Erfahrungsbericht: Umstieg von Licensed Floyd Rose zu einem Schaller Lockmeister Floy

  • Ersteller Gogeta2oo2
  • Erstellt am

Gogeta2oo2
Gogeta2oo2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.22
Registriert
06.02.08
Beiträge
481
Kekse
916
Ort
Karlsruhe
Hallo Allerseits,
da hier einige Fragen zu den Unterschieden zwischen Licensed Flyod Rose Tremolo und einem originalen Floyd Rose, bzw einem "teurem" Floyd Rose gestellt werden möchte ich euch an meinen Tremolo Erfahrungen teilhaben lassen.

Gitarre
2008 kaufte ich mir eine Fender Strat Highway One, da mir die Gitarre von der Haptik sehr gefallen hat. Über Sound und Humbucker vs. Single-Coil etc. habe ich mir noch keinerlei Gedanken gemacht.
Es kam ein netter Ton raus und fertig - also Gitarre gekauft.:redface: Man war/ist halt unerfahren.
Nach ca. 1-2 Monaten war mir die Gitarre irgendwie zu schwach auf der Brust, also habe ich mir einen SD Hot-Rail Humbucker einbauen lassen à Klang schon viel fetter.:cool:
Das Werk-Tremolo (Fender Vintage-Tremolo) war auch nicht so meins, da es aufliegend war und bei mehr als nur hauchzartem drücken alles verstimmt war.

Licensed Floyd Rose Tremolo
Daraufhin bin ich zum Gitarrentechniker meines Vertrauens und habe mein Problem erläutert.
Er hatte mir ein Floyd Rose Tremolo empfohlen. Da in dieser Zeit die originalen Floyd Rose und Schaller/Gotoh usw Floyd Rose locker 300 € gekostet haben war mir das mit Einbau viel zu teuer.
Darauf hat er mir eine günstigere Alternative für 250 € inkl. Einbau (mit Fräsen) angeboten. Dazu hat er gleich drauf hingewiesen das er kaum Erfahrung mit denen hat und ich keine klanglichen Wunder erwarten solle. Zudem gäbe er keine Garantie wie lange das Tremolo gut funktioniert.
Ignorant wie ich war, habe ich es mir trotz der Warnungen einbauen lassen, weil ich uuuunbedingt eins haben wollte.
Nun hatte ich ein Licensed Floyd Rose Tremolo drin, das die ersten paar Monate die Stimmung ziemlich gut gehalten hat. Nach dem Saitenwechsel dauert es immer lange bis es sauber eingestellt war, ansonsten gab es keine Probleme.

Pimp my Licensed Floyd
Nach ca. einem Jahr war es dann nicht mehr ganz so stabil. Aus dem Grund habe ich mir eine Rockinger Black Box einbauen lassen, welche etwas geholfen hat - aber das ganze Floyd Rose Feeling war nicht mehr richtig da, wegen dem Gegendruck beim Hochbenden.:(
Nach ein paar Wochen war die Gitarre immer noch nicht wirklich Stimmstabil - also wieder zum Gitarrentechniker, er hat es begutachtet und meinte ich bräuchte eine neue Locknut, da die von dem Licensed einfach aus dem letzten Altmetall gefertigt wurde und den Saiten spiel lässt.
Er hätte auch einfach neue Klemmbacken ranmachen können, aber dann würde ich nach ein paar Monaten wieder bei ihm stehen und außerdem ist ja die Nut ansich auch aus schlechtem Material.
Also hat er eine neue Locknut von Gotoh montiert, welche die Haltung der Stimme sehr verbessert hat.
Zwischendrin musste auch immer mal wieder Schrauben ausgetauscht werden, der Hebel ausgetauscht werden (da die Schraubaufhängung defekt war), oder länge Schrauben eingesetzt werden da die Gewinde kaputt waren.
Allgemein war alle 3-4 Wochen irgendwas Locker.:mad:
Mit diesen Parts habe ich ca. ein bis zwei Jahre problemfrei (bis auf das Nachziehen von Schrauben) gespielt. In dieser Zeit habe ich auch das Flattern des Floyd Roses für mich entdeckt, welches leider nie so wirklich schön klang wie bei den großen Helden.
Seit ca. 6 - 12 Monaten hatte ich allerdings wieder mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen…. Habe ich ein Divebomb gemacht, war die Stimmung etwa um einen viertelton tiefer, beim einem Lift des Tremolos war ich etwa einen viertelton höher - also habe ich mich immer in einem halbton-wechselnder Stimmung aufgehalten.
An der Nut lag es nicht, die war Bombenfest und sah auch noch gut aus.

Das Lockmeister
Jetzt nachdem etwas Geld da war dachte ich "den Scheiss will ich nicht mehr" und habe mir ein Schaller Lockmeister einbauen lassen. Dieses Tremolo habe ich seit 3 Tagen und ist nun ohne Black Box eingebaut.
Die Locknut von Gotoh wurde beibehalten, da sie Ihren Dienst super erfüllt.
Der Sound hat sich deutlich hörbar verbessert. Die Gitarre klingt viel kräftiger. Sie hat auch etwas an Sustain gewonnen, allerdings hatte ich gerade in dem Bereich doch ein wenig mehr noch erwartet.
Man sollte auch dazu sagen, dass das Sustain beim Licensed Floyd nicht schlecht war.
Bendings mit dem Lockmeister klingen sauberer und weicher. Harmonics kommen lauter durch.
Das Lockmeister flattert vieeel besser als das Licensed Floyd. Fast schon zu gut - manchmal fühlt es sich an als schwirrt es bei sehr starkem Anschlag mit, hören tut man davon nichts - ist vielleicht auch eine Spieltechniksache.

Fazit:
Ich bin froh endlich ein gutes qualitatives Floyd Rose drin zu haben, da es einfach viel viel angenehmer wirkt als ein Licensed Floyd Rose.
Ein Langzeitbericht kann ich von dem Lockmeister nicht liefern, jedoch hole ich das gerne in so 6 Monaten nach :)
Alles in allem habe ich über diesen Weg leider ca. 550 € ausgegeben und vor allem vieles an Nerven gekostet. Mit dem Tonabnehmer und dem neuen Pickguard, Potiknöpfe und den Preis für die eigentliche Gitarre komme ich auf ca. 1400 € - dafür sollte man doch eine schöne Gitarre mit Schaller oder Original Floyd bekommen :rolleyes:
Kleiner Zusatz:
Ich habe in einem Gitarrenladen Ibanez-Modelle für um die 1000 - 1200 € getestet. Mit Zero / Zero 2 und Edge3 Systemen. Die Tremolos waren alle gut, jedoch nicht so gut wie das Lockmeister.
Solltet ihr euch also für eine Gitarre mit Floyd Rose holen wollen, wäre mein Tipp, kauft euch eine mit Original Floyd Rose (wird auch von Schaller gebaut) oder eben mit einem direkt von Schaller.
(bitte nicht als Herabsetzung von Ibanez sehen, ist einfach mein subjektiver Eindruck)

Grober Vergleich Licensed Tremolo vs. Schaller Lockmeister
Flyod Rose Licensed Tremolo:
Pro:
- Günstig (bei Ebay hatte ich es mal gesehen für 57 € Neupreis)
- Bastler haben ihr Freude dran
- Anfangs Stimmstabil
Contra:
- Nur kurze Zeit Stimmstabil
- Kurze Haltbarkeit der Einzelteile (Kaputte Schrauben, Nuts, Gewinde, Hebel-Schraube)
- nur extrem kurzes Flattern/Schwirren möglich
- Viel Einstellungsaufwand nach Saitenwechsel
- Meist nur in einer Größe erhältlich
- Meist keine offiziellen Ersatzteile erhältlich
- Klaut viel Sound

Schaller Lockmeister:
Pro:
- Stimmstabil (wie lange unbekannt)
- Langes Flattern möglich
- Fühlt sich "wertig" und gut verarbeitet an.
- Wirkt deutlich stabiler
- Gibt es in viele Größen, Farben
- Alle Einzelteile erhältlich
- Deutlich hörbarer besserer Sound als ein Licensed

Contra:
- Nicht ganz günstig (160 €)
- Es neigt sogar leicht zum Flattern (womöglich anderes Handling nötig als ein Licensed Floyd)

Zur Langzeitqualität kann ich noch nichts sagen.

Ich hoffe euch hat der kleine Erfahrungsbericht gefallen.
Über Fragen, Anregungen und Diskussionen freue ich mich.

Bilder sind leider nur mit Handy gemacht.:redface:

Viele Grüße

EDIT: Was genau für ein Licensed Floyd Rose das war kann ich euch leider nicht sagen, genausowenig die Herkunft.
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • crap1.jpg
    crap1.jpg
    195,3 KB · Aufrufe: 784
  • crap2.jpg
    crap2.jpg
    188,8 KB · Aufrufe: 536
  • Lock1.jpg
    Lock1.jpg
    170,1 KB · Aufrufe: 569
  • Lock2.jpg
    Lock2.jpg
    181,1 KB · Aufrufe: 959
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Gogeta2oo2
Gogeta2oo2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.22
Registriert
06.02.08
Beiträge
481
Kekse
916
Ort
Karlsruhe
"Langzeitgebrauch"

Nach nun knapp 7 Monaten intesiver Nutzung kann ich sagen, das die Qualität weiterhin überzeugt. Keine durchdrehenden Schrauben, kein Verstimmen, Klemmböckchen sehen noch gut aus, Messerkanten top.
Deutliches + gegenüber eines Licensed Flyod,bei dem schon nach knapp einem Jahr sich Materialschwächen aufzeigten.
Also Schaller Lockmeister weiterhin nur zu empfehlen:great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Plektomanic
Plektomanic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.22
Registriert
03.08.10
Beiträge
4.554
Kekse
18.859
Zuerst mal Gratulation zu so einer ABSOLUT VÖLLIG GENIALEN Stratocaster:cool:
Wow , die Gefällt mir , weil man noch sieht dass es ne 7ender ist mit coolen Modernen Features (Hab selbst ne dezent gepimpte 54er Roadworn , ebenfalls Eine Tolle Axt)
Dann intressiere ich mich für das Schaller Lockmeister , ich hab nämlich noch eine Esp Ltd Kh203 (Yo genau das Les Paul Förmige Hammett brett) diese Gittarre war eigentlich nach einer langen Pause , wieder der einstieg und hat doch spass gemacht ...bis dann das Floyd rose license Vibrato angefangen hat nur noch Probleme zu machen , naja Mittlerweile weiss ich bescheid , dass das material allgemein nicht so gut ist wie bei den Original FR`s.
Also jetzt hab ich diese Doch Gute Gitarre hervorgeholt , richtig saubergemacht , die Ganze elektrik neu und sauber verlegt , bis auf das tremolo system Sieht sie Absolut super aus und ich will da unbedingt wieder ein gescheites System drauf haben , Für Metal DEFINITIV Geil !
Also meinst Du / Ihr ich könnte es wagen für diese Esp ein Lockmeister zu Bestellen ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
16.06.14
Beiträge
6.189
Kekse
19.379
Ort
Berlin Wedding
Hi

Bei der Gitarre auf meinem Avatar ist ein Schaller FR drauf. Nicht das Lockmeister, das gab es
noch nicht, sondern das mit den gehärteten Messerkanten. Ein Gitarrenbauer meines Vertrauen
hat mir damals als ich die Gitarre bauen ließ sinngemäß gesagt, wenn FR dann Schaller,
alles andere wäre langfristig unsinnig ........ Was soll soll ich da sagen.
Ja es sirrt stark, so das ich eine Blackbox nachrüsten ließ aber es funktioniert einwandfrei
(einzig der Temoloarm lockert sich etwas oft). Aberich hab noch kein Teil wegen Ausfalls/Defekt
austauschen müssen müssen ......

Und ja ähm ...... ich besitze die Gitarre seit 1989 :D


Gruß
 
Gogeta2oo2
Gogeta2oo2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.22
Registriert
06.02.08
Beiträge
481
Kekse
916
Ort
Karlsruhe
Auf jeden Fall, es kostet gar nicht soooo extremst viel. Ich glaube um die 150 €. Wenn du den Einbau selber machen kannst top!
Bei mir war jedoch die Ausfräsung vom Licensed etwas kleiner, darum musste nochmal ein wenig gefräst werden - sowas mache ich dann auch nicht selber :)

- - - aktualisiert - - -

@ trashroc
Auf jeden Fall, es kostet gar nicht soooo extremst viel. Ich glaube um die 150 €. Wenn du den Einbau selber machen kannst top!
Bei mir war jedoch die Ausfräsung vom Licensed etwas kleiner, darum musste nochmal ein wenig gefräst werden - sowas mache ich dann auch nicht selber :)

@ Dr Dulle
Ja das mit dem Surren verstehe ich, es ist schon relativ stark. Wenn man beim Spielen sehr stark anschlägt surrt das Tremolo schon mit.
Aber mir gefällts, ich lasse es so :)

Bin immer noch echt begeistert. Allerdings könnten die Feintuner-Schrauben etwas größer sein / mehr Einstellungs-Spielraum.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben