Explorer-suche, bitte um Beratung

von nightman, 23.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. nightman

    nightman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.09
    Zuletzt hier:
    31.03.18
    Beiträge:
    3.283
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    37.634
    Erstellt: 23.06.10   #1
    Hallo Leute
    Ich bin schon länger auf der Suche nach einer vernünftigen Explorer, viel gibt es nicht auf dem Markt und die wenigen Exemplare sind entweder im ebay, oder quer in Deutschland verteilt, das heißt es ist schwer alle an zu testen.
    Kennt sich jemand mit der Qualität dieser Gitarren aus, wäre für Hilfe dankbar. ;)
    Gruß Harry

    Tokai
    Career
    Hamer
    Gibson

    Edit: Ich bin auf eure Meinungen gespannt, aber seid euch sicher es wird auch getestet.
    Nochmal Tante Edit: Vielleicht gibt es ja noch anderes was ich nicht gefunden habe, wichtig ist eine feste Brücke und gute Qualität.
     
  2. SuperCharger753

    SuperCharger753 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.09
    Zuletzt hier:
    13.04.20
    Beiträge:
    824
    Ort:
    wien
    Kekse:
    2.779
    Erstellt: 23.06.10   #2
    Es gäbe auch noch Epiphone und Bach

    mit der Gibson machst du aber nichts verkehrt ;) besteht ja auch aus einem mahagony body und hals, da hast dann auch den explorer sound!
     
  3. Pino Colada

    Pino Colada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    25.12.17
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    633
    Erstellt: 23.06.10   #3
    Ich unterschreib den Epiphone Tip! Zwei Bandkollegen spielen die und sind sehr zufrieden! Auch nen Blick wert ist evtl ESP/LTD.

    Zwecks gut/schlecht kann ich Dir wenig sagen, ist ja wie immer Geschmackssache. Grundsätzlich liegen mir aber Gibson, Epiphone, ESP am meisten.
     
  4. nightman

    nightman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.09
    Zuletzt hier:
    31.03.18
    Beiträge:
    3.283
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    37.634
    Erstellt: 23.06.10   #4
    Danke Jungs :great:
    Die Epi Korina und eine Gibson 76 habe ich schon mal angespielt, die Gibson war klasse, die Epi solala.
    Eine ltd aus der 400er Serie war mir zu Kopflastig, und mehr bekomm ich in meiner näheren Umgebung (300km) nicht in die Finger zum antesten. :(
     
  5. nemesiz

    nemesiz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Kärnten
    Kekse:
    2.574
    Erstellt: 23.06.10   #5
  6. Tyrannos

    Tyrannos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.10
    Zuletzt hier:
    4.05.14
    Beiträge:
    238
    Ort:
    BRD
    Kekse:
    755
    Erstellt: 23.06.10   #6
    ich hab seinerzeit die Career Explorer bei Oevermann gespielt ich elber empfand sie um längen besser als ein (ausnahmsweiße) dort stehendes Gibson Modell(mit Kahler Tremolo) wo der lack absolut schlecht aufgetragen war und der hals ziemlich Klebrig war, ich meine das die Career auch stark reduziert ist und mal mehr gekostet hat...
    ich würde zur Career greifen ;) (rein aus dem Standpunkt her das ich sie selber mal angespielt habe und den Sound ziemlich gut fand)
     
  7. Explorer95

    Explorer95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.10
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Lingen
    Kekse:
    87
    Erstellt: 23.06.10   #7
    also ich hab die epiphone und bin echt sehr damit zufrieden! Für 400 € n gutes Teil. Hatte bis jetzt nur kleine Probleme mit der Buchse (die aber schnell behoben waren) und spiel sie jetzt seit nem Jahr. Hab die Gibson auch angespielt, war auch in fast allen Punkten etwas besser, kostet aber auch leider mehr als doppelt soviel.:(
    :great:
     
  8. nightman

    nightman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.09
    Zuletzt hier:
    31.03.18
    Beiträge:
    3.283
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    37.634
    Erstellt: 23.06.10   #8
    Ja die Career sieht nicht schlecht aus, nur ich kenn mich bei denen überhaupt nicht aus, kommt die wenigistens ansatzweise an eine Gibson von der Qualität hin.
    Wenn die Basis gut ist wäre die ja auch was zum pimpen....äh modden. :D
    Wenn noch jemand was über die Career und die Hamer XT wüßte wäre ich sehr verbunden. ;)
     
  9. Mörten 1

    Mörten 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    21.12.20
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Freiberg
    Kekse:
    73
    Erstellt: 23.06.10   #9
  10. jf.alex

    jf.alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    4.639
    Ort:
    Frankfurt
    Kekse:
    40.977
    Erstellt: 24.06.10   #10
    Ich hab kürzlich 'ne tote Epi Gothic Explorer wiederbelebt, bei der ich noch nicht weiß, ob ich sie behalten oder wieder abstoßen soll... koreanische Fertigung von UnSung. Von denen stammt auch meine Korina Vee. Ich weiß nicht, wie die aktuellen China- Explorers sind, aber die UnSungs sind gut. :)

    Für extremen Metal müsste man vielleicht den Stegpickup tauschen, das ist eher ein Rockbrett als eine Metallkreissäge. :D

    Preislich sind die Bachs natürlich unschlagbar. Da bleibt noch genug Geld für Pickups oder sonstige Mods übrig. :)

    Alex
     
  11. CircleofaMaggot

    CircleofaMaggot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.09
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Niedersachsen
    Kekse:
    498
    Erstellt: 24.06.10   #11
    http://www.youtube.com/watch?v=XuBnPT2K1DY

    War aber nicht zufällig diese Gibson, oder?

    Die Epis, sind nett, aber spiel das Modell erst an, bevor du es mit nach Hause nimmst...
     
  12. Tyrannos

    Tyrannos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.10
    Zuletzt hier:
    4.05.14
    Beiträge:
    238
    Ort:
    BRD
    Kekse:
    755
    Erstellt: 24.06.10   #12
    genau diese, grauenhaftes teil
     
  13. Kasper666

    Kasper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    1.187
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    35.528
    Erstellt: 24.06.10   #13
    Ich würde bei ebay nach einer gebrauchten Gibson Ausschau halten - schwarze 76er sind recht weit verbreitet und gehen zu fairen Preisen weg.

    Erstens: Keine Angst vor gebrauchten Gitarren. Gut erhaltene, überwiegend nur "wohnzimmergespielte" Gebrauchte gibt es wirklich genug. Die haben nach z.T. 10-15 Jahren keine Macken, die eine Gitarre nach "normalem Gebrauch" (Proberaum + Bühne) nicht schon nach 3 Monaten hätte. Außerdem sind sie gut abgehangen + eingeschwungen.

    Zweitens: Die Verarbeitung bei Gibson bzgl. der Lackierung schwankt schon mal, aber die Basis stimmt einfach. Auch kommt die 76er mit sehr, sehr ordentlichen Pickups. Der Keramik-PU am Steg hat richtig Schmackes und klingt klasse. Wer Metal macht ist da bestens bedient. Wenn man damit leben kann, zu der (mittlerweile isses ja so ...) Minderheit zu gehören, die KEINE EMGs spielt ;-)

    Weiterer Faktor: Eine Explorer, wo "Gibson" draufsteht, ist und bleibt einfach das Original. Und der "Bauch" spielt ja auch mit ... Soll heißen: Kauf' ne Kopie, um ein paar Hunderter zu sparen und ich garantiere Dir: Du wirst total oft denken "Hätte ich mal noch ein bisschen gewartet und gespart ..." Du wirst immer das Gefühl haben "nur" eine Kopie zu besitzen. Selbst wenn diese objektiv gesehen gleichwertig sein sollte. Umgekehrt wirst Du den Kauf einer "echten" Gibson Explorer niemals bereuen - es sei denn, Du schwörst irgendwann der Form ab ...

    Und selbst dann würde Dich der stabile Wiederverkaufspreis der Gibson erfreuen!
     
  14. jf.alex

    jf.alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    4.639
    Ort:
    Frankfurt
    Kekse:
    40.977
    Erstellt: 24.06.10   #14
    Ich finde den "Gibson"- Schriftzug auf der Explorer- Kopfplatte irgendwie doof positioniert - auch wenn's zehnmal das Original ist. Sorry, ich weiß, dass es bloß 'ne alberne Nebensache ist, aber für mich ist die Kopfplatte irgendwie wichtig. :o

    Alex
     
  15. Kasper666

    Kasper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    1.187
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    35.528
    Erstellt: 24.06.10   #15
    Wo soll er denn sonst hin? Aber schon ok, jeder hat seine Gründe ...

    Ich kann z.B. schwerlich eine aktuelle 76er Gibson kaufen, weil die Kopfplattenform gegenüber dem Urmodell (und meiner 84er) abweicht. Außerdem ist der Gurtpin an der Rückseite des Halses montiert, statt in der Korpuszarge, wo er eigentlich hin gehört ... So ein Pfusch.

    Na, ich müsste die 76er wohl oder übel dann kaufen, wenn ich keine 84er hätte ;-)
     
  16. jf.alex

    jf.alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    4.639
    Ort:
    Frankfurt
    Kekse:
    40.977
    Erstellt: 25.06.10   #16
    Gibson quetscht den Schriftzug so dämlich an die Spitze der Kopfplatte... das ist bei den Epis IMHO ästhetischer gelöst. :gruebel:

    Wenn ich schon das Doppelte ausgeben soll, muss mir das Produkt eben auch in den Details gefallen. :D

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Alex
     
  17. nightman

    nightman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.09
    Zuletzt hier:
    31.03.18
    Beiträge:
    3.283
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    37.634
    Erstellt: 25.06.10   #17
    So liebe Leutz
    Ich habe nun eine Gibson Explorer gefunden, ist ein Privatverkauf aus Stuttgart, vielleicht schaffe ich es noch diese Woche die Explorer mal anzuspielen.
    Wenn sie nicht taugt, geht die Suche weiter, recht schönen Dank euch allen. ;)
    Gruß Harry
     
  18. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    25.08.17
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 25.06.10   #18
    Also man muss auch an die Musikrichtung denken... mir persöhnlich sind die keramik Dinger viel zu heiß.
    Spiele selbst ne Epi weil ich das Urmodell... die 58er eben liebe. Der einzige wirklich extreme Nachteil bei der Epiphone sind die wirklich schlechten potis.... da ich ein Freund des "verstärker aufdrehen, Gitarre runter drehen" bin wirklich ein Nachteil.
    Das 58er Gibson Modell schwebt ja leider preislich im Kleinwagenuniversum :rolleyes:
     
  19. nightman

    nightman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.09
    Zuletzt hier:
    31.03.18
    Beiträge:
    3.283
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    37.634
    Erstellt: 25.06.10   #19
    Stimmt der T-500 an der Bridge könnte ne Spur zu hot sein.
    Macht aber nix, ich habe hier noch einen SH-4, der könnte vllt dann passen.
    Versuch macht kluch, ne :D
     
mapping