Felle für TAMA Rockstar

F

flip85

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Registriert
07.02.13
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo alle zusammen,

ich möchte für mein TAMA Rockstar Set ein paar neue Felle haben. Peinlicherweise spiele ich jetzt schon seit einem Jahr auf den Werksfellen rum - und die sind einfach nur gruselig. Weil ich jetzt aber völlig ahnungslos bin, welche Felle sich für meine Zwecke eignen, dachte ich, ich frag' mal die Spezialisten vor Ort ;)

Noch einmal kurz mein Set im Detail:
- Pearl Free Floating Snare 14" x 3,5" (also eine ziemlich flache, knackige)
- Toms 12", 14", 16"
- Basedrum 22"

Ich möchte für alle Drums da oben sämtliche Felle wechseln. Sowohl die oberen, als auch die unteren. Bei der Basedrum aber nur das Schlagfell.
Die Felle sollten sich für Rock und Metal eignen. Also sollte es ein gut ausgewogener Mix aus Attack und Sustain auf den Toms, und ein schön knackiger Attack auf der Snaredrum werden. Ich mag diesen topfig tiefen Klang einer typischen Metalsnare nicht so gerne. Die Basedrum bespiele ich mit 'ner Doppelfußmaschine - falls das was zur Sache tut.

Die Optik ist mir weitgehend egal. Mir geht's allein um den Klang. Sowas wie Ebony Felle brauch ich nicht. Muss sich halt gut anhören, ohne Ebony-Aufpreis :D

Was meint ihr? Habt ihr da ein paar Empfehlungen für mich? Ist es überhaupt für den Klang ausschlaggebend, die unteren Felle vom Werk gegen neue auszutauschen?
Besten Dank schon mal im Voraus! :)

Beste Grüße
Der Flip
 
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.705
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Für die Base-Drum wirst du kein Fell brauchen, für die BASS-Drum evtl. schon. ;)

Ich fang mal von hinten an:

Inwieweit du die Resofelle auch tauschen müsstest hängt auch vom Alter ab. Sind die schon jahrelang drauf schadet ein Tausch sicher nicht. Felle altern und werden spröde.

So eine alte "Faustregel": bei jedem dritten Fellwechsel sollte man auch neue Resos aufziehen.

Auf der Snare (besonders wenn es so eine flache ist) würde ich immer ein einlagiges Fell nehmen. Für einen knackigen Attack könntest du evtl. auch ein Fell mit Dot (z. B. Remo CS) probieren.

Mittlerweile schon ein Klassiker auf der Bassdrum ist das Remo Powerstroke 3.
Sehr gern werden auch die EMADs von Evans genommen. Die haben den Vorteil, dass man durch das Einlegen unterschiedlicher Ringe die Dämpfung nach seinem Geschmack beeinflussen kann.

Bei den Toms würde ich im Zweifel immer die Felle mit der geringsten Dämpfung nehmen. Die kann man mit Moongel, externen Dämpfern, meinetwegen auch mit Gaffa und Taschentüchern bei Bedarf sich so hinbiegen, wie man sie braucht.
Bei schon vorgedämpften Fellen (z. B. Remo Pinstripe) lässt sich die Dämpfung nicht entfernen.

Hier mal ein Video von Aquarian mit verschiedenen Fellarten.
Bei Remo und Evans läuft das ähnlich, heissen halt nur anders.
http://www.youtube.com/watch?v=ot31HbyOlWE
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
F

flip85

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Registriert
07.02.13
Beiträge
2
Kekse
0
Oh stimmt, ich meinte selbstverständlich die Bass-Drum :D

Vielen Dank Haensi, für Deine super ausführliche und schnelle Antwort. Damit hast Du mir sehr geholfen! Ich hatte vor Urzeiten mal ein Remo Powerstroke bei 'nem TAMA Fusion Set mit 'ner 20" Bassdrum aufgezogen - das hatte schon echt was für sich. Dann werd ich das wohl mal wieder ausprobieren. Wobei sich die EMADs auch echt interessant anhören. Das mit der wechselbaren Dämpfung werde ich mir mal direkt anschauen.

Remo CS für die Snare hört sich auch nach einer guten Idee an. Klingt so ein Fell denn auch dann noch gut, wenn man den Dot nicht anschlägt - sprich bei verschiedenen Rimshots oder einem Wirbel?

Die Frage nach den Resos bezog sich auch mit darauf, dass da immer noch die TAMA Werksfelle draufsitzen. Sollte man die generell austauschen oder gilt die Faustregel auch für die?

Also, besten Dank noch mal für Deine Hilfe! :)

Gruß
Der Flip
 
Calaway65

Calaway65

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.958
Kekse
5.364
Ort
Hildesheim
Ich sag mal so: Ausgenudelt werden deine Resos noch nicht sein. Und erfahrungsgemäß sind auch Werksfelle als Resos i.d.R. brauchbar, von daher würde ich da jetzt erst mal nicht die ganz große Notwendigkeit sehen, die unbedingt tauschen zu müssen.

Zum Bassdrumfell: Meiner Meinung nach funktioniert ein PS3 immer dann gut, wenn die Bassdrum viel abgenommen wird. Der Natursound ist mit einem Emad deutlich fetter, allerdings klingt das bei Abnahme sehr nach Plastik.

Ein CS klingt auch außerhalb des Dots sehr gut. Allerdings würde ich den Sound eines CS eher als "fett", als als "knackig" bezeichnen. Mein Favorit für ne knackige Snare ist das Evans Genera Dry.

Für Rockgeschichten, haben sich auf den Toms die Remo Emperor als Quasi-Standart durchgesetzt. Haben durch die zwei lagen eine recht dezente Dämpfung mit etwas gesteigertem Attack, ohne dabei gleich so stark in Richtung "wie mit Tempos abgeklebt" zu klingen, wie stärker gedämpfte Felle.

Solltest du die Resos doch wechseln wollen: http://www.youtube.com/watch?v=HIcUBJrtKTg
 
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.705
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Was man auch bei der Fellwahl immer berücksichtigen sollte, ist der Raum in dem man spielt.

Ich hatte auch immer doppellagige, coated Felle.

Seit ein paar Jahren haben wir aber einen kleineren, stark bedämpften Proberaum. Da klangen die Felle total dumpf und muffig.

Ich hab sie dann durch einlagige, coated Felle ersetzt und jetzt passt das.

Wenn ich unterwegs bin, nehme ich mir eine Packung dieser Gelsticker mit, damit lassen sich Obertöne gut in den Griff bekommen.

Nochwas zu den CS mit Dots:
Bei Holzsnare klingt das echt super, auch ausserhalb des Dots. Bei Metallsnares kann es mitunter zur sehr "singen". Mir ist das meist zu viel.
Aber da kann man sich auch mit Gelsticker oder (wenn es ganz arg ist) mit Dämpfringen behelfen.

Wie bei der Stickwahl geht es hier auch oft nur mit "Trial and error".
Und es gibt auch manchmal Überraschungen.

Ich war nie ein Fan der Remo Pinstripes (ganz im Gegenteil) bis ich das Remo Quadura-Set eines guten Kumpels gehört habe.
Dies stammt aus den 80ern und besteht aus dem ungewöhnlichen Material Acousticon.

Mit den Pinstripes und etwas höherer Stimmung klingt das super. Jetzt weiss ich was "fetter Sound" wirklich bedeutet.

Er hat auch mit verschiedenen Felle experimentiert, dieser Sound ist aber der beste. Ich wäre da wohl nie draufgekommen, weil mir die Pinstripes sonst immer zu dumpf waren.

Das einzig blöde beim Experimentieren ist, dass das ins Geld geht.
Daher vielleicht der Vorschlag, wenn du noch gar nicht weisst, wo es soundmässig hingehen soll:

Kauf dir (am besten für die 12er Tom) drei verschiedene Felle und spiel die eine zeitlang. Wenn dir eins gefällt, kannst du den Rest auch noch bestellen. So verlierst du im schlimmsten Fall 20 - 30 €.
 
Zuletzt bearbeitet:
DryDestiny

DryDestiny

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.21
Registriert
08.04.05
Beiträge
19
Kekse
37
Ort
Damme/Niedersachsen
Moin, ich häng mich mal hier rein :) ! Ich suche für mein altes Rockstar ein Resofell. Dat is ja nicht weiter schwer aber es soll "bedruckt" werden oder ein Emblem von "Werder Bremen" erhalten. - denn es is halt ein Geschenk für nen kleinen Jungen der Das Tama von mir erworben hat. Kennt jemand solche Felle oder kennt jemanden der sie bedruckt ?

Danke schon mal für evtl. Antworten.
Mit lauten Grüssen:rock:
 
Calaway65

Calaway65

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.958
Kekse
5.364
Ort
Hildesheim
Kann ich sehr empfehlen. Hab meine Bassdrum-Resos auch immer da machen lassen. Geht ruck zuck und der Kontakt ist sehr nett. :)
 
DryDestiny

DryDestiny

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.21
Registriert
08.04.05
Beiträge
19
Kekse
37
Ort
Damme/Niedersachsen
Suuuper vielen Dank an euch. :rock: echt Geil
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben