Erfahrungen zu Kramer Baretta Special gesucht.

von Jungermusiker, 13.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Jungermusiker

    Jungermusiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.12
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #1
    Hallo, wer hat Erfahrungen mit der Kramer Baretta Special?
    Wie ist die Bespielbarkeit?
    Wie ist der Klang?
    Wie teuer ist die Gitarre?
    für wen ist die gitarre geeignet?
     
  2. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.662
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.972
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 13.04.12   #2
    erstmal willkommen im Board - und wenn du den Threadtitel nicht aussagekräftiger machst, ist das Ding hier schneller zu als du schauen kannst.

    Wie wäre es mit: Bitte um Erfahrungen zur Kramer Baretta Special...bitte einen Mod (findest du auf der Startseite ganz unten, bei den Usern, die aktiv sind sind die Mods grün)

    zu 1. ich leider nicht, da wirst so kurz nach Einführung des Instruments auch wenige finden. Schaust mal im Kramer User Thread
    zu 2. das kannst definitiv nur du rausfinden, weil jeder andere Vorlieben hat
    zu 3/4. was erwartest du von einer 140€ teuren Gitarre. Zudem spielt die Gitarre nur eine kleine Rolle im Soundspektrum - den Löwenanteil hat der Amp.
    zu 4. also im Zeitalter von Google könnte man etwas Eigeninitiative erwarten https://www.thomann.de/de/kramer_guitars_baretta_special_vw.htm
    zu 5. für Leute, die sie mögen - ich will jetzt nicht den Propheten spielen, aber sie dürfte tiefstes Anfängersegment sein oder als Basis für eine Bastelobjekt.
     
  3. JuEn

    JuEn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #3
    N´abend,

    Anfängersegment ist Ansichtssache, die Baretta hat halt nicht den Anspruch ein Allrounder zu sein, sondern ist halt eher ein Vertreter der Glam Metal/80er Fraktion... der Sound lässt auch untrüglich drauf schließen, ich kann das beurteilen, hab ja schließlich ´ne Special.... Meiner Ansicht nach ist die Gitarre gut verarbeitet, gute Hölzer, der PU ist gut, man darf jetzt keinen High-end ala Screamin Demon etc erwarten, aber dennoch hat er Druck genug um seiner Bestimmung gerecht zu werden.

    Der Amp hat natürlich einen sehr großen Anteil, stimme ich zu.

    Bespielbarkeit ist für meine Begriffe sehr gut, der Hals ist saumäßig geil auf deutsch gesagt...

    Wie teuer? kommt drauf an wo du sie kaufst.. wird zwischen 180 - 280 Euro liegen grob geschätzt.

    Einzeiges Manko an der Special ist halt das sie kein Floyd hat...

    Wenn du noch was zur Baretta wissen willst, frag einfach :-)

    Ciao

    JuEn - liebt seine Baretta
     
  4. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.662
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.972
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 14.04.12   #4
    sowas verstehe ich nicht, ich habe doch einen Link zum T gepostert, wo sie 139€ kostet :bang:

    ---------- Post hinzugefügt 14.04.2012 um 00:19:30 ---------- Letzter Beitrag war um 21:18:54 ----------

    also ich darf das mal zusammen fassen und auf den Punkt bringen:

    Es ist eine 140€ Gitarre und genau die Holz/Verarbeitungs- und Hardwarequlität kannst du erwarten. Ich hatte jetzt nur die 84er Baretta in der Hand und die Qualität war in Ordnung, unterliegt aber laut Kramer Forum und User Thread hier einer scheinbar großen Streuung.

    Wenn man mit einem Humbucker klar kommt, ist das ein günstiges Anfängerinstrument ohne Ansprüche einer Professionalität.

    Aber ich finde, dass sie schick aussieht, gerade in weiß - ich habe mir auch schon überlegt sie zu kaufen und etwas aufzumotzen, sofern es sich lohnen könnte - ein OFR Special in schwarz würde ihr bestimmt gut stehen.
     
  5. Jungermusiker

    Jungermusiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.12
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.12   #5
    Wie findet ihr denn die Kramer Baretts Special Pepsi White?
     
  6. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.662
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.972
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 14.04.12   #6
    Sorry, ich mag hier jetzt nicht den "lieben Onkel" spielen, aber die Frage verstehe ich nicht. Wie soll man die finden und was erwartest du jetzt von den Aussagen, die hier evnetuell kommen können? Wenn du Interesse an der Gitarre hast, such einen Laden, der sie hat, fahr hin und spiel sie an. Oder bestell sie dir und schick sie bei Nichtgefallen zurück. Ich weiß nicht, was unsere Meinung dazu beitragen kann, ob dir eine Gitarre liget oder nicht.

    So wie ich mich jetzt mal durch die Foren gelesen habe (ist übrigens ein ernsthafter Rat/Tipp gewesen, dich auch mal durchs Kramer Forum zu lesen), ist die Pepsi einfach ne Special mit aufkleber, die zum limited Run germacht wurde und teurer ist aber so gesehen nicht mehr bietet.

    Ich kann solche Aussagen auch nicht verstehen:

    die Hölzer, die Verarbeitung, die Hardware ist entsprechend einer 139€ Gitarre - wenn man bedenkt, dass ein anstängiges Pärchen Tonabnehmer schon so viel kostet und ein Tonabnemher hat noch nie Druck erzeugt, sondern ein Amp macht das. Ich kann auch den Seitenhieb von Herrn Santana nicht verstehen. Sie wird nur bedingt die Stimmung halten, die Bünde werden relativ schnell abgespielt sein (die Erfahrung habe ich zu genüge gemacht) aber trotzdem kann sie Spaß machen. Wenn du wirklich einen Baretta Typ suchst, leg noch 300€ drauf und greif zur 84er Baretta - weniger Kompromisse und längeren Spaß und das sage ich aus Überzeugung :) und das bedeutet nicht automatisch billig = schlecht, teuer = gut aber 139€ bleiben 139€ und dir muss bewusst werden, dass manche Dekogitarre teurer ist.

    also: spiel sie an, alles andere ist Kokolores!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Jungermusiker

    Jungermusiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.12
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.12   #7
    also ist das keine besondere Gitarre?
     
  8. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.662
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.972
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 14.04.12   #8
    ich glaube eher, dass das ein Werbedingens war... sie tauchte massenweise in der Bucht USA auf und bei Gewinnspielen. Eine besondere Gitarre wäre eine original 85er Baretta in einem tadellosen Zustand mit reversed Head. Die Pepsi und auch die Special ist definitiv für mich nicht den Kramer Schriftzug wert und auf dem Niveau einer Kaufhausgitarre.
     
  9. C.Santana

    C.Santana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    21.10.17
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Rockinghausen
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    8.567
    Erstellt: 14.04.12   #9
    Beim großen T bereits ausverkauft:-(
     
  10. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 14.04.12   #10
    Hi,
    irgendwie traurig, was aus Kramer geworden ist.....

    Wenn man sich mal vor Augen führt, was man in den 80er für die Originale bezahlt hat und heute gibts die Baretta für 150,- :nix:

    Klar, mit Kramer haben die Teil nichts mehr zu tun, aber schade ist es trotzdem den Namen so zu verkaufen
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Jungermusiker

    Jungermusiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.12
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.12   #11
    Danke für die Antworten und danke für die Tipps von psywaltz ;)
     
  12. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.662
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.972
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 14.04.12   #12
    Danke Gibson!

    @Jungermusiker: kein Ding... ich hoffe, du findest deine Gitarre! Und wenn es wirklich ein 80er Brett sein soll, schau auch mal nach der Kramer Focus 1000... das war die erste Japanserie Kramers, hatten tolle Hardware und waren von wirklich toller Qualität!.

    http://www.danwardmusic.com/Gallery/albums/My-Guitars/KramerFocus1000.jpg

    hier ist eine auf der Bucht USA http://www.ebay.com/itm/Kramer-Focu...r-/230542882772?pt=Guitar&hash=item35ad6d37d4 wobei der Verkäufer glaubt, mit den Unterschriften sie die das 10fache wert:gruebel: - sie gehen sonst so für 400$. Hin und wieder tauchen sie auch bei uns auf!
     
  13. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 15.04.12   #13
  14. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.247
    Zustimmungen:
    3.445
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 20.12.13   #14
    Ich weiß, der Thread ist schon älter .. aber dennoch

    Ich hab mir die Baretta Special jetzt als Vorab-Weihnachts-Geschenk gegönnt .. und muss sagen, für den Preis der da aufgerufen wird ist das eine Super Axt.

    Der Hals ist sehr schön bespielbar und die Bünde sind auch gut bearbeitet, keinerlei scharfe Bundkanten oder sonstiges, absolut Null. sehr leichtgängige Bespielbarkeit-
    Kein Ibanez Brettchen/Flitzer Feeling, sondern wie auf nem dünnen Strathals eben.

    Mein Exemplar hat sogar Vogelaugenahorn verbaut ..

    Der Body aus Mahagoni hat ein mittleres Gewicht würd ich sagen und der Hals sitzt extrem tight in der Halstasche, da ist praktisch keine Luft, sehr gut gemacht !.

    Insgesamt ist die Gitarre wirklich ohne jegliche Mängel zusammengebaut, auch der Lack ist Top, da ist rein garnix zu finden an Fehlern.

    Einzige Schwachstelle ist das Tremolo, das ich aber garnicht nutze und einfach den Federhalter reingeschraubt, funzt so wie ne feste Brücke.
    Man kann natürlich auch wenn man will ein Floyd draufbasteln wie es einer aus einem Kramer Forum getan hat ..

    http://www.kramerforum.com/forum/showthread.php?60105-Baretta-Special-with-OFR
    http://www.shredguitars.com/showthread.php?p=118006


    Der Pickup, klanglich in etwa eine JB-Kopie ist imho für die Preisklasse überdurchschnittlich und bleibt drin, hat gemessene 16,15 kOHM und föhnt ordentlich, zusammen mit dem Mahagoni Body haut das Ding ein wirklich dickes, pfundiges Brett raus, da bleibt kein Auge trocken.


    Durch den Treble Bleed Mod bleiben beim Zurückregeln die Höhen erhalten ..

    Das E-Fach (mit einsamem Alpha Poti) und das Tremolofach sind schön mit Graphitlack ausgepinselt und auch da macht alles einen soliden Eindruck.


    Fazit: Wer für kleines Geld eine zwar minimalistische, aber wirklich solide 80iger Metalbrett Axt sucht macht hier nix falsch !

    Auf keinen Fall ist das (bis auf das sich sofort verstimmende Tremolo) ein Haufen Schrott ! :great:

    Den Eindruck des Kommentators beim T-mann kann ich durchaus nachvollziehen und vieles davon unterschreiben. (Nein der ist nicht von mir !!)

    https://www.thomann.de/de/kramer_guitars_baretta_special_vw.htm

    Hier noch eine Meinung zur Baretta Special
    http://www.guitarmaniacs.de/cgi-bin/gallery.pl?action=gallery&id=5017
     
  15. El Chaos

    El Chaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    212
    Erstellt: 25.08.18   #15
    Für den Preis die beste Gitarre die jemals gebaut wurde.
    Das wichtigste an einer Gitarre ist der Hals und dieser ist perfekt verarbeitet wie von einer Profigitarre.
    Das Tremolo ist aber Schrott genau wie die Mechaniken.
    Lackierung und Halstasche des Body sind ebenfalls auf einem professionellen Niveau dass man es nicht glauben kann. Also Tremolo still lassen und evtl. neue Mechaniken.
    Das Dingens taugt mir grad so dermaßen, dass ich überlege zur Gaudi ne 2te zu holen und das obwohl ich sämtliche japanische und amerikanische Profigitarren habe.
     
  16. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    3.926
    Zustimmungen:
    1.546
    Kekse:
    6.342
    Erstellt: 27.08.18   #16
    Bei solchen Gitarren in dem Segment frage ich mich immer, warum man unbedingt ein Vibrato verbauen muss.
    Eine Lösung mit fester Bridge ( String through Body ) fände ich hier wesentlich besser als ein u.U. billiges Vibrato System
     
  17. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    12.878
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.309
    Kekse:
    24.119
    Erstellt: 27.08.18   #17
    Weil das Pseudofloyd das Verkaufsargument ist.

    Ich weiß noch, wie vor 10-15 Jahren bei Just Music mal RR-artige Gitarren angeboten wurden, die etwa 220€ kosten sollten, und n Floyd hatten.
    Wir waren alle richtig schwarf drauf, die waren auch relativ schnell weg.
    Ein Kumpel hatte sie damals gekauft, und die war wohl so dermaßen beschissen, dass er an keiner Stelle was Gutes finden konnte.
    Seine Ibanez GSA war wohl um WELTEN besser als diese Scheiße, aber trotzdem hatten sie ein Alleinstellungsmerkmal.
     
  18. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    3.449
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    724
    Kekse:
    6.682
    Erstellt: 27.08.18   #18
    Ich möchte Euch in Eurem Übermut ja nicht stören, aber habt Ihr mal gesehen, von wann dieser Thread ist? ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    413
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 27.08.18   #19
    Der Bang-for-the-buck-Faktor ist hier sicherlich herausragend. Der Hals ist prima. Das Body-Holz ist bestenfalls "naja". Für das Geld bekommt man in Summe einen guten Hals, den man als Plattform für ein Projekt verwenden kann. Den Rest kann man dann immer noch versilbern.


    Als entry-level Gitarre ist das aber auch ein guter Start.
     
  20. El Chaos

    El Chaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    212
    Erstellt: 28.08.18   #20
    Also selbst über das Bodyholz kann ich bei meiner nicht lästern.
    Es ist leichtes Mahagony, klingt sehr spritzig aber doch mit ordentlich Sustain.
    Wollte eigentlich von Indonesen nichts mehr wissen da ich speziell von Ibanez viel überteuerten lieblosen Schrott erlebt hab. Hab meine Meinung nun aber doch etwas geändert und hab mittlerweile ne Gretsch, nen Fender squier vint mod 70 Jazz Bass u. 2 Kramer. Also was die für Fender und Gibson bauen überrascht mich doch, vor allem für den Preis.
     
Die Seite wird geladen...

mapping