Erster Aufnahmeversuch, klingt das komisch.

von reservoir dog, 01.12.07.

  1. reservoir dog

    reservoir dog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 01.12.07   #1
    So wir als band zu dritt (Bass, Gitarre/Gesang, Schlagzeug) wollten schon lange mal unsere Songs aufnehemen. Jetzt hat unser Basser bei der letzten Probe sein Notebook mitgebracht.
    Als Recording Software benutzt er Kristall. Ok das Programm is sehr einfach zu bedienen,
    Wir wollten also unseren ersten Song aufnehmen.
    Wir machten es uns sehr einfach und sind mit nem Mikro in ein Mischpult welches dann an das Notebook angeschlossen war.
    Aufgenommen hat es zwar alles, aber wie:

    Zunächst klang nur cleane Gitarre gut. Sobald Gain ins spiel kam klang es eher wie ein Phaser aus aus ner Mülltonne als wie richtige verzerrung.

    Und dann klang das Schlgzeug wie Kochtöpfe. Erstaunlich aber war dabei sobald man ein Headphone an das Notebook schloss und darüber hörte klang es sogar ziemlich gut.

    Gesang ging sogar einigermaßen und Bass haben wir noch gar net probiert gehabt.

    Woran liegt das alles und habt ihr verbesserungsvorschläge? Was haben wir möglicherweise falschgemacht.
    Wollen schlieslich mal was von uns in der Hand haben. Evtl mit den Songs ne Myspace Seite aufmachen.
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 01.12.07   #2
    Worüber habt ihr die Aufnahmen denn angehört, als es noch grottig klang?
     
  3. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 02.12.07   #3
    Ich tippe mal ganz stark darauf, dass der Aufnahmerechner eine AC97 Soundkarte besitzt? Ist eigentlich fast Standard in vielen Laptops. Wenn ja, schaue mal in der Systemsteuerung nach dem "Soundeffektmanager" also dem hier :



    [​IMG]

    Dort klickst du auf den Unterpunkt "Mikrofoneffekt", und guckst, ob bei "Rauschunterdrückung" ein Häkchen drin ist. Wenn ja, unbedingt herausnehmen, denn daher rührt dieser "Phasereffekt" auf der ganzen Aufnahme! Ich hatte das gleiche Problem wie du und bei mir hat nachdem ich den Effekt deaktiviert habe alles super funktioniert.
    Ich hab mal noch einen Screenshot angehangen, wie es aussehen muß (es ist ein Windows rechner, ich habe nur einen Apple Skin gewählt, nicht erschrecken ;) ) :




    [​IMG]


    Ich hoffe dir geholfen zu haben :great:
     
  4. reservoir dog

    reservoir dog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 02.12.07   #4
    @ Jay: also angehört nur über Notebook direkt. Könnte dieser schlechte klang daran liegen das das Notebook nur so Minilautsprecher besitzt also halt der Standard?
    Wenn man mal daraus mal was anständiges für grössere Zwecke machen wollte, darf es ja nicht sein das es sich bei jeder Anlage anders bzw. nur über Kopfhörer anstädig anhört. Oder brauchen wir nur anstädige Boxen über die wirs anhören und die Aufnahme ist ansonsten gar net so schlecht?

    Und @Vulmen; Vielen, Vielen Dank für den Tipp. Werd es bei der nächsten Aufnahmesession unserem Bassisten mal sagen. Super Tipp. Bezog sich der Tip jetzt speziell auf die Gitarre oder würde es uns auch auch beim Schlagzeug weiterhelfen?
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 02.12.07   #5
    Na klar, was glaubst du denn? Notebooklautsprecher sind allerhöchstens dafür geeignet, zwischen Aufnahme und Stille zu unterscheiden. Mehr aber auch nicht.

    Dafür wurden Studiomonitore erfunden. ;) Für den Anfang und gemessen an euren Aufnahmemöglichkeiten tut's da auch 'ne Stereoanlage oder halt irgendwas, worüber Musik eben normalerweise gut klingt.
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 03.12.07   #6
    über Laptopspeaker klingt ja schon fertig gemischte Musik von CD nach totalem Schrott, da kannst du von unbearbeiteter Musik nun wirklich garnichts erwarten ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping