Eure Sansamp-Einstellungen

  • Ersteller Matzmatiks
  • Erstellt am
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M
Matzmatiks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.05
Registriert
28.09.03
Beiträge
245
Kekse
0
Hi!

MOrgen oder übermorgen müsste mein SAnsamp BassDriver ankommen. Dann werde ich mich ind en Bandraum verziehen und meinen SOund suchen. ALs kleine Orientierungshilfe hätte mich interessiert, was ihr für Einstellungen verwendet. Vielen Dank, MAtthias

Ps: Ist da egentlich ne Anleitung dabei, bzw. wenn nicht, kann man da eine irgendwo ergattern?
 
Eigenschaft
 
blackout
blackout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
29.11.03
Beiträge
2.339
Kekse
3.467
Matzmatiks schrieb:
Ps: Ist da egentlich ne Anleitung dabei, bzw. wenn nicht, kann man da eine irgendwo ergattern?
da is ne anleitung dabei, wo sogar einige recht brauchbare einstellungen abgedruckt sind.

zur zeit spiele ich sowas:
level: nach bedarf
blend: voll
treble: 13-14 uhr
bass: 13-14 uhr
drive: 11 uhr
presence: 13-14 uhr

n schöner rocksound is z.b.:
blend: voll
treble: 11 uhr
bass: 13 uhr
drive: min. 13 uhr
presence: 13-14 uhr
 
LeBass
LeBass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.19
Registriert
10.12.03
Beiträge
156
Kekse
70
Ich spiel die Bassmaneinstellung mit mehr Presence (ca 13 Uhr) und etwas weniger Höhen (ca 13 Uhr), und das klingt mit nem Preci echt super.
Auf jeden fall senke ich die Bässe immer etwas ab, da bereits 12 Uhr Bass in meinen Ohren echt zu viel des Guten sind.
Das Tonepoti am Bass hab ich wie im Heftchen empfohlen immer voll aufgedreht.

Grüsse, LeBass
 
S
slapstick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.09
Registriert
27.09.04
Beiträge
491
Kekse
24
Ort
buxtehude
level: meist 10-11 uhr
blend: voll
treble: 13-14 uhr
bass: 13-14 uhr
drive: 9-10 uhr
presence: meist 12 uhr

am bass eq hab ich noch mehr mitten reingehaun und ein wenig bass, treble neutral...
 
Blizzard
Blizzard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
21.03.04
Beiträge
1.025
Kekse
897
Ort
Solingen
Sorry, das Ich jetzt mal ein paar dumme Fragen zu diesem Dingen stellen muss,
aber was bringt denn eigentlich dieser "Sansamp Bassdriver" genau?Ist das eine ganz normale Zerre oder eine Art Multikompressor oder ist es ein Amp-Moddeler und was hat man davon, wenn man dieses teure Kästchen vor seinen Amp schaltet?Wäre cool wenn ihr mir das mal erklären könntet :)

Greetz Blizzard
 
emo
emo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
22.03.04
Beiträge
1.433
Kekse
691
Ort
Frankfurt am Main
Ist ne Art Preamp mit Röhrensimulation den man allerdings auch einfach vor den Amp schalten oder als Zerre nutzen kann..

Soll vom Sound her wohl recht gut an Ampeg rankommen...

Außerdem ist die Kombination SansAmp + (günstige) PA Endstufe sehr beliebt und bei gleichem Preis wesentlich stärker als die meisten Topteile...
 
T
Texx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.07
Registriert
30.06.04
Beiträge
31
Kekse
0
Komisch, daß Alle "BLEND" voll reindrehen. Mitn Preci gibt das bei mir nur Gematsche.
Außerdem is von den Mitten dann nix mehr übrig.
Ich geh mit BLEND nie über 12 uhr.
 
M
Matzmatiks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.05
Registriert
28.09.03
Beiträge
245
Kekse
0
So, hab jetzt drad an meinem Übungsamp daheim ein bisschen rumprobiert und werd dann in den Bandraum fahren.
Eine Frage hätte ich noch:

Da steht im Handbuch, man sollte bei Passiven-Bässen(mein Fender JazzBass is ja passiv) die Volumen und Tone-regler auf Maximum stellen. Was is denn beim Tone-Regler Maximum? nur Tiefen oder nu rHöhen?

DAnke
Matthias
 
H
Henk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.08
Registriert
18.03.04
Beiträge
257
Kekse
15
Damit sind wohl die Regler am Bass gemeint und nicht der an der Kiste, die ja auch nicht passiv ist.
 
M
Matzmatiks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.05
Registriert
28.09.03
Beiträge
245
Kekse
0
WOW!!! :eek:
Hab gestern mal den Sansamp an mein Full-Stack angeschloßen und ich bin begeistert!
Was da für Sounds möglich sind, genial...und ganz zu schweigen von dem Druck den der Sansamp erzeugt, ich bin echt begeistert.
Im Moment spiel ich die SVT-Einstellung mit mehr Presence(so 14 Uhr).

Jetzt hab ich noch 2 Fragen:

1.Ist es sinnvoll da jetzt noch einen Kompressor davor oder dahinter zu schalten?
2.Ich hab den Digitech Bass Squeeze Kompressor mit zugehörigem Netzteil, kann ich dieses Netzteil auch für den Sansamp benutzen oder brauch ich da ein bestimmtes?

DAnke
Matzmatiks
 
Aqua
Aqua
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.07.06
Registriert
22.08.03
Beiträge
3.301
Kekse
851
Ort
Berlin
Matzmatiks schrieb:
1.Ist es sinnvoll da jetzt noch einen Kompressor davor oder dahinter zu schalten?
2.Ich hab den Digitech Bass Squeeze Kompressor mit zugehörigem Netzteil, kann ich dieses Netzteil auch für den Sansamp benutzen oder brauch ich da ein bestimmtes?
1. In der Regel davor, aber es wird desöftern dazu geraten den Pegel, bevor er in die Endstufe geht, durch eine weitere Verstärkung anzuheben. Ausprobieren ist angesagt.
2. Steht beim Sansamp beim Spannungseingang etwas von 9V DC?
Wenn ja dann ist deine Frage positiv beantwortet.
 
M
Matzmatiks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.05
Registriert
28.09.03
Beiträge
245
Kekse
0
Gut. Dann werd ich das mit dem Kompressor mal ausprobieren.
Das Eingangssignal is aber eigentlich hoch genug, ich geh im Moment noch in den normalen Instrumenten-Input am Warwick-Topteil und da muss ich den Gain nicht weit aufdrehen, bis das grüne Lämpchen leuchtet...

Danke
Matthias
 
Aqua
Aqua
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.07.06
Registriert
22.08.03
Beiträge
3.301
Kekse
851
Ort
Berlin
Matzmatiks schrieb:
Gut. Dann werd ich das mit dem Kompressor mal ausprobieren.
Das Eingangssignal is aber eigentlich hoch genug, ich geh im Moment noch in den normalen Instrumenten-Input am Warwick-Topteil und da muss ich den Gain nicht weit aufdrehen, bis das grüne Lämpchen leuchtet...
Korrekt, aber so gehst du immer noch über die Warwick Vorstufe. Versuch doch mal den reinen Klang des Sansamp per Effekt-Return.
Außer natürlich du willst zwischen den beiden Sounds, Sansamp und Warwick, wechseln.
 
M
Matzmatiks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.05
Registriert
28.09.03
Beiträge
245
Kekse
0
Der Grund dafür is, dass ich im anderen FAll keinen Limiter mehr hab und ich will nicht, dass meine Boxen einen CLipping-Tod-erleiden...
 
Aqua
Aqua
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.07.06
Registriert
22.08.03
Beiträge
3.301
Kekse
851
Ort
Berlin
Matzmatiks schrieb:
Der Grund dafür is, dass ich im anderen FAll keinen Limiter mehr hab und ich will nicht, dass meine Boxen einen CLipping-Tod-erleiden...
Du hast doch den Digitech Compressor vorgeschaltet. Solange der läuft, gibts auch keine ultragefährlichen Spannungsspitzen. Der Limiter ist auch bloß ein Kompressor dessen Threshold per EQ geregelt wird.
Und wie weit um Himmels Willen drehst du deine Boxen auf? Immer volle Kanne am Anschlag?

Wenn es clippen sollte siehst du das an der dafür vorgesehen LED und dann hörst du es ja sowieso am Sound. Außerdem kann man seine Boxen schonmal nen bißchen clippen ohne das die gleich auseinander fallen. Höchstens für das Hochtonhorn könnte das gefährlich werden, aber ne vernünftige Box müsste eigentlich einen integrierten Schutz dagegen besitzen.
 
M
Matzmatiks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.05
Registriert
28.09.03
Beiträge
245
Kekse
0
Ach so.
Also ich dreh im Bandraum eigentlich nie mehr auf als bis 5 (10 is Maximum) dann reicht -vor allem jetzt mim SAnsamp- die Lautsärke vollkommen. Aber welches Lämpchen soll da aufleuchten wenns clippt? der Top-eigene Limiter is ja dadurch, dass ich den SAnsamp in den Effect Return steck umgangen...
Aber wenn das nicht so gefährlich is, wie ich dachte, dann werd ich das mal ausprobieren...
 
Aqua
Aqua
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.07.06
Registriert
22.08.03
Beiträge
3.301
Kekse
851
Ort
Berlin
Matzmatiks schrieb:
Aber welches Lämpchen soll da aufleuchten wenns clippt?
Vielleicht die LED die neben den Schriftzug Clip steht? :rolleyes:

Hin und wieder mal aufn Amp schauen und die Anleitung lesen kann nicht schaden.

Falls du das getan haben solltest, also das studieren der Anleitung, wird dir aufgefallen sein, dass das Clipping in der Vorstufe durch diese LED angezeigt wird.
Das passiert auch wenn der Master/Lautstärkeregler auf Null gesetzt ist.
Durch die Schutzschaltungen in der Endstufe (siehe Seite 237), speziell die für Gleichspannung, werden die Endstufen Transistoren bei Gleichstrom ausgeschaltet, so dass deine Boxen generell nicht in Lebensgefahr schweben.
Ach, dieses technische Grundverständnis der heutigen Jugend...
 
M
Matzmatiks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.05
Registriert
28.09.03
Beiträge
245
Kekse
0
Also, ich hab jetzt mal die mitgelieferte Beschreibung des Warwicks angeschaut. Und zwar den Schaltplan. Aus dem geht in meinen Augen hervor, dass der Effect-Return weit hinter dem Limiter(der ist als erstes eingebaut) in den Kreis einfließt. --> Der Limiter sammt seinen Leuchtanzeigen wird, wenn ich über den Effect-Return in das Top gehe umgangen und kann somit nicht auf Clipping hinweisen. Meine "Anleitung" ist aber keine richtige Anleitung, ob also die Endstufe eine automatische Schutzvorrichtung hat kann ich daraus nicht ersehen... woher hast du denn deine informationen? Meine "Anleitung" ist nur ein dünnes DinA4-Heft, in dem alle Warwick-Tops beschrieben werden...

guten Rutsch,
Matthias
 
Aqua
Aqua
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.07.06
Registriert
22.08.03
Beiträge
3.301
Kekse
851
Ort
Berlin
Ist es 46 Seiten dick?
Dann haben wir die selben Informationen. Die Anleitungen für die Warwick Amps gibts als PDF auf ihrer Website.
Der Begriff Limiter, so wie er z.B. in Endstufen verwendet wird, ist hier eigentlich falsch. Es ist einfach bloß ein normaler Compressor, so wie der Digitech Squeeze, der per EQ und Gain gesteuert werden kann.

Ob es klippt müsste meiner Meinung nach auch angezeigt werden, wenn der Limiter ausgeschaltet ist.

Das du per LED nicht mehr auf Clipping aufmerksam gemacht wirst, wenn du die Vorstufe umgehst, ist vollkommen korrekt. Da du aber ein gesundes Gehör hast, eine Endstufenschutzschaltung für Gleichspannung und halbwegs belastbare Boxen, jedenfalls denke ich das von von der Ampeg 1x15, kann so gut wie nie was passieren. Und da du ja auch noch gemäßigte Lautstärken fährst, kannst du unbesorgt von Bass->Digitech->Sansamp->Effekt Return gehen. :)
 
M
Matzmatiks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.05
Registriert
28.09.03
Beiträge
245
Kekse
0
Aha, also mein Heftchen hat vielleicht 20 Seiten.
Ok. Dann werd ich das dann mal so machen. :great:


Vielen Dank, is echt toll, wie schnell du immer antwortest... :great:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben