Fame Eco line vs. Fame GTA vs. Peavy Bandit 112

von JulianPascal, 17.01.08.

  1. JulianPascal

    JulianPascal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #1
    Was haltet ihr von diesen Amps ?
    Für welche Musikrichtungen sind sie jeweils geignet ?
    Wie steht's mit Bandtauglichkeit ?
     
  2. Layla76

    Layla76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.13
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 17.01.08   #2
    Also zu den Fames kann ich dir nix sagen, kenne ich nicht. Einige hier sagen ja, der GTA-15 klingt gleich und baugleich wie der Fender Blues Junior oder Pro Junior. Ich wage das zu bezweifeln!
    Insgesamt würde ich von so günstigen Röhrenamps eher die Finger lasse, ich habe eher schlechte Erfahrungen damit gemacht!

    Ich denke, dass die Modeling- und Transistortechnik heute so weit ist, dass für den Hausgebrauch, also Üben im stillen Kämmerlein oder Homerecording, das immer der bessere Weg ist! Röhren brauchen nunmal eine gewisse Arbeitslautstärke, da gibts dann schon mal Stress mim Nachbarn. Und Power-Soaks u.ä. sind auch nur ein fauler Kompromiss, da der arbeitende, pumpende und klangbeeinflusdende Speaker fehlt. Ein guter Modeler oder Transi mit Speakersimulation (nicht nur im XLR-Recording-Out, sondern generell auch für den bordeigenen Speaker!) klingt da bei Zimmerlautstärke einfach besser!

    Wer in einer Band spielt, wo alle Mitglieder schon halb taub sind, kann einen 50Watt-Röhrenamp schön aufreissen, das klingt dann schon sehr fein! Keine Frage!
    Allerdings würde ich da schon mehr Geld investieren und einen 50 oder 100 Watt-MarkenRöhrenamp kaufen, evtl. auch gebraucht, und nicht einen neuen für 250 Euro!

    Also summa summarum, für Gigs und Bandprobe ist ein guter (kein billiger!) Röhrenamp schon vernünftig, für zu Hause ist ein Modeler oder Transi besser! IMHO!

    "Isch wedde,..." dass 9 von 10 Forumsmitgliedern nicht raushören könnten, obs Röhre oder Transe ist!
    Ich jedenfalls kanns nicht raushören!

    Mir ist klar, dass ich jetzt einige der Hardcore-Tube-Fraktion gegen mich habe, aber das ist eben meine Erfahrung aus der letzten Zeit!

    Gerade die Peaveys aus der TransTube-Serie (wo ja auch Bandit 112 zu zählt) klingen sehr schön, aber auch die Roland Cubes oder die Tech 21 Trademarks klingen röhriger als viele Vollröhrenamps. Der Bandit 112 wurde ja auch im Gitarre&Bass-Test sehr gelobt!

    Überlege dir, was du mit dem Amp machen möchtest!
    Wenn Röhre, dann richtig (und teuer!) Röhre!

    Gruss, Hauke
     
  3. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 17.01.08   #3
    Die Amps sind ziemlich verschieden!
    Der GTA-15 ist ein Clean Amp, es sei denn du drehst ihn ordentlich auf...dann zerrt er an! Ich würde ihn als Bandtauglich für ne Bluesband bezeichnen (Baugleich mit Fender Pro Junior)
    Der Peavey Bandit ist Bandtauglich und für härtere sachen geeignet.
    Fame ECO Line gibt es mehrere...der 3 Kanaler ist ziemlich gut...für heavey geignet..
    die anderen haben mir nicht gefallen!

    Lg Alex
     
  4. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 17.01.08   #4
    sorry für "OT": was wurde denn im g&B noch nicht gelobt? fällt mir nicht viel ein, bzw im moment garnix. da wurden ja sogar die MGs in den himmel gelobt...hab den test erst vor ein paar tagen wieder gelesen...also an G&B halten finde cih nicht so toll...

    gegen den bandit gibts aber natürlich nichts auszusetzen, ich bezweifle nur die objektivität von solchen zeitschriften (les sie aber komischerweise auch monatlich :ugly: selsbt schuld...).



    aja @ threadersteller: welche musik möchtest du denn machen? beschreib uns doch die situation ein wenig näher! das hilft dir und den anderen usern weiter!
     
  5. JulianPascal

    JulianPascal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #5
    aja @ threadersteller: welche musik möchtest du denn machen? beschreib uns doch die situation ein wenig näher! das hilft dir und den anderen usern weiter![/QUOTE]

    Ich will Hauptsächlich Punk , (Melodic)Hardcore ,Rock...
    aber auch weniger harte sachen
    Eher kein Metall...
    Er sollte für die Bandprobe geignet sein,da ich daheim im Keller übe ist die Lautstärke z.B. bei Röhrenamps kein Problem.
     
  6. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 17.01.08   #6
    Es ist ziemlich dämlich, generell von günstigen Röhrenamps abzuraten, wenn man das betreffende Modell noch gar nicht selbst gespielt oder gehört hat, denn gerade die GTA-Reihe von Fame produziert einen sehr amtlichen Sound und ist für den Preis wirklich eine konkrete Überlegung wert. Die ECO-Line von Fame beeinhaltet hingegen nur den Namen, diese Teile sind WIRKLICH billig, klingen auch so und folgen dem ganzen Low-Budget-but-Valve-Wahnsinn. Außerdem kommen sie aus Fernost.

    Erstens ist nicht nach einem Modeler gefragt worden und zweitens hängt es immer noch vom Amp, wie lang er clean bleibt und wann er in die Sättigung fährt. Du weißt wahrscheinlich gar nicht, wie ein kleiner, voll aufgerissener Röhrencombo klingen kann. Kann sein, dass er genau dass will, mach das mal mit einem Transistorverstärker.

    Beschreib mal deine Vorstellungen von "gutem" Equipment etwas näher, das erschließt sich mir nicht so ganz. Mich stört vor allem der Begriff "Markenamp".

    Ich möchte nochmal das Beispiel mit der Endstufenverzerrung bei Röhre und Transistor bringen

    Ich benutze eine PX4D daheim, zum üben und zum experimentieren perfekt und besser als jeder Marshall-, Fender- oder Peavey-Brüllwürfel

    Na, dann wirf mal einen Blick in die älteren Ausgaben der GB, in einer waren die GTAs von Fame ebenfalls mit dabei und haben sehr gut abgeschnitten (was nebenbei nicht anders zu erwarten war)

    Kauf weiter richtig schön teuer ein, je teurer desto besser. Man kann zumindest davon ausgehen, dass du diesem Grundsatz folgst. Sammel erstmal ein paar Erfahrungen.

    @Threadersteller:
    Ein paar Zusatzinfos wären schon hilfreich. In welche musikalische Richtung soll es gehen? Ist nur Üben oder auch Probe- und Livebetrieb geplant. ich muss dazu noch sagen, dass die drei genannten Combos sich klanglich komplett voneinander unterscheiden...
     
  7. Layla76

    Layla76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.13
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 17.01.08   #7
    Na, läuft doch an, die Diskussion!

    Uncle Reaper, wann eilst du mir zu Hilfe?
     
  8. JulianPascal

    JulianPascal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #8
    @Threadersteller:
    Ein paar Zusatzinfos wären schon hilfreich. In welche musikalische Richtung soll es gehen? Ist nur Üben oder auch Probe- und Livebetrieb geplant. ich muss dazu noch sagen, dass die drei genannten Combos sich klanglich komplett voneinander unterscheiden...[/QUOTE]

    Ich will Hauptsächlich Punk , (Melodic)Hardcore ,Rock...
    aber auch weniger harte sachen
    Eher kein Metall...
    Er sollte für die Bandprobe geignet sein,da ich daheim im Keller übe ist die Lautstärke z.B. bei Röhrenamps kein Problem.[/QUOTE]

    Er sollte auch für den Livebetrieb geignet sein.
     
  9. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 17.01.08   #9
    Tja, dann zweifelst du - zumindest was die Technik betrifft - an Tatsachen.
    Der Fame ist bis auf minimale Abweichungen identisch mit dem Pro Junior.
    Aufbaumäßig schaut er darüberhinaus mMn noch hübscher aus (sehr saubere Handverdrahtung, Keramikröhrensockel e.t.c.), auch, wenn du Optik des ganzen Amps natürlich sehr schlicht ausfällt (und schlicht ist hier wirklich beschönigend) ;).
    Inwiefern diese Dinge in die Kaufentscheidung einfließen mögen, ist natürlich persönlicher Geschmack.

    Bei mir lief das anders.
    Mit dem Gta habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und immer wieder Leute mit dem Klang sehr überrascht.
    Er ist meiner Meinung nach keinesfalls zu den Billigröhrenamps á la Epiphone oder Harley Benton zu zählen.

    Für Punk, Hardrock oder dergleichen ist der Amp aber sicherlich nichts.
    Das ist durch und durch ein reinrassiger Blues/Rockamp.
     
  10. JulianPascal

    JulianPascal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #10
    Auch nicht wenn ich z.b verzerrer davor schalte ?:(
    Welcher amp wäre mir dann zu empfehlen?:confused:
    Der Peavy Bandit 112 oder gibt es welche in dieser Preisklasse die besser geignet wären ?
     
  11. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 17.01.08   #11
    Naja, ich finde nicht, dass man dem Amp solche Sounds entlocken kann.
    Durch den 10" Speaker klingt das Ganze bei starker Verzerrung irgendwie immer sehr gepresst.
    Der Clean- & Crunchsound ist dafür aber wirklich fantastisch.

    Wenn du wirklich auch viel Wert auf Heavy-Sound legst, dann wirst du mit dem Bandit sicher glücklicher.
     
  12. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 17.01.08   #12
    wieviel hast du denn für dein vorhaben zur verfügung? evtl. lässt sich da noch mehr reißen...
     
  13. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.734
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 17.01.08   #13
    Also, von den Billig-Fames (mit eckigem Logo) würde ich die Finger lassen - der Katalog vom storeweist selbst darauf hin, dass die qualitativ nicht mit den Fames aus Osteuropa (GTA, Bulldozer, Studio Reverb, Rockforce) vergleichbar sind - das Wort Sch... werden sie wohl kaum selbst gebrauchen :rolleyes:
    Aber slashjuenger hat Recht, da geht doch noch mehr. Mit dem Geld für einen neuen Peavey Bandit kriegst du einen gebrauchten Hughes & Kettner Attax 100 oder 200 als Combo. Sehr geiler Amp, dreikanalig, den schaltbaren Loop kann man als 2. Mastervolume fußschaltbar nutzen (Sololautstärke), die Kiste kann lange glücklich machen - und böser Metttalll wurde ja eher ausgeschlossen.
    Evtl. ginge auch ein Marshall Valvestate der ersten oder zweiten Serie, natürlich gebraucht. Das sollte für die angegebene Musikrichtung auch passen, denk ich.
     
  14. JulianPascal

    JulianPascal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.08   #14
    Wo kann ich den am besten kaufen ?
    Ist e-Bay nicht zu risikoreich ?
     
  15. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 17.01.09   #15
    Wieso?
    Beim Verkäufer Termin ausmachen, anspielen, bieten, abholen.
    Außerdem hast du bei Ebay einen gewissen Käuferschutz.
     
  16. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 17.01.09   #16
    Wie schon gesagt wurde geht punkrock mit dem Fame nur mit ner anderen Box hervorragend.
    Mit dem 10" Spaker fehlt einem immer etwas....
    Zum Design, ich würde einfach das hässliche schwarze Gitter abmachen und ne andere Bespannung reinsetzen.
    (ist mir zwar nicht ganz gelungen aber ok xD)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping