Externer Volumen Regler der in den Einschleifweg rein gesteckt werden kann .

  • Ersteller Mikeg_11
  • Erstellt am
M
Mikeg_11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
20.02.20
Beiträge
21
Kekse
0
Hi liebe Leute,
mein geliebter Peavey Classic 30 funktioniert wieder, Juhu, war nur eine kleine Schwäche bei der Versorgung der großen Röhren. Wärmeleiter oder so.
Nun finde ich nur die Seite nicht mehr auf der ich so einen externen Lautstärkenregler, den man in den Einschleifweg hinein stecken kann, nicht mehr.
Meinen lieben Nachbarn und meinem Soundgenuß zu liebe 😂. Kann mir da bitte jemand helfen so einen zu finden ? Auf der Anzeige die ich wohl gelöscht habe hat er so um die 23€ gekostet.
Wäre super wenn ich von Euch hier einen Tipp bekommen würde.
LG Michael
 
M
Mikeg_11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
20.02.20
Beiträge
21
Kekse
0
Super danke Dr Dulle 👍😂
 
gesch
gesch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
05.08.15
Beiträge
903
Kekse
4.126
Das kann man auch mit jedem Vol.-Pedal machen.

Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
revolverband
revolverband
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.316
Kekse
6.321
Ort
München
Klar - aber 30 € vs 100 € - und die Box verstellt sich nicht so leicht...
 
gutmann
gutmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.996
Kekse
27.053
Ort
88515
oder die mega luxuriöse Version von Okko:

https://okkofx.company.site/MASTERMASTER-p269058023

1847968726.jpg


1847983453.jpg
 
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.820
Kekse
14.817
volume pedal oder jede passive volume box.
EHX Signal Pad oder JHS Little Black Amp gibt's auch noch.
Oder ein DIY-Kaestchen.
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
12.01.22
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.590
Kekse
59.520
Es gibt auch noch die Scott Henderson-Lösung von EWS für Fußbedienung:

item_SVC_exterior.jpg


Ich habe mir so ein Teil selber mit einem alten Gehäuse gebaut. Kostet dann nur wenige Euro. Vorteil gegenüber einem Vol-Pedal: deutlich bessere Feinjustierung (und zudem noch optische Kontrolle) wg. längerem Regelweg.
 
M
Mikeg_11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
20.02.20
Beiträge
21
Kekse
0
Danke liebe Freunde,
doch jetzt hab ich eine ganz andere Problematik. Hab den Peavey vorhin aus der Werkstatt geholt und er war voll laut .Fahre ihn heim und jetzt ist er voll leise obwohl ich nur die Hallspirale angeschlossen habe.
Aber vielen lieben Danke für eure Tipps.
Liebe Grüße Michael
 
M
Mikeg_11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
20.02.20
Beiträge
21
Kekse
0
Danke auch eine coole Möglichkeit und vor allem preislich okay danke. Doch nun ist der Peavey leise warum auch immer, in der Werkstatt war er okay und nun bei mir ..........hab nur die Hallspirale eingesteckt............
Lg Micha
 
nasi_goreng
nasi_goreng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
21.10.08
Beiträge
2.007
Kekse
10.264
Hi,
ein Versuch wär's vielleicht wert: Überbrücken des Einschleifweges mit einem Gitarrenkabel. Es kommt oft vor, dass die Schaltkontakte des Steckers Kontaktschwierigkeiten haben.
Vielleicht hat ja die Aktion mit der Hallspirale und dem Fußschlalter gar nichts damit zu tun. Vielleicht kommts vom Transport und von den Temperaturänderungen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
Mikeg_11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
20.02.20
Beiträge
21
Kekse
0
Danke hab es gerade versucht geht aber auch nicht und die Hallspirale ist auch hinüber da tut sich gar nichts. Der leise Sound ist schon mal super . Denke dass ich vielleicht eine 12 AX 7 Röhre für die Vorstufe brauche denn die mittlere leuchtet nicht denke ich. Hm....... Kann man die auch einzeln tauschen oder muss ich gleich drei kaufen ?
Jedenfalls vielen lieben Dank
 
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
19.07.13
Beiträge
346
Kekse
848
Ort
Hamburg
Vorstufenröhren kannst du einzeln tauschen.
 
M
Mikeg_11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
20.02.20
Beiträge
21
Kekse
0
Danke und ist es egal welche Marke hauptsache 12 AX 7 ?
 
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
19.07.13
Beiträge
346
Kekse
848
Ort
Hamburg
Funktionieren sollte es mit jeder (Marke ist egal).

Was den Sound angeht, bin ich da kein Feinschmecker: für mich würde die billigste beim großen T mit paar guten Bewertungen reichen. Hersteller von Markenverstärker tun auch die günstigen Röhren rein und die klingen vernünftig. Es gibt ja sowieso nur sehr wenige Röhrenhersteller (habe ich mal gehört).
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.995
Kekse
64.894
Ort
münchen
Die Qualität der Vorstufenröhren kann beim gleichen Produkt (gleicher Hersteller, gleiches Modell) gehörig schwanken, je nach Selektion.
So pauschal kann man das also nicht sagen, und es gibt durchaus Hersteller, die zumindest behaupten, die verbauten Werks-Röhren zu selektieren (Engl, Mesa, Marshall...) oder sie nutzen selektierte von Fremdanbietern (z.B. Ruby Tubes, Groove Tubes...).

BTB Elektronik oder Tube-Town ist eine gute Adresse zum Röhrenkauf.
Habe vor vielen Jahren hier mal was zusammengeschrieben: https://www.musiker-board.de/thread...us-aktueller-produktion-und-der-sound.528064/

Wenn du nicht groß herumüberlegen willst, dann kauf einfach eine JJ ECC83S - am besten noch paar Euro draufzahlen für eine "V1" selektierte. Die kannst du dann auch bei deinem Amp an erster Stelle (die Röhre, die der Input Buchse am nächsten ist) einsetzen und die verbleibenden zwei funktionierenden auf die restlichen Plätze verteilen.
 
M
Mikeg_11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
20.02.20
Beiträge
21
Kekse
0
Voll danke für die Info hilft mir echt vernünftig weiter 👍
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben