäre aufzubauen.

    das mit den dur/moll-vermischungen ist schon absicht, bei meinen anderen songs sind noch weitaus mehr dissonanzen drin, einerseits damit es düster/atmosphärisch wird, andererseits weil ich im grunde garnicht nach theoretischen grundlagen arbeite.

    das mit den sweeps ist eine gute idee, ich denke insbesondere bei den permanenten powerchords :)

    hörs dir ruhig noch zuende an, oben ist noch eine mp3 verlinkt, allerdings noch mit dem alten intro.

    wie heisst deine band?
     
  6. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 18.11.08   #6
    Die Bands muss ich mal anchecken. Der Stil ist nicht ganz meine Spezialität, aber ein Freund von mir, mit dem ich mein Lieblingsprojekt betreibe, hat sich zumindest früher sehr genau dafür interessiert.

    Band habe ich keine, noch nie gehabt. Das Recording-Projekt heißt SOVENANCE, tritt aber seit einiger Zeit auf der Stelle. Ich bin recht anspruchsvoll, manchmal fehlt aber auch die Zeit... Ich habe mir dieses Jahr 2 Custom-Gitarren bauen lassen, auf einer davon ist der SOVENANCE-Schriftzug quer übers Griffbrett eingelegt - hier der Link (Bilder: Post #217-219, die bläuliche/7-String):

    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren/279217-siggi-braun-custom-kundenreport-15.html

    Ich will Deinen Thread aber jetzt nicht mit vielen Details belasten und musikalisch halte ich mein Projekt noch "geheim", bis die erste Scheibe fertig ist.

    Zurück zu Deiner Komposition hätte ich noch die Idee, den Sweeping-Part vielleicht mit einer Passage vorzubereiten, in der lange, langsame Slides im Stil von "The 3rd and the Mortal" gespielt werden. Dann wird es kein ganz so heftiger Übergang.
     
  7. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    26.12.16
    Beiträge:
    520
    Kekse:
    270
    Erstellt: 19.11.08   #7
    Der Teil der Solo Gitarre von Takt 198 bis ca. 202 ist das nicht eine Melodie in Herr der Ringe? :D
     
  8. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 19.11.08   #8
    moe joe 1205,
    siehe mein Post #4.
    Die Melodie ist nicht identisch, erinnert aber daran.

    EDIT, @ moe joe 1205
    Vielleicht war ich etwas neunmalklug, sorry ich. Aber der Thread ist ja nicht so lang, oder ;-)
     
  9. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    26.12.16
    Beiträge:
    520
    Kekse:
    270
    Erstellt: 19.11.08   #9
    Sry:o Das nächste mal lese ich genauer :rolleyes:
     
  10. <°}}}<

    <°}}}< Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 19.11.08   #10
    hmm die melodie kam mir doch gleich bekannt vor.^^

    was das schlagzeug anbelangt, auf den takten (siehe neue version beitrag #3) 138 - 152, 166 - 178, 345 - 360 und 373 - 387 hat es fast den selben rhytmus, aber irgendwie fällt mir da nix interessanteres ein.

    3rd and the mortal kenne ich nicht, nur vom namen.

    nice, die gitarren ^^ wie teuer war das?
     
  11. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 19.11.08   #11
    -OT-
    Äh, darf ich mich angesprochen fühlen ;-) ? Summa summarum etwa 12.000 Euro. Aber wenn Du den Thread gelesen hast, weißt Du, dass es "eigentlich nur" ca. 10.700 Euro hätten werden sollen. Die Differenz kam durch einige nachträgliche Abänderungen und mehrfaches Abschleifen der Lackierung zustande. Sagen wir, es gab "Abspracheprobleme", an denen ich nicht unschuldig bin. Realistisch betrachtet, hat der Klang die Hälfte davon gekostet, die andere Hälfte waren "nur" die optischen Schmankerl, erlesenen Hölzer, Inlays usw.

    2009 laufen dann die Siggi-Braun-Customs Nr. 3 und 4 vom Stapel, beide 7-Strings. Die Designs/Optionen stehen zu 95%, ich warte auf Siggis Angebot(spreise), müsste in ein paar Tagen kommen. Sobald die Features wirklich stehen, mache ich einen entspr. Thread auf - vielleicht interessiert's den ein oder anderen.

    EDIT
    Die Designs stehen jetzt zu 99%, ich habe mich gerade von der Idee verabschiedet, in der Nr. 3 Griffbrett-LEDs zu verbauen, da Kinderkram.
     
  12. <°}}}<

    <°}}}< Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 23.11.08   #12
    puh :S mir kommen die ~200€ für die gitarre und die 400 für den softwarekrams schon viel zu teuer vor ...
    wenn irgendwer den song ohne meine zustimmung benutzt, würde ich den link dieses threads an das zuständige label schicken. die werden dann feststellen dass die noten vor deren veröffentlichungsdatum entstanden sind, somit habe ich idealen schutz.
     
  13. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 23.11.08   #13
    Pfiffig! Außerdem spart man sich so die sonst manchmal empfohlene Methode, das Material als Grundgerüst aufzunehmen bzw. auszunotieren, notariell beglaubigen zu lassen, sich an sich selbst frankiert zuzuschicken und dann in einem Postfach zu lagern.

    Nur sage ich mir, wenn ich was _nicht_ in einem Forum einstelle und das Material _nicht_ potenziell von hunderten Leuten heruntergeladen/eingesehen wird, ist die Wahrscheinlichkeit des "Sich-davon-inspirieren-Lassens" oder eines partiellen Plagiats gänzlich ausgeschlossen. Daher mache ich bei eigenem Material eher den Geheimniskrämer, bis mal ein Album fertig ist. Klar kann ich mir dann keine Meinungen anderer einholen, aber dafür reicht der Freundes- und Bekanntenkreis aus (ich frage eh' nur Leute, die auch Musik machen).

    Zu Gitarren/Preis: Wenn jemand mit günstigen Instrumenten zufrieden ist - super. Ich spiele jetzt 18 Jahre und habe nur selten "upgegradet". B.C. Rich Platinum Serie -> 2 Ibanez Custom -> 2 Siggi Braun, und das jeweils mit vielen Jährchen dazwischen. Aber nach oben hin geht jetzt nicht mehr viel ;-)

    Zu Deiner Komposition: Vielleicht möchtest Du, dass ich mich beteilige? Die evtl. einzufügende Sweeping-Passage würde ich sehr gerne übernehmen. Lässt sich da recording-mäßig was machen? In "meinem" Thread zu den Siggi-Customs habe ich mein Equipment großteils vorgestellt bzw. es ist auf Bildern erkennbar. An der Qualität wird's nicht liegen ;-) Wenn Du möchtest, dass ich Dir ein paar MP3s schicke, aus denen mein Sweep-Spiel hervorgeht bzw. um sich für die Recording-Kooperation zu qualifizieren - jederzeit.
     
Die Seite wird geladen...