Eure Lieblingsstücke auf dem Akkordeon

von Malineck, 14.11.07.

  1. Malineck

    Malineck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    16.08.14
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #1
    Hallo Akkordeonisten!

    Welche Stücke spielt ihr denn am liebsten auf eurem Instrument oder WÜRDET ihr gern zumindest realistisch spielen können.

    Vielleicht können ja auch die ein oder anderen Noten von sehr schönen Stücken vermittelt werden :)

    Also ich mache mal den Anfang:

    - Steinbock (H. Deuringer)
    - Preludio (Adamo Volpi)
    - Czardas (Monti)
    - Montmartre Klänge (H. Deuringer)
    - Flick Flack (A. Vossen)
    - Minutenwalzer (Chopin)
    - Schneider- Variationen (Hans Lang)
    - Der Hase und der Igel (Jürgen Löchter)
    - Kleines Konzert für Akkordeon (Hugo Herrmann) -> noch in Arbeit
    - Säbeltanz (Khatchaturian) -> noch in Arbeit

    - ferner: jegliche Art von Musette und Swing/ Fox aus den 30/40 ern (H. Munsonius & co)

    Tango und anderes Mediterrranes eher weniger, Russisches hab ich zu wenig

    (Hätte gern mal "La Valse à Margaux" (Galliano) :eek: und auch ne machbare Bearbeitung von Libertango (Piazzola) versucht)

    Da ich aber nur mittelmäßig lange Spielpraxis habe, gibts sicherlich vieele wunderbare Stücke, die mir noch gar nicht aufgefallen sind.

    Also haut mal rein :great:

    Viele Grüße, Malineck
     
  2. Ydufree

    Ydufree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Solothurn - Schweiz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    97
    Erstellt: 14.11.07   #2
    Hallo Malinek und alle anderen Akkordeonisten,
    ich bin gegenwärtig etas auf der Moll-Welle:

    Besame mucho
    Hava Nagila
    Romace antigua
    Eigene Tangoimprovisationen
    Nabucco (G. Verdi)

    Dazu spiele ich alles was mir sonst noch so in den Sinn kommt und was ich in meinen diversen Noten finde und meine nicht so schnellen Finger spielen können...

    Musikalische Grüsse, Ydufree
     
  3. bluma96

    bluma96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Pfinztal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #3
    Ulrike Dangendorf: Der Stand der Dinge
    G. Barton: Preludio in a
    Frank Marocco: Cynthia
    Michael Hausser: Deux tableaux
     
  4. Sir_Falk

    Sir_Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #4
    Ich versuche mich derzeit am Libertango (Holzschuh VHR 1811).
    Ansonsten spiele ich noch gerne
    Sous le ciel de paris
    Au bistrot du port
    Take five
    aber auch
    Steirermen san very good
    Trompetenecho
    oder Wiener Lieder von Apollo Nr 1529 "Wien Du statt meiner Träume" also richtig schön schmalzig.
     
  5. horschd

    horschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.07
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Ortenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #5
    Hallo Akkordeonfreunde,

    mir gefallen viele russische Titel
    z.B Suliko-zwölf Räuber-das einsame Glöcklein-schwarze Augen-

    Alle Lieder zu den mitgesungen werden kann.

    Mein Motto : reden kann immer nur einer ,aber singen können alle gemeinsam.

    Und als Badner muss ich noch "Das schönste Land in in deutschlands Gauen " lernen ,bisher fehlen mir
    noch die passenden Noten ,vielleich weis einer rat.

    Euch allen einen schönen Tag
     
  6. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 14.11.07   #6
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. horschd

    horschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.07
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Ortenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #7
    danke Wil,

    für Deine Bemühungen die Noten kenn ich .
    Ich suche hier eher eine Akkordeonversion .
    wahrscheinlich könnte man diese Versionen aufpeppen ,was die Begleitung betrifft, aber wenn es schon was in diese Richtung gibt spart ich die Arbeit.
    Wer faul sein will muss schlau sein.
     
  8. Albeerto Akkordo

    Albeerto Akkordo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #8
    Servas,
    meine Lieblingstitel, Reihenfolge ist ohne Belang.

    Mir san vom Woid dahoam (trad.)

    Liesl hockt am Fensterbredl

    O Kirwa lou niat nou

    Bozener Bergsteigerlied

    Bergvagabunden

    Kufsteinlied usw.der Karneval von Venedig, O Sole Mio


    und Kalinka.

    Hohenfriedberger Marsch, Preußens Gloria

    Echte Volksmusik, Volxmusik und Märsche

    Gruß Albeerto Akkordo
     
  9. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 14.11.07   #9
    gibt wirklich sehr viele schöne stücke, die mir gefallen. ich kann aber nurn paar aufzählen hier, sonst wird man ja nicht mehr fertig:)

    Libertango - Piazzola
    It Dont Mean A Thing - Ellington (Frank Marocco)
    New York Tango - Richard Galliano
    La Vlase A Margaux - Richard Galliano
    Fou Rire - Richard Galliano
    Asturias - Albeniz
    Take Ten - Frank Marocco
    Blues Waltz - Hubert Deuringer
    Blue Bossa -(weiß nimmer ;))

    vielleicht fallen mir ja nochn paar ein irgendwann

    gruß
    whitephoenix
     
  10. hannosch

    hannosch Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    115
    Erstellt: 14.11.07   #10
    Blue Bossa ist von Kenny Dorham und Take Ten eigentlich von Paul Desmond - oder sollte F. Marocco einen gleichlautenden Titel gechrieben haben?
     
  11. senseo

    senseo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 14.11.07   #11
    Stimmt schon, allerdings gibt es Bearbeitungen nach Frank Marocco. Im Russ Musikverlag sind da einige sehr interessante Sachen erschienen.
     
  12. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 14.11.07   #12
    ja stimmt.......gibt ganz gute sachen dort, wenns um jazz geht:)
     
  13. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 14.11.07   #13
    meine Lieblingstücke (die ich SPIELE) sind die die bei Zuhörern am besten ankommen.

    Kommisar Maigret-thema
    Sous le ciel de Paris
    El choclo, tango
    guten morgen, Oberkrainer
    Biscaya (kein aber, es gefällt den Menschen)
    tanzende finger,
    Hijo de la luna, instrumental
    all of me
    mister sandman, instrumental
    blue bossa
    tea for two
    you are the sunshine of my life, instrumental
    bei mir biste scheen, instrumental

    (und bayrische Volksmusik, aber das ist ein eigenes Thema)

    Säbeltanz und Hummelflug wären auch gut sind aber für mich außer Reichweite :o

    Im übrigen habe ich im laufe der Jahre festgestellt das den durchschnittlichen Zuhörer der ganze "Original-krimskrams" (inkl. Deuringer, bui, kölz, etc bis piazzolla) nur langweilt oder nervt. Art van Damme und Galliano wäre schon super aber das habe ich nicht drauf.
    (bin mir auch nicht sicher ob das gut ankäme)
    Ich bevorzuge Stücke die durch den Wiedererkennungseffekt sofort ankommen.
    Wenn man vor "insidern" bestehen will braucht man natürlich EIN GANZ ANDERES PROGRAMM, (z.B. siehe Liste von malineck oder whitePhönix)
    Ist so und mir ist inzwischen ein zufriedener Zuhörer sehr viel wert, das gibt mir was, da muss ich mich nicht zwingen und unterste Schublade spiele ich trotzdem nie.

    HÖREN tu ich am liebsten gaaaaanz andere Sachen. z.B. Dino Saluzzi Bandoneon oder Quadro nuevo

    mfg Balgseele
     
  14. Malineck

    Malineck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    16.08.14
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.07   #14
    @ Balgseele

    Zu welchen Gelegenheiten spielst du denn vor?

    Bei mir ist das so, dass ich überhaupt nicht (mehr) gern wegen des Vorspielens musiziere, sondern als reiner Selbstzweck, Liebe zu dem Instrument und an dem Klang, den man da rauszaubern kann. Außerdem erfreue ich mich immer daran, wieder ein Stückchen weitergekommen zu sein. Und es gefällt mir, das zusammen mit anderen zu tun, weil mir das Ergebnis der "Zusammenarbeit" sehr gefällt.
    Wie sich das "von außen" anhört, interessiert mich weniger :rolleyes: Die meisten Leut haben sowieso keine Ahnung :D

    Dennoch schadet es nix, ein paar "Hinhörer" drauf zu haben, einfach damit die Leute wahrnehmen, dass man auch echt das Instrument spielen kann. Mehr aber auch nicht.

    So nun aber wieder zum Topic:

    Also wenn ich was VORSPIELEN soll, dann je nach Publikum/ Anlass folgendes:

    - etliche stylische Musette- Walzer (die meisten finden dann "Sous le ciel ...." logischerweise am "Besten" ... lol )
    - Tanzende Finger
    - Amorada
    - Tico Tico
    - La Cumparsita
    - Schneewalzer / O Sole Mio/ La Paloma :D :D
    - Pipi Langstrumpf-Lied ("Eigenarrangement")
    - Einen Ländler (kenne nur einen, unbekannterweise ^^)
    - Englischer Schiffsjungentanz
    - Non Ti Scordadime
    - Zirkus Renz
    - Ave Verum
    - .....
    davon aber allerhöchstens 3 Stücke, das muss reichen ;)

    Viele Grüße!
     
  15. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.912
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 15.11.07   #15
    Optimal ist es, wenn Spieler und Publikum zufrieden sind - ich habe dieses Argument aber auch schon als starke Bremse erlebt, so nach dem Motto: "... wir spielen das gleiche, wie letztes Mal, das hat den Leuten gefallen..." Deshalb hatten dann einige keinen Grund mehr, sich zu entwickeln, was neues zu machen.

    ein wichtiges Thema! es gibt viel zu wenige, die die trad. Musik pflegen, irgendwann glauben dann alle, der Schlagermist aus dem Musikantenstadl sein Volksmusik!!
    Hier möchte ich z.B. auch mal die Biermösl Bloasn erwähnen, die diese Musik ernstnehmen und auf aktuellen Niveau weiterentwickeln - auch das ist möglich...

    Ich bin ja ein ziemlich eingefleischter Jazzer, aber ich bin glücklich über den Umstand, die letzten "Großen" der Zillertaler Hochzeitsmusik noch kennengelernt zu haben - in dieser Musik (die überhaupt gar nichts mit den Zillertaler Schürzenjäger und Genossen zu tun hat), geht es recht handfest zur Sache, teilweise "grooven" die ganz heftig los und improvisieren, daß es eine Freude ist.
    Wer's nicht kennt, die Minimalbesetzung ist eine Steirische Ziehharmonika, eine Geige, eine Bauernharfe, oftmals kommt noch eine zweite Geige dazu, seltener eine Gitarre. Die Harfe bringt den Baß und das rhythmische Gerüst, der Ziacher legt die Harmonien, spielt auch mal Melodie und die Geige spielt/improvisiert drüber.
    Eine sehr eigenständige Musikform!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. senseo

    senseo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 15.11.07   #16
    Ja, das stimmt. Wobei ich Kölz, Deuringer und Piazzolla jetzt noch nicht als "Original-krimskrams" bezeichnen würde. Da gibt es andere Komponisten der Avantgarde, die ich eher in der "Original-krimskrams"-Ecke ansiedeln würde. Da ist es dann wirklich so, dass Otto-Normalhörer damit überhaupt nichts anfangen kann und eher froh ist, wenn der Vortrag vorbei ist. Habe die Erfahrung selbst mal machen müssen, als ich vor ungeeignetem Publikum Stücke von Jakobi und Brehme vortragen musste. Man konnte die Langeweile im Raum förmlich spüren...

    Aber gerade die Liste von WhitePhoenix beinhaltet meiner Meinung nach schon sehr ansprechende Stücke, die man sich auch als "Nicht-Insider" gut anhören kann. Echt grauslig finde ich da solche abgefahrenen Sachen. Auch wenn das spielerisch auf allerhöchstem Niveau sein mag, solche Sachen wird sich der Normalhörer nicht anhören wollen.

    Gruss, Senseo
     
  17. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 15.11.07   #17
    sowas passt ideal bei Ausstellungen moderner Kunst am besten in großen halligen Raumen mit solchen Bildern und Skulpturen:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    es ist aber bequemer, emotioneller und macht mehr Spass einfach irdendwas draufloszuspielen als solche Stücke einzustudieren. Wir haben das zu zweit mal gemacht und das "kunstsinnige" Puplikum war begeistert. Es war kein Konzert sondern wir spielten einfach so nach der Eröffnung einer Ausstellung und haben natürlich nicht gesagt das wir keins der Stücke auch nur annähernd wiederholen könnten. :D
    Für uns war es so eine riesen Gaudi :great: und keiner hat's gemerkt.
    Vielleicht ist es deshalb so gut angekommen.

    mfg Balgseele
     
  18. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 15.11.07   #18
    Hi, ja die sachen sind schon schwer finde ich aber sie machen ja auch extrem spaß:)
    btw ich hab das video da hochgeladen ;)
    ich persönlich spiele keine musik, die andere von mir wollen, ausser es ist die musik, die ich auch will. musik soll in erster linie mich befriedigen, danach kommen die zuhörer;)
    biscaya (oder wie mans schreibt) ist ein absolutes NO :D
     
  19. horschd

    horschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.07
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Ortenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.07   #19
    Hallo Balgseele,

    wichtig ist wenn es allen spass gemacht hat.
     
  20. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 16.11.07   #20
    biscaya YES, da kommt immer so Urlaubsstimmung auf:
    [​IMG]
    :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

    mfg Balgseele
     
Die Seite wird geladen...

mapping