EQ in Main Insert schalten oder zwischen Pult und Endstufe?

von Atomwolle, 06.05.08.

  1. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 06.05.08   #1
    Hallo,

    hab nur eine relativ kurze Frage, die mich jetzt, wo ich mir ein A&H PA 12 geleistet hab, sehr interessiert.
    Bisher habe ich den 31 Band EQ für die Boxenentzerrung einfach immer nach das Pult und vor die Endstufe geschalten, weil mir sowieso nichts anderes übrig blieb.
    Da das PA 12 Inserts besitzt, wollte ich fragen, welche Methode besser ist.
    Insert oder dazwischen schalten? Oder ist das völlig egal?

    Danke für eure Antworten!
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.605
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 06.05.08   #2
    Das ist Jacke wie Hose, wenn Du aber die Main Inserts frei hast, weil Du dort keinen Summen Comp einsetzt, kannst Du das so machen!

    Greets Wolle
     
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 06.05.08   #3
    Methode der Wahl ist der Insert, weil konstanter Pegel und somit optimale Aussteuerung des EQ unabhängig vom Master am Pult.

    domg
     
  4. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 07.05.08   #4
    In Bezug auf "funktioniert" hast Du Recht, aber "Jacke wie Hose" ist es nicht.

    Einerseits hat es Vorteile, den EQ am Insert zu betreiben, weil (wie der onk schon korrekt bemerkte) der Arbeitspegel des EQ immer optimal ist und man eventuelles Rauschen des EQ so durch korrekten Pegel vermeidet und auch mit dem Masterfader am Pult runterzieht.
    Am Main-Out würde ein rauschender EQ auch dann noch hörbar rauschen, wenn der Master unten ist.

    Es kann aber auch vorteilhaft sein, den EQ am Main-Out zu betreiben und nicht am Insert.
    Z.B. weil man den EQ zur Raum-/Systementzerrung benutzt, vom Main-Mix aber einen Mitschnitt machen will, bei dem das Raum- bzw. System-EQing unerwünscht ist.

    Edit: Am PA12 ist es dann doch wieder halbwegs egal (zumindest für den Mitschnitt), weil sich der Insert nur auf die Main-Outs A/B und den Slave-Out bezieht. Es gibt zusätzlich einen Main-Out auf Klinke, der vor dem Insert abgegriffen wird.

    Wie immer: Es kommt drauf an, was man vorhat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping