Erdung zweier unabhänginger Schaltkreise (Phasen?)

ab90
ab90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
03.11.15
Beiträge
126
Kekse
0
Hallo,

wenn meine GItarre zwei unabhängige Schaltkreise hat, also für jeden Pickup einen Ausgang und die Schaltungen tangieren nicht:
Darf/soll ich EINE Erdung nehmen, oder nicht (also individuelle Erdungen), oder egal?

VG
:)
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.23
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.666
Kekse
50.957
Ort
Ruhrgebiet
Ist egal würde ich sagen.
 
suckspeed
suckspeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
06.12.17
Beiträge
764
Kekse
3.768
Also mit Erdung meinst du den Masse-Kontakt der Ausgangssignale oder was? Und was sind das für Schaltkreise? Zwei aktive Pickups oder sowas? Ein bisschen konkreter könntest du werden, damit man den Hintergrund deiner Frage besser versteht... Irgendwelche Bedenken scheinen dich ja von dem abzuhalten, was vermutlich einer Vereinfachung dienen würde.
 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
19.06.12
Beiträge
2.657
Kekse
13.949
Ort
Großraum Stuttgart
Wenn es passive Pickups sind, dann sollten die Saiten geerdet sein, um Störgeräusche durch Einstreuungen zu vermeiden. Da ist es dann auch notwendig, dass die Masse-Potentiale beider Pickupschaltungen mit den Saiten verbunden sind. Dadurch sind natürlich auch beide Massepotentiale miteinander verbunden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben