Falsche Finger-Vibrato-Technik?

  • Ersteller Tweenies
  • Erstellt am
T

Tweenies

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.08
Mitglied seit
27.01.05
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo,

spiele seit einem 3/4 Jahr und bin Autodidakt. Normalerweise sollte man ja Vibratos so spielen, dass man den Daumen am Griffbrett hat und die Bewegung aus dem Handgelenk kommt, wie mans halt von Gitarrenvideos kennt.
Ich spiele allerdings (fast) immer mit Daumen hinten, so dass man ihn nicht sieht, also wie bei klassischer Gitarre.
Bei den Vibratos bewege ich dann nur den Finger der gerade den Ton hält, die Bewegung kommt nur aus dem Finger(-muskel?).
Meine Frage ist deshalb ob ich es so weiterspielen sollte oder ob es falsch ist, weil ich vllt nicht die hohe Frequenz hinbekomme oder zu ungenau bin?
Ich hab noch schnell eine Sounddemo angehängt, Qualität ist etwas schlecht..
 

Anhänge

  • vibrato.zip
    428,7 KB · Aufrufe: 153
Panman

Panman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.12
Mitglied seit
13.01.05
Beiträge
31
Kekse
18
Hy

Da können wir uns die Hand geben, ich spiele auch ca. 3/4 Jahr und die Vibratos kommen auch fast ausschließlich aus den Fingern. Aber um es sauberer ausführen zu können versuche ich derzeit wie du schon sagst die Vibros aus dem Handgelenk zu steuern.
Aber ich denke mal wie bei vielen anderen Techniken auch ist da jeder sein eigener Lehrmeister.
Es besteht zwar die Gefahr dass man sich selbst etwas Falsches einprägt und es dann nur mühsam wieder raus bekommt, aber ich denke es wird klappen. man braucht selbstverständlich länger als mit Lehrer aber man kann sich die Zeit an der Gitarre selbst einteilen.
Gruß

Panman
 
Stringgod

Stringgod

HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
12.12.18
Mitglied seit
31.08.04
Beiträge
2.080
Kekse
2.120
Ort
Essen
Suchfunktion --> erweiterte Suche ---> nur Titel durchsuchen

und da Vibrato eingeben. Da kommen ne Menge Threads zu dem Thema, inkl. dem Workshop von Hans .

Wäre im Endeffekt weniger Arbeit gewesen als einen Thread zu eröffnen. ;)

Gruss,

String
 
T

Tweenies

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.08
Mitglied seit
27.01.05
Beiträge
7
Kekse
0
Den Workshop von Hans und ein paar andere Threads hab ich gelesen, ich weiss ja wie es eigentlich sein sollte, aber da es ja immer wieder heißt "spiel so wie es für dich am besten ist" aber auch immer die Gefahr besteht, etwas falsch zu lernen wollte ich fragen, ob ich in Zukunft mit meiner Methode irgendwann nicht weiterkomme, oder ob ich dadurch eh nie saubere Vibratos hinbekomme.
 
Stringgod

Stringgod

HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
12.12.18
Mitglied seit
31.08.04
Beiträge
2.080
Kekse
2.120
Ort
Essen
Tweenies schrieb:
Den Workshop von Hans und ein paar andere Threads hab ich gelesen, ich weiss ja wie es eigentlich sein sollte, aber da es ja immer wieder heißt "spiel so wie es für dich am besten ist" aber auch immer die Gefahr besteht, etwas falsch zu lernen wollte ich fragen, ob ich in Zukunft mit meiner Methode irgendwann nicht weiterkomme, oder ob ich dadurch eh nie saubere Vibratos hinbekomme.

Ich würde dir raten auf Leute zu hören von denen du weisst, dass sie einen gewissen Überblick über das Gitarrespielen haben. Hier im Forum schwirren soviele Kiddies rum, die irgendwo irgendwas lesen und das noch mit ihren pubertären Träumereien vermischen und dann hier posten.

Was ist denn das für ein Satz ? "Spiel so wie es für dich am besten ist !"
Woher sollst du als Anfänger (nach einem 3/4 Jahr ist man oft noch einer) ohne Lehrer denn wissen, was für dich am besten ist ?

Wenn die guten Leute hier im Forum dir erklären wie man ein Vibrato am besten macht und es auch in allen guten Büchern so drin steht und man es auch im Fernsehen bei guten Gitarristen so sieht, wieso hörst du dann noch auf Leute, die dir raten es so zu machen wie es dir am besten gefällt ?

Es gibt einfach Techniken auf der Gitarre, die einfach gut funktionieren, auch wenn es am Anfang etwas mühsam erscheint diese zu üben. Irgendwann wird es dich aber freuen, direkt richtig gelernt zu haben.

Gruss,

String
 
H

Hans_3

High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
15.02.21
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
16.521
Kekse
56.775
Tweenies schrieb:
aber da es ja immer wieder heißt "spiel so wie es für dich am besten ist"

Im Prinzip ja. Aber das muss man auch relativ sehen. Wenn man eine Handhaltung bequem findet, damit aber bestimmte Dinge schlecht spielbar sind (z.B. ein fettes Vibrato oder Bending), dann ist sie eben nicht am besten für das, was klanglich rauskommen soll.
 
private-paula

private-paula

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.06
Mitglied seit
11.03.05
Beiträge
79
Kekse
10
Ort
esslingen
Ich rate jetzt einfach mal dazu, die handgelenk-variante zu üben üben üben.
aus den fingern ist zwar schön und gut, aber da aus dem handgelenk mehr kraft zur verfügung steht, kriegst du es später imho auch schneller hin.
(bei geigen gibts ja ein ähnliches problem...)
fang vielleicht, wenns dir noch schwierigkeiten bereitet, mit handgelenk-lockern an. schüttel einfach mal ein wenig und versuchs dann nochmal.

p.paula
 
KlausP

KlausP

HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
14.07.11
Mitglied seit
25.01.04
Beiträge
6.088
Kekse
13.236
Ort
Franken
naja, so in der Tendenz wie es mein Vorredner bereits gesagt hat: Dein Vibrato auf der Aufnahme klingt nicht gut, sondern sehr unsicher. Mit der klassischen Handhaltung ist das aber auch sehr schwer weil die ganze Kraft aus den Fingern kommen muß und das erfordert sehr viel Übung. Vielleicht solltest du es doch einfach mal mit Daumen über dem Griffbrett probieren.
 
P

PHT

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.11
Mitglied seit
28.12.04
Beiträge
85
Kekse
18
Daumen sollte unten bleiben.Es ist sehr geil wenn mans ganet anders kann, das erleichtert einem schon vieles (mir klassisch als auch auf der E Git) und am Vibrato solls doch bitte nich scheitern. ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben