Fame MM 400 umlackieren.

von Mund-Haar-Monika, 18.03.06.

  1. Mund-Haar-Monika

    Mund-Haar-Monika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    27.05.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #1
    Hallo zusammen,

    hab neulich den Fame MM 400 im Music-Store angespielt und war postitiv überrascht. Auch wenn das Vorführmodell schon ein bißchen gelitten hat.
    Wie gesagt gute Verarbeitung, geiler Sound, keine Spur von Kopflastigkeit.
    Nur gefällt mir irgendwie das Sunburst nicht. Es gibt definitv schöne Sunbursts, aber die von den Fames gehören nicht dazu. Ist ja auch kein durchgängiges Sunburst, der Body ist ja am Rücken einfach nur schwarz.
    Lange Rede kurzer Sinn, ich würde den Bass gerne kaufen und ihn dann umlackieren.
    Ich hatte an cremefarben gedacht oder ein richtig schönes Rot.
    Ich hatte dran gedacht meinen Cousin zu fragen, der ist Schreinermeister und hat halt viel Ahnung von Holz und Lackierungen wie ich mir denke ;) .

    Ich wollte euch nur nach eurem Rat fragen. Gibt sowas Probleme und was habt ihr so für Erfarungen mit Umlackieren gemacht?

    Naja schreibt mir mal was,

    Besten Dank,
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 18.03.06   #2
  3. bionictom

    bionictom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    13.01.12
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    303
    Erstellt: 18.03.06   #3
    wenn du nicht schon erfahrung mit lackieren hast wirst du das niemlas selbst zufriedenstellend hinkriegen.
     
  4. Kuolema

    Kuolema Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Koblenz, Germany
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    993
    Erstellt: 19.03.06   #4
    Heyho,

    warum nicht selber umlackieren? Ich bin auch grade dabei und das einzige was stört, ist die räudige Schleifarbeit. Aber das kann dir sicher dein Cousin machen, denke ich.
    Zum Lackieren würde ich den normalen Sprühlack aus dem Baumarkt empfehlen. Wenn du etwas künstlerisch begabt bist und eine ruhige Hand hast, dann sehe ich keine Probleme.
    Entgegen allen Meinungen, denke ich, dass der Lack aus dem Baumarkt gar nicht so schlecht ist. Er ist flexibel und kann mitschwingen, was sicherlich vorteilhaft für die Akustik ist.

    Beim Lackieren mindestens 6-8 Schichten auftragen und jedesmal, zwischen jeder Schicht mit 600-er Wasserschleifpapier. Nach der letzten Lackierung schleifst Du mit 400-er und 600-er Wasserschleifpapier so lange bis alles Matt ist. Wenn beim Lackrien kleine Nasen und Unebenheiten entstanden sind, kannst du die so sehr gut verschleifen. Wenn das geschafft ist, wird mit 1000-er Wasserschleifpapier alles sauber nachgeschliffen.
    Dann alles mit Terpentinersatz oder Spiritus sauber gemacht und ganz normalen Auto-Lackreiniger genommen und poliert. Wenn das geschafft ist und alles schön glänzt, mit Spiritus so lange reiben bis es zu Quietschen anfängt.
    Dann mit Flüssigwachs aus der Autopflege alles versiegelt und Dein Bass sieht bestimmt klasse aus. :great:

    Hoffe geholfen zu haben!

    Gruß, Chris
     
  5. Mund-Haar-Monika

    Mund-Haar-Monika Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    27.05.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.06   #5
    Dankeschön erstmal für eure Meinungen.

    Ja ich überlege auch, ob mir schwarz zusagen würde, aber irgendwie kann ich mich nicht vollends damit anfreunden und hätte auch gerne mal ne etwas andere farbe, die man nicht so oft an stingrays sieht.

    Also ich würde mich da auch nicht alleine dranwagen wie gesagt, immerhin kostet so nen bass 444€ und das ist zum verkacken nunmal viel zu viel;) .

    Vielleicht sollte ich vorher mir mal nen Bild von nem Fame besorgen und per Photoshop mir angucken, wie er in verschiedenen Farbtönen aussieht.

    Mein Cousin hat wie gesagt schon sehr viel Berufserfahrung und macht super Arbeit soweit ich das beurteilen kann. Dürfte doch mit ner vernünftigen Farbe kein Problem für ihn sein oder ?
     
  6. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 19.03.06   #6
    Normaler Sprühlack aus dem Baumarkt ist ungeeignet, da nicht schweißfest. Auch die Kratzfestigkeit ist nicht vergleichbar mit der, die man von den werkseitgen Lackierungen kennt. Ohne professionelles Spritzgerät (Hochdruck oder airless) in einer staubfreien Umgebung!!! wird das Ergebnis kaum besser sein, als mit der Rolle aufgetragen.
    Wenn schon selfmade, dann rallye-schwarzmatt. Das sieht dann wenigstens gepflegt (oder gewollt) Scheiße aus.

    Falls dein Cousin natürlich die entsprechenden Möglichkeiten hat, steht einer Umlackierung nichts im Wege.
     
  7. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 19.03.06   #7
    Absolut richtig!
    Lass die Finger von Baumarktlack. Es gibt sicher Leute, die damit gute Erfahrungen gemacht haben, aber ich wage mal zu behaupten, dass die in der Minderheit sind.
    Wenn man ein anständiges Ergebnis haben will, dann muss man auch nen anständigen Lack nehmen.
    Red mal mit deinem Cousin. Wenn der Screiner ist, dann kann er dir den Bass whrscheinlich auch in der Lackierkabine der Schreinerei lackieren und das ist dann schon was Amtliches.
     
Die Seite wird geladen...

mapping