Erfahrungen mit den Kustom KXB Bass Tops?

  • Ersteller Juicy.Juice
  • Erstellt am
Juicy.Juice
Juicy.Juice
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.21
Registriert
03.07.06
Beiträge
286
Kekse
63
Ort
Q
Guten Tag!

Bei der Benutzung der SuFu ist mir aufgefallen, dass es einige Erfahrungen mit dem DeepEnd Topteil der Marke Kustom gibt.
Leider fand ich nichts zu den extrem günstigen Topteilen der KXB Serie
https://www.thomann.de/de/kustom_kxb200hr.htm <- zum Beispiel.

Im Proberaum wird im Moment eine Ashdown Combo über eine Ashdown Box angespielt. Daraus ergibts sich natürlich, dass sich der Speaker im Combo abschaltet, insgesamt ist das Ergebnis lauter als der Combo allein aber der Stapel nimmt schon viel Platz weg.
Ich dachte mir der Verkauf des Combos sollte genug Geld einbringen um sich das verlinkte Top leisten zu können. Ärgerlich wäre natürlich wenn der Sound am Ende fatal schlechter wäre.

In einer anderen Band spiele ich über ein Ashdown ABM Top und weiss im Grunde was gut ist, wenn man es mal so hochnäsig ausdrücken will. ;) Wie es zu der Combo+Box Konstellation gekommen ist, lässt sich also nicht mit der Antwort der Unwissenheit abstempeln - nur zur Entwarnung

Die Benutzung des Basses in der betreffenden Band wird sich meiner Vorraussicht nach wohl nur auf den Proberaum oder maximal sehr kleine Gigs bewenden bzw. ist eine DI Box doch meist schon Standard geworden.

Lange Rede - kurzer Sinn: Hat jemand Erfahrung mit dem Ding gemacht, weiss etwas zu berichten oder Sonstiges?

mit den besten Grüßen,
Flo
 
Eigenschaft
 
joni24
joni24
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.16
Registriert
08.11.09
Beiträge
310
Kekse
969
Ort
Kalletal
Ich habe ein ähnliches Teil, auch von Kustom(Was ich gerade aber im Flohmarkt verkaufe ;))! Sieht äußerlich anders aus und war damals etwas teurer aber sollte fast das gleiche drinne sein, denn die Regler sind die gleichen und auch gleich angeordnet.

Also laut genug ist es auf jeden Fall, mit seinen 200 Watt ist es sogar fast lauter als der Ashdown. Der Klang ist echt richtig gut, nicht zu vergleichen mit Beispielweise dem fast gleichteuern Behringer. Der Klang ist recht kernig, direkt und klingt meiner Meinung nach rockig und hat (zumindest in meinem Fullstack) ordentlich Druck und Durchsetzungsvermögen iner Band.

Ich kanns nur empfehlen, habe übrigens auch ein Review damals geschrieben!



mfg
 
Juicy.Juice
Juicy.Juice
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.21
Registriert
03.07.06
Beiträge
286
Kekse
63
Ort
Q
Ok, bin dein Review gerade durchgegangen. Klingt doch P/L-mäßig sehr vielversprechend.

So wie es bei ebay aussieht, bekommt den Ashdown wohl gut weg. D.h. falls es hinkommt, kann ich ja gleich auf das DE Top gehen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben