Epiphone Black Beauty VS. Ibanez S470BK

von mark.tremonti, 07.04.08.

  1. mark.tremonti

    mark.tremonti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    30.10.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.08   #1
    Da ich in absehbarer Zeit mir ne neue "Axt" zulegen möchte hab ich noch ein paar Fragen an euch :)

    hier sind meine 2 Favoriten:

    EPIPHONE LP BLACK BEAUTY

    [​IMG]



    und


    IBANEZ S470BK

    [​IMG]



    Die Links zu den jeweiligen Artikelbeschreibungen von sind hinterlegt (habe diese eben bei Thomann angeschaut, darum diese Links^^)

    Nun hätte ich gerne von euch ein paar Einschätzungen zu dem Gitarren, welche "besser" ist bzw vielseitiger und wie der Klang ausfällt (leider wohne ich in nem Kaff von dem es zum nächsten Musikgeschäft etwas weiter ist und die haben auch nur n paar Gitarren da, sonst würde ich die schon Probespielen, ich weiß auch das man dadurch den besten Eindruck der Instrumente bekommt, also bitte keine Bemerkungen wie, "geh ins musikgschäft und teste beide" und dergleichen). ;)
    Vielleicht noch eine Anmerkung, ich spiele einiges von Rock über Hard-Rock bis hin zu Metal ...8

    edit: wenn ein Mod oder Admin den Titel in "[Kaufberatung] - Epiphone Black Beauty VS. Ibanez S470BK" umbenennen könnte wäre ich diesem sehr verbunden, schließlich sollen die Themen auch aussagekräftig sein ;) dankeschön ;)
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 07.04.08   #2
    Was soll man dir denn anderes sagen?

    Die beiden Gitarren sind vom Spielgefühl total verschieden. die S470 ist sehr dünn, sehr bequem und hat einen sehr dünnen Hals. Die Les Paul ist dick, schwer, hat einen dickeren Hals, hat einen anderen Halsansatz, andere Mensur usw.

    Die Unterschied zwischen den Gitarren sind schon gewaltig, wenn man den Sound weglässt. Ich würde mich immer für die Ibanez entscheiden, aber das liegt daran, dass mir Strats einfach besser liegen, als Les Pauls.

    Vielleicht sagst du uns mal, wie du denn auf die 2 Gitarren kommst?
     
  3. mark.tremonti

    mark.tremonti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    30.10.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.08   #3
    also die Ibanez hab ich schon öfters beim Kollege gespielt, der hat so eine oder ne ähnliche zumindest. Die hat mir beim ersten Mal schon gefallen weil der Hals so schlank war und die Gitarre allgemein sehr leicht :)

    die Les Paul hab ich auch mal gespielt, hat mir auch gut gefallen, allerdings war das eine Standart und an der LesPaul gefallen mir die vergoldeten Tonabnehmer. Allerdings fand ich das "muten" der Strings etwas komisch, warum kann ich aber nicht genau sagen :confused:
     
  4. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 07.04.08   #4
    Naja, is ne andere Brücke, ich (als Paula-Player) finde Mutes auf ner Fender oder Ibanez "komisch"... ist aber Gewohnheitssache.
     
  5. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 07.04.08   #5
    Na gut, wenn du so etwas nicht hören willst, schreibe ich halt:

    Überlege dir genau was du machst. Knapp 600€ für eine Gitarre ist eine Menge, besonders dann, wenn du nach ein paar Monaten merkst, dass dir diese Gitarre doch nicht mehr liegt, oder, dass du etwas Anderes willst. So sicher kannst du dir nicht sein, was du willst, ansonsten wären die beiden engeren Kandidaten nicht so verschieden. Und du kaufst ja nicht jede Woche eine neue Gitarre, da sollte eine etwas weitere Reise ganz ok sein.

    Wenn dir egal ist, was ich bis jetzt geschrieben habe, dann lese dir den folgenden Absatz durch.
    Keine der beiden Gitarren ist besser. Keine der Beiden ist vielseitiger.
    Epiphone Humbucker sind nicht so super für Metal geeignet, da hat die Ibanez bessere.
    Dies sind die einzigen Aussagen, die man mMn pauschal beantworten kann.

    Was willst du hören? "Ibanez spielt sich geiler!" oder "Die Epi ist fetter!"? Das bringt dir doch letztendlich garnichts, weil jeder hier im Forum (Ja, jeder) nunmal subjektiv empfindet...

    *PS*
    Achja, wie immer ist dieser Post nicht dazu da dich zu nerven, zu provozieren oder hat sonst irgendwelche böse Absichten. Er ist nur da um dir zu helfen.
     
  6. mark.tremonti

    mark.tremonti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    30.10.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #6
    ich könnte gar nicht über die antworten böse sein, schließlich habe ich ja eure hilfe aufgesucht, also keine sorge, bin über jede Antwort dankbar :)

    was ich hören wollte, war so eine beurteilung wie
    das hat mir doch schon n stück weiter geholfen :)

    ... dass ich nicht jede Woche eine Gitarre kauf wohl klar, das würde zwar jeder von uns gerne, aber bei den meisten (wie auch bei mir) ist das nicht möglich :p

    was ich nun machen werde weiß ich selbst nochnicht, erst einmal abwarten und evtl in den nächsten tagen doch mal in ein Musikgeschäft gehn um dort n bisschen herumzuklimpern ;)

    naja aber danke für eure hilfe ;)
     
  7. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 08.04.08   #7
    Fassen wir zusammen:
    An dir Ibanez hat Dir gefallen
    + schlanker Hals
    + geringes Gewicht

    Die Epiphone Les Paul hat weder einen schlanken Hals noch ist sie leicht. Auf der "warum ich die Epiphone Les Paul mag" haben wir nur:
    + vergoldete Tonabnehmer
    Auf der negativen Seite haben wir:
    - "muten".

    Da weitere Punkte nicht genannt werde - Metal kann man mit beiden spielen - wäre es schön blöd, wenn Du eine Les Paul nimmst, auch wenn mir persönlich eine Les Paul mehr zusagen würde. Dir gefällt faktisch also nur die goldene Hardware bzw. die vergoldeten Tonabnehmer. Die Kappen kannst Du auch auf eine Ibanez raufsetzen.

    Auf Sachen wie Klang, Tonabnehmerbestückung, Floyd Rose ja/nein etc. sind wir hier nun gar nicht eingegangen, da dies bei beiden Instrumenten grundverschieden ist.
     
  8. Justin T.

    Justin T. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.08
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #8
    Check mal die AR-Serie von Ibanez.

    Ist von der Form ähnlich einer Paula (wenn Du das cooler finden solltest), hat aber fettere Pickups und einen dünnen Hals.
     
Die Seite wird geladen...

mapping