Fame T 60 R brauchbar?

von veit, 27.04.06.

  1. veit

    veit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #1
    Guten Tag!!!
    Also ich fang mal an.Ich spiele jetzt seit ca. 4-5 monaten gitarre.
    (pacifica)allerdings habe ich einen amp der mir jetz überhaupt nicht mehr gefäält . Den amp hab ich für 20 € gebracuht bekommen es ist ein fender squier sidekick oder so was.
    Jetz hab ich allerdings nich mehr so viel geld und möchte mir einen neuen Amp kaufen der auch ein bisschen "druck" hat.
    Mir ist sofort der fame t 60 r ins auge gefallen weil er für den Preis ungewöhnlich viel leistung hat. Nur ich weiß nicht ob er wirklich was taugt.
    Ich habe auch keine guten Möglichkeiten um selbst zu testen

    Also helft mir bitte :D

    Mfg veit
     
  2. veit

    veit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #2
    Kennt den keiner von euch?
     
  3. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 28.04.06   #3
    er ist brauchbar.
    du darfst nicht zu viel von ihm erwarten, aber für den preis ist er i.O. .
    kann sich aber natürlich nicht mit teureren geräten messen.

    such mal mit der suchfunktion.
    vor ein paar tagen haten wir hier grade erst einen (oder zwei) threads zu dem thema!
    da war glaube ich auch der sound recht gut beschrieben.
    ich finde ihn etwas "hell" und teilweise "kreischend".
    im proberaum mit naturschlagzeug geht ihm schnell die puste aus!
    im proberaum mit e-drum set wo alles auf ner moderaten lautstärke abläuft
    kann er aber einigermaßen 'überzeugen'.
     
  4. veit

    veit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #4
    in der sufu kann ich nicht wirklich was finden.... aber trotzdem danke :)
    also ich weiß das der sich nich messen kann mit den teureren geräten nur es geht darum der amp den ich zur zeit habe ist wirklich nicht das wahre und ich brauche einen neuen ....geldmangel ist das größte problem
    aber wenn das Preis/Leistungs Verhältnis stimmt :great:
     
  5. Zanter

    Zanter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.04.06   #5
    Zum T 60 R kann ich jetzt nicht viel sagen, aber, und das hab ich schon mal in einem Thread vor einiger Zeit gesagt, ich mit meinem Fame-Amp nicht zufrieden bin. Bin im Besitz eines PL 60 R und muss sagen, dass ich jetzt gerne einen anderen Verstärker hätte. Zum Beispiel einen MG 15, den ich bei einem Freund anspielte. Da merkte ich wieviel besser der Sound ist. Der MG 15 kann sich sicherlich nicht bei einer Bandprobe durchsetzten aber imho hat er eben einen deutlich besseren Sound als mein Fame-Amp.

    Daher will ich dir raten, dass du andere vergleichliche Verstärker probierst und nicht in den Store reingehst und einfach nur sagst "Das da!". Nimm dir Zeit und vergleiche, und wenn du noch kein Hendrix bist dann frag einfach einen Verkäufer ob er dir was auf den Verstärkern vorführen kann.

    mfg David
     
  6. veit

    veit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #6
    Gute Idee!!!
    Von welcher Marke ist der MG15????
    Und was haltet ihr von einem Peavey Rage? Der verstärker muss nich besonders laut sein denn bei einem Freund mit dem ich immer zusammen spiele (er Schlagzeug ) steht eine huges und kettner halfstack :D
    Und der verstärker sollte auch bei niedriger Lautstärker einen guten klang haben

    mfg
    veit
     
  7. Zanter

    Zanter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.04.06   #7
    MG 15 stammt von Marshall
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 28.04.06   #8
    Standardempfehlung ist der Roland Microcube, den solltest du auch mal anspielen.
    Wie viel Geld hast du denn?
    Und was heißt keine gute Möglichkeit zum Testen?
     
  9. veit

    veit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #9
    mir stehen ca. 150 euro zur verfügung.
    microcube is nich so mein fall (hab den schon mal angetestet).
    Wirklich interessiert mich wie gesagt noch der peavey rage vor allem weil der auch ziemlich günstig ist.
    mfg
     
  10. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 28.04.06   #10
    Also zwischen micro cube, rage und dem Fame ministack (das es im Musicstore 2nd hand als retour immer für 150euro gibt) würde ich mich aber doch für den Fame entscheiden.
    Er ist kein Soundwunder, kann aber einen gewissen Pegel, was in einer Band wichtig wäre.
    Außerdem bauen 4*10" im vergleich zum rage und dem micro cube schon "druck" auf...
     
  11. veit

    veit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #11
    ministack?????? der t 60 r is doch n combo mit 1x12 ???oder vertuhe ich mich
     
  12. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 28.04.06   #12
    Er braucht einen guten Amp zum zuhause üben, zum Proben hat er einen!
    Es gibt die Combo und das Halfstack, das aber auch deutlich teurer ist. Ich würde einen 12"er 4 8"ern (nicht 10") vorziehen. Das Stack ist meiner Meinung nach für die, die unbedingt ein Stack haben wollen.
    So, noch ein paar Worte zum Peavey:
    Er ist nicht schlecht, so langsam aber sind die Höhen im Cleankanal teils etwas nervig, 8"-Speaker halt. Der Zerrkanal reicht eigentlich für alles aus, ich benutze nur die 1. Hälfte des Regelwegs. Sie ist am besten mit aggressiv und rotzig zu beschreiben, aber Klangbeschreibungen sind ja so subjektiv. Du solltest ihn mal anspielen, wenn du die Chance hast.
    Interessant könnten auch noch sein:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-VR-15-Guitar-Amp-prx395750931de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Hughes--Kettner-Edition-Blue-15-R-prx395623932de.aspx
    http://www.musik-service.de/vox-da-15-guitar-amp-prx395754485de.aspx
     
  13. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 28.04.06   #13
    moment es gibt von dem T60 auch ne mini stack variante mit ner 4x8" wobei ich mich frage was druckvoller wäre...der combo mit der 12" oder son ne stack varanite mit 4x8"
     
  14. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 28.04.06   #14
    Hatte den Peavey Rage selber als Anfänger, aber das nur 3 Monate! Danach fand ich den Sound einfach nicht mehr befriedigend und einfach nur grottig, vorallem wenn man ein wenig lauter spielen wollte! Bin dann auch sofort umgestiegen auf was größeres...andere Übungsamps hab ich allerdings noch nicht so genau getestet das ich dazu was sagen könnte!
     
  15. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 28.04.06   #15

    4x8" !

    Ist ein einfaches Rechenbeispiel... denn "Druck" im Sinne von Schalldruck wird durch Membranfläche aufgebaut. Mehr Membran = Mehr Druck.
    Natürlich spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle aber im großen und ganzen kann man das so sagen.

    1x12" = 30cm Membran
    4x 8" = 80cm Mebran


    Der Sound wird dadurch natürlich nicht besser.
    Aber mehr 'Druck' wirst du haben und damit denke ich auch bessere Durchsetzungsfähigkeit in der Band.
    Wenn sparen für dich also absolut keine Lösung ist würde ich wohl oder übel das 4x8" Ministack aus dem Second Handstore empfehlen.
    Weil 150Euro sind dafür wirklich in Ordnung.
     
  16. veit

    veit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.06   #16
    wie viel sparen? jetz bin ich mir unsicher .... t60 mini stack oder 1x12 combo..... also sparen mhhhhhhh sommer ferien nehm ich n kleinen job an.. ich schätze mal dann bin ich so bei 300€ nach den ferien was würdet ihr dann empfehlen?? gibt es einen guten halfstack in der unteren Preisklasse?
     
  17. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 29.04.06   #17

    Ne für 300 auf jeden Fall lieber eine gute Combo als ein schlechtes Halfstack.
    DAzu gibt es aber genug Threads.

    1. Peavey Bandit
    2. Vox
    3. Line 6 Spider II (sehr umstritten)

    Mein Favorit wäre da wirklich der Peavey, der kann einiges.
     
  18. veit

    veit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.06   #18
    warum ist der line6 spider II so umstritten?
     
  19. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 29.04.06   #19
    Weil viele den Sound schlecht finden (inklusive mir).
    Es gibt aber auch einige denen er gefällt.
    Ist halt die Frage ... ob die was anne Ohren haben (*g*) und einen komplett
    anderen Geschmack und Vorstellungen...Probehören ist die divise
     
  20. veit

    veit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.06   #20
    und kann mir nochmal irgendwer was zum ministack erläutern? das interressiert mich auch schon ziemlich....
     
Die Seite wird geladen...

mapping