Fehlersuche nach Störgeräuschen Knistern, Knacken, Kratzen, Poppen im Gitarrenampsetup, suche nach Abschirmlösungen


Deep-Core
Deep-Core
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
18.04.05
Beiträge
71
Kekse
123
Ort
Sindelfingen
Problemlage

Hallo zusammen,
habe hier im Forum jetzt einige Threads bzgl Störgeräuschen und Abhilfemaßnahmen gelesen und fand die sehr interessant, z.B. Brummen und Knistern: Störquellen, Abhilfe, Aufbaukonzepte.
Mein Probleme sind Knistern, Knacken, Kratzen, Poppen, wie auch immer man das nennen will, was immer dann zu hören ist wenn man im Gain Kanal nicht oder nur leise spielt. Konnte dafür leider noch keine Lösung finden, ich hoffe jemand hat eine gute Idee!

Hier die Störgeräusche nackt.


Habe jetzt eine ganze Reihe an Versuchen unternommen den Fehler einzugrenzen, aber konnte ihn noch nicht genau lokalisieren.
Wenn du einen Kaffee und 15min Zeit hast hier mein Leidensweg mit Vertonung, vielleicht kommt ja der eine oder andere Gedanke zu einer Lösung, das wäre der Wahnsinn... diese Knisterei macht mich gerade echt fertig.

Die Problemsuche der Reihe nach,
hier das erstmal die Liste des Equipments:
  • ENGL Invader Topteil
  • Ibanez RG Gitarre
  • TC Polytune 3 Tuner
  • Boss RC-3 Loop Station
  • Harley Benton Powerplant ISO 2 Pro
  • Dimebay CryBaby Wah Pedal
  • TwoNotes Captor 8
  • Mehrfachsteckleiste Ehmann Variolink Akustik Netzfilter 5-f plus

Der Leidensweg

10) Nachdem das aus dem Weg ist hier der erste Ansatz, nur Gitarre und Amp, klingt noch sauber.


20) Jetzt das erste Gerät dazu, das Polytune 3. => Störgeräusche treten auf.


30) Gegenprobe ob der Polytune 3 eine Macke hat, wird am gleichen Stromkabel gegen den RC-3 Looper ausgetauscht. => Störgeräusche noch da aber gedämpfter


40) Also in die Stromversorgung des RC-3 einen ZGP Power Noise Reducer eingehängt. => keine Besserung


50) Das ganze Setup ohne die Mehrfachsteckdose => keine Besserung


60) Wieder mit Mehrfachsteckdose aber diese mit vom Stromnetz getrennter Masse.


70) Instrumentenkabel tauschen => Geil eine Besserung !!!!


75) Instrumentenkabel Überprüfung => Zu früh gefreut, es knistert wieder, der Hänker weiß warum es zuerst funktioniert hat...?!?#


80) Störquellen abschalten, erst die FritzBox, dann die Hue Bridge => Das sind wohl die Übeltäter, aber ohne FritzBox... mmh, wäre nur so semi-geil.


85) Polytune 3 Buffered vs True Bypass => vielleicht geringe Änderungen aber nichts was mich weiterbringt.


90) Wah Pedal ist noch anfälliger => bringt mich aber auch nicht weiter


Habe an dieser Stelle versucht das Stromkabel zum Wah mit Alu zu umwickeln => hat nichts gebracht.
Danach mit 0.75mm Eisenblech abzudecken. => Hat leider auch nichts gebracht

95) Poti der Gitarre berühren, ist aus Eisen und hat eine Masseverbindung => Deutliche Dämpfung des Signals... aber wie nutzen... will mir jetzt kein Erdungskabel in die Feinrippschiesser stecken...


96) Am Poti der Axt drehen => Der Wiederstand scheint den "Störsignalempfang" zu verstimmen. Mir unklar warum jetzt bei 100% gerade keine Störung kommt, vielleicht weil die Instrumentenkabel jetzt anders liegen?? Hat mich beim Durchtauschen der Kabel zwischen Effekten und Amp auch schon mal verarscht.



So, jetzt bin ich mit meinem Latein erstmal am Ende wie ich diese Knisterei loswerden kann, hoffe du hast vielleicht die rettende Lösung ...
und wenn nicht wenigsten etwas Spaß beim durchhören gehabt :biggrinB:;)

Cheers
\m/irko
 
Zuletzt bearbeitet:
Soultrash
Soultrash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
20.02.05
Beiträge
1.140
Kekse
2.411
Klingt für mich (Soundbeispiel #1) nach Endstufenröhren die langsam den Geist aufgeben.
 
Jenzz
Jenzz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.22
Registriert
08.08.07
Beiträge
956
Kekse
3.818
Ort
Ahnsen
Aloha .-)

Nur mal probehalber: Wie sieht es aus, wenn Du nur Gitarre + Amp hast und das Wah mit Batterie betrieben wird?


Jenzz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Deep-Core
Deep-Core
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
18.04.05
Beiträge
71
Kekse
123
Ort
Sindelfingen
*edit*
Hi Jenzz,
stimmt, dass hatte ich vergessen zu erwähnen. Habe ich ausprobiert und leider keine Veränderung bekommen, war unverändert. Habe auch alle Stromausgänge an der Powerplant getestet, für den Fall der Fälle, leider auch ohne Ergebnis.
Grüße
Mirko

...Endstufenröhren die langsam den Geist aufgeben.
Im Soundbeispiel 10) vor dem Riff bei etwa 0:40 hörst du den Amp nur mit der Gitarre davor bei 0:55 nochmal , da ist nur dem Amp aufgenommen, ohne die Störgeräusche.
 
Grund: Vollzitate reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
16.06.14
Beiträge
6.261
Kekse
19.437
Ort
Berlin Wedding
Evtl mal ein besseres Netzteil probieren .......?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Soultrash
Soultrash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
20.02.05
Beiträge
1.140
Kekse
2.411
Ich höre da noch immer leise Knackser!
Hast du mal das Volume Poti mit Kontaktspray gesäubert?

Versuche mal die Gitarre direkt an den Amp anzuschließen, Volume an der Gitarre voll auf, dann den Amp so weit du kannst aufdrehen.
Am besten ein Tuch auf die Saiten zum dämpfen und die Gitarre irgendwo ablegen. Wenn es dann noch immer knackst sind es wahrscheinlich die Röhren.
Den Test dann genau so mit einem gesäuberten Potentiometer wiederholen.

Falls du kein Spray hast kann ich das hier empfehlen!

Kontakt Chemie Cleaner 601


Könnte aber auch am Netzteil liegen, das HB ist nicht so wirklich gut.
 
Deep-Core
Deep-Core
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
18.04.05
Beiträge
71
Kekse
123
Ort
Sindelfingen
Evtl mal ein besseres Netzteil probieren .......?

Hab gerade mal ausprobiert die Powerplant durch das normale 9V Effektnetzteil von TC Electronics zu ersetzen, Störgeräusche waren unverändert.
Auch das Netzteil komplett weglassen und das Wah mit 9V Batterie betreiben hat keine Änderung gebracht...
Bin ich gedanklich wieder bei Störungen die in Kabel oder die Gitarre einstreuen.

Was mir hier zu denken gibt, ist der Effekt mit dem Vol-Poti im Soundbeispiel 96), da muss doch irgendwas Schwingkreis und Antenne spielen...

Ich höre da noch immer leise Knackser!
Hast du mal...
Das war der erste Test den ich im Clip 10) aufgenommen habe. Axt direkt in den Gain-Channel und gut, keine Störungen, was schonmal beruhigt.
Im Soundclip 96) habe ich das Poti immer wenn ich anspreche wie weit das offen ist stehen gelassen, würde man ja auch beim normalen spielen merken wenn das beim volume verstellen kratzt.
 
Grund: Vollzitate reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Jenzz
Jenzz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.22
Registriert
08.08.07
Beiträge
956
Kekse
3.818
Ort
Ahnsen
Was mir hier zu denken gibt, ist der Effekt mit dem Vol-Poti im Soundbeispiel 96), da muss doch irgendwas Schwingkreis und Antenne spielen...


Das war der erste Test den ich im Clip 10) aufgenommen habe. Axt direkt in den Gain-Channel und gut, keine Störungen, was schonmal beruhigt.
Moin .-)

Bei dem allerersten Clip (also nur Gitarre + Amp), war da das Volume an der Gitarre voll offen?

Ich denke es liegt am 'Zusammenspiel' von Gitarre und dem Kabel dahinter, wie das ganze Szenario auf Einstreuung reagiert.

Jenzz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
19.06.12
Beiträge
2.244
Kekse
13.003
Ort
Großraum Stuttgart
Wie sind denn die Störgeräusche, wenn Du statt des Captors eine Box anschließt und den Computer und dessen Monitor ausschaltest?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
basstian85
basstian85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
07.10.12
Beiträge
193
Kekse
2.141
Ich gehe davon aus, dass die Störgeräusche auch vorhanden sind, wenn du Audiointerface/PC nicht verbunden hast?

Da die Störgeräusche weniger werden, wenn du das Poti berührst - wirkt sich die Entfernung von dir zum Instrument auch aus? Also wenn du die Gitarre am Gurt trägst oder die Gitarre 2m von dir entfernt ist...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
camus
camus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
15.04.20
Beiträge
707
Kekse
11.919
Tramgleise vor der Haustür?
Hat es alles schon gegeben, daß hohe Spannungen oder Magnetfelder ausserhalb der Wohnung/des Hauses zu Einstreuungen führt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Monsieur Hulot
Monsieur Hulot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
13.06.09
Beiträge
222
Kekse
173
Bin ich gedanklich wieder bei Störungen die in Kabel oder die Gitarre einstreuen.
Ich hatte mir vor langer Zeit mal einen HF-Detektor gegönnt und das gepulste Knackseln mit den gelegentlichen Bursts wecken bei mir den Verdacht, als könntest du dir auch etwas seitens des Mobifunks/Mobile Daten oder Wlans einfangen, was dann in deiner Signalkette in den Audiobereich moduliert wird. Auf jedem Fall würde ich das erstmal nicht ausschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R
Rebel!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.22
Registriert
20.02.22
Beiträge
28
Kekse
0
Doof gefragt:
Knisterknackt das auch mit einer anderen Gitarre?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Deep-Core
Deep-Core
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
18.04.05
Beiträge
71
Kekse
123
Ort
Sindelfingen
...Bei dem allerersten Clip (also nur Gitarre + Amp), war da das Volume an der Gitarre voll offen?...
Hi Jenzz,
ja, da war bei allen Soundbeispielen bis auf das Sample 96) immer voll auf.
Was komisch ist, weil es in 96) gerade bei offenem Poti keine Störung zeigt. Aber ist auf jedem Fall eine Spur, schau ich mir heute Abend nochmal genauer an.

Wie sind denn die Störgeräusche, wenn Du statt des Captors eine Box anschließt und...
Macht leider keinen Unterschied. Egal ob ich am Captor das Boxenkabel abziehe oder das Line Kabel zum Interface oder die Phantomspeisung an/aus schalte, alles gleiches akustisches Bild.

....wirkt sich die Entfernung von dir zum Instrument auch aus?...
Entfernung Körper zur Klampfe macht keinen Unterschied. Im Raum drehen mach bzgl Knacken und Knistern keinen Unterschied. Das Brummen der Humbucker ist ausrichtungsabhängig, aber auf akzeptablem Niveau.

....auch mit einer anderen Gitarre?
Jo, auch. die Ibanez RG hat ein HSH Setup, wenn ich durch die Abnehmer schalte ändert sich nur das Abnehmerbrummen.
Habe als Vergleich auch eine 7 Saiter mit Fishman Fluence angestöpselt die sonst sehr ruhig ist. Habe die auch extra mit Kupferfolie ausgekleidet und auf saubere Masseverbindung geachtet. Die Zeigt das Knacken und Knistern auch. Volume Abhängigkeit ist auch da, allerdings bei voll offen auch mit Störungen.

Tramgleise vor der Haustür?....
Die ist Luftlinie ca. 500m weg. Ich hatte im Beispiel 80) FritzBox und Hue Bridge ausgeschaltet, was einiges an Kratzen und Knistern entfernt hat. Also geht ich davon aus ich muss die Stelle finden an der die Störung einstrahlt und die dann Schirmen oder geeignet ableiten...
 
Grund: Vollzitate reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
04.07.11
Beiträge
6.108
Kekse
42.710
Ort
Süd Hessen
Ich hatte schon ähnliche Artefakte mit dem TC Polytune Mini. Da allerdings nur, wenn ich in den Stimm-Modus geschaltet habe. Trotz "Mute" kammen dann ähnlich merkwürdige Geräusche zum Verstärker, aber auch nur dann wenn Signal von der Gitarre kam. Ursache war hier mangelhafte Stromversorgung. Mit einem guten Netzteil mit isolierten Ausgängen, war das Problem behoben.
Allerdings hatte ich ähnliche Geräusche (die aber random, auch ohne Gitarren Signal auftraten, wo der Amp verantwortlich war (wahrscheinlich kalte Lötstelle oder ähnliches, da ein Klopfen auf die Chasis Rückseite das Geräusch beseitigt hat), wobei ja das durch den Test ohne Tuner Pedal ausgeschlossen scheint.
Wie sieht das Verhalten denn aus, wenn das ganze andere Geraffel (Wah ect.) ohne Polytune angeschlossen wird? Für mich sieht es hier nach einer Macke beim Polytune aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
19.06.12
Beiträge
2.244
Kekse
13.003
Ort
Großraum Stuttgart
Spiel mal nur die Gitarre in den Amp und ganz ohne Captor nur in die Box. Was ist dann. Nimm eine andere Gitarre. Nimm ein anderes Kabel. Wenn's immer noch da ist, ist es wahrscheinlich der Amp.
 
Jenzz
Jenzz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.22
Registriert
08.08.07
Beiträge
956
Kekse
3.818
Ort
Ahnsen
Was komisch ist, weil es in 96) gerade bei offenem Poti keine Störung zeigt. Aber ist auf jedem Fall eine Spur, schau ich mir heute Abend nochmal genauer an.
Ist gar nicht so komisch... Die relativ niederohmigen PUs schliessen die Störung (die vermutlich in das Kabel oder die Verdrahtung innerhalb der Gitarre streut) sozusagen 'kurz'. Drehst Du Volume zurück fügst Du dadurch einen Reihenwiderstand ein, an dem die Störspannung abfällt und wieder hörbar ist. Kenne das vom Rhodes in Verbindung mit alter EHX Mistress...

Das alles erklärt aber nicht plausibel, warum es mit 'nur Gitarre + Amp' sauber läuft... :-/

Ich habe gerade im Manual vom Invader gelesen, das es dort einen Ground-Lift Schalter gibt... Bewirkt der in dieser Sache irgendwas?

Du hast noch gar nicht geschrieben, welche Kabel Du eigentlich verwendest.

Jenzz
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Deep-Core
Deep-Core
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
18.04.05
Beiträge
71
Kekse
123
Ort
Sindelfingen
Spiel mal nur die Gitarre in den Amp und ganz ohne Captor nur in die Box. Was ist dann...
Das ist quasi Soundfile 10), ganz puristisch Gitarre in Amp, fertig. Dann ist alles schick.
Der Ärger fängt an sobald vor dem Amp oder im Effektloop irgendeine 9V Tretkiste hängt... Polytune, RC3, TC Mimic, u.a. zeigen vom Charakter her im die selbe Störung in unterschiedlicher Färbung.

...Ich habe gerade im Manual vom Invader gelesen, das es dort einen Ground-Lift Schalter gibt... Bewirkt der in dieser Sache irgendwas?...
Hi Jenzz,
stimmt, den Ground Lift Schalter hatte ich mal angefasst, hat beim Lösen von der Masse das Brummen des Gain Kanals verstärkt ohne die Störgeräusche zu verändern. Ich mach davon auch nochmal ne Aufnahme und ergänze die ganzen neuen Tests die mittlerweile dazu gekommen sind mal ob im initialen Post.
Danke fürs Handbuch wälzen!!(y)
 
Grund: Vollzitate reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
19.06.12
Beiträge
2.244
Kekse
13.003
Ort
Großraum Stuttgart
Soundfile 10 ... Nun das ist ja bereits aufgenommen. Da hing ein Computer mit all seinen Störeinflüssen dran.

Ich wollte wissen, was passiert wenn Du ohne Computer spielst, quasi MInimalkonfiguration. Dann ohne Computer und ohne Captor so nach und nach die Effekte dazu packen und prüfen, ob da dann Störungen auftreten. Wenn nicht ist das Problem in Deiner Aufnahmehardware (Captor/Computer) zu suchen.
 
Deep-Core
Deep-Core
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
18.04.05
Beiträge
71
Kekse
123
Ort
Sindelfingen
*edit*
Vermutlich reden wir gerade über unterschiedliche Soundsamples? Ich meine unter 10) Gitarre in Amp, in Captor, in Interface.... ist störungsfrei. Gitarre in Amp ist also auch störungsfrei.
Ab Sample 20) mit Polytune, gibt es Störungen, die tretten mit gleichem Geräuschcharakter bei allen Änderungen an Tretboxen usw. auf.
 
Grund: edit->Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben