Fender Bassman 100 + ampeg boxen sinnvoll?

von el rodeo, 05.12.08.

  1. el rodeo

    el rodeo Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.12.08   #1
    Moin

    ich bin gerade auf der suche nach einem top + box mein favorit is der fender bassman 100 als top und wenn geld da ist für die ampeg svt410 box ist das sound mässig eine gut kombo? hat jemand damit erfahrung?

    liebste grüße von el rodeos
     
  2. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    5.080
    Ort:
    München
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 05.12.08   #2
    Was ist den der anvisierte Einsatzzweck, und welchen Sound suchst Du? Finde den Bassman 100 ehrlich gesagt für Bandeinsatz sauknapp bemessen, selbst wenn ihr net übermäßig laut seid, würde ich bei allem anderen als 'ner Jazz- oder Akustik-Combo eher ab 200W anfangen - habe selber anfangs mit 'nem 120W-Combo in meiner damaligen Band gespielt, das kann sich grade so ausgehen - aber man spielt am Limit, hat 0 Reserven, und entsprehcend klingt's.

    Was ist denn das Budget? Bei ca. 500€ geht da schon einiges, grade wenn Gebrauchtkauf auch in Frage käme ...

    Zur Box, die Ampeg ist net schlecht, mic überzeugt sie net zu 100% - gibt leichtere Boxen, die klanglich durchaus mithalten können. ABer OK, wer auf Ampeg steht, wird Ampeg kaufen ;)
     
  3. Willie1968

    Willie1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Hattingen
    Kekse:
    4.124
    Erstellt: 05.12.08   #3
    Als oich hab einen Bassman 135 und fahre damit sehr gut. Drunter hab ich aber keine Ampeg Box sondern eine Eden 2x12". Für die Musik die ich mache (Country) ist das super.
     
  4. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    5.080
    Ort:
    München
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 05.12.08   #4
    OK, wahrscheinlich ein grundlegendes Mißverständnis von mir - geht's um die alten, "echten" Fender Röhren-Bassmans? Dann bitte obigen Post von mir ignorieren ... Bin jetzt von der neuen und blöderweise völlig gleichnamigen Fender Transistor-Serie ausgegangen - gaaanz anderes Thema ;)
     
  5. el rodeo

    el rodeo Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.12.08   #5
  6. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.154
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 05.12.08   #6
    Die alten Bassmänner gehören zu den Röhren, die mir bislang am besten sogar gefallen haben :) Sehr durchsetzungsfähig auch... Aber soll dazu dann die SVT-410HLF oder die SVT-410HE?
     
  7. el rodeo

    el rodeo Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.12.08   #7
    genau das wäre acuh mein vorstellung gewesen!
    und der bassman is dann auch nicht am limet?
     
  8. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.06.20
    Beiträge:
    1.732
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 05.12.08   #8
    100 Watt Vollröhre sollten wirklich locker ausreichen ;)
     
  9. el rodeo

    el rodeo Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.12.08   #9
    hm ich habe vergessen zu sagen das ich bass spiele und ich weiß nicht muss bei bass die watt zahl nciht höher sein?
     
  10. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.06.20
    Beiträge:
    1.732
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 05.12.08   #10
    Dass du Bass spielst, davon gehen wir aus, du postest hier nämlich in der Bassistenecke. Naja, gab auch schon Gitarristen die sich mit Dingen hierher verirrt haben ;)

    Würde es sich um einen Transistorverstärker mit 100 Watt handeln, wären deine Einwände berechtigt. Aber 100 Watt Vollröhre sind eine ganz andere Welt, sehr viel lauter. Wie laut kann ich dir jetzt pauschal nicht sagen, ich glaube da gibt es keine Faustformel à la "100 Watt Vollröhre gleichlaut wie 300 Watt Transistor". Und Watt ist ja nicht die reine Angabe für Lautstärke, nur ein Richtwert.

    Ich habe mal mit einem 150 Watt Transistorcombo gegen einen Gitarristen mit 50 Watt Vollröhrencombo gespielt - und kam nur sehr bescheiden durch. Soviel sei dazu gesagt ;)

    Edit fragt, wieviel Watt deine Gitarristen denn fahren? Dass sie Vollröhre spielen, davon geh ich mal aus ;)
     
  11. schrotty

    schrotty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    376
    Kekse:
    1.138
    Erstellt: 05.12.08   #11
    Ja du bist ja auhc im Bassistenforum^^

    ob das laut genug ist hängt von vielen Faktoren ab. Wie laut probt ihr bzw. wie viel Watt haben die Eierschneider (Röhre/Transe)? Wie sind so die Bühnernverhältnisse? Werdet ihr abgenommen? Ich denke auch das 100 watt für den Proberaum ausreichen und live wird man eh fast immer abgenommen.:great:
    Überleg ja auch schon länger son Bassman zu kaufen
     
  12. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    5.080
    Ort:
    München
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 05.12.08   #12
    Mad* hat schon recht, in erster Linie kommt's darauf an, wogegen Du dich durchsetzen musst ... Mit 100W Vollröhre KANN es auch knapp werden, geht allerdings sehr viel besser als mit 100W Transistor. Denn beim Transistor-Amp ist bei 100W Schluß - darüber würde er anfangen zu clippen. Ein Röhrenamp kann dagegen, wenn Sättigung und harmonisches anzerren sein darf, deutlich mehr als die (reine Clean-)Leistung abgeben, hat also deutlich mehr Reserven ... Pauschal lässt sich's aber net sagen, wenn ihr wirklich laut probt, könnten auch 100W Vollröhre knapp werden!
     
  13. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.500
    Ort:
    Burladingen
    Kekse:
    13.295
    Erstellt: 05.12.08   #13
    Ein 100er Bassman wird auf jeden Fall relativ früh übersteuern - das ist Erfahrungsgemäß so, vor allem wenn Du mit satten Lautstärken fährst.
    Das muss allerdings nicht negativ sein - wenn Dir der Sound gefällt ist das unter Umständen ideal.
    Klar ist, clean wirst Du mit dem kleinen Bassman bei höheren Lautstärken keine große Freude haben.
     
  14. jtable

    jtable HCA Vintage Bassamps HCA

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    28.04.20
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 06.12.08   #14
    Sorry, aber das ist so kategorisch formuliert schlicht und ergreifend Käse :mad:

    Wenn die Röhren und Kondensatoren das Alter des Amps erreicht haben - also so gute 30 Jahre - dann wird das so sein, hat aber nichts mit den grundlegenden Soundmöglichkeiten eines alten "Bassman 100" zu tun!

    Wurde der frisch geserviced incl. gematchten und eingestellten Endröhren, sowie propperen Vorstufenröhren (wenn´s zu früh zerrt, einfach mal eine 12AT7 statt einer 12AX7 in der ersten Stufe nehmen!) und frischen Caps, dann reicht das an einer Ampeg 410HLF voll und ganz aus!!!

    Früh zerrende und dynamikschwache Vollröhren-Amps sind einfach "platt" und gehören
    zum Techniker!

    Trotzdem: ich würde hier vielleicht trotzdem noch etwas suchen, und alte "Music Man"-Tops (die 130er und 150er) in mein "Beuteschema" aufnehmen. Die haben in der Tat konstruktionsbedingt noch ´ne Schüppe mehr "Headroom" anzubieten, und werden in der Regel auf dem Gebrauchtmarkt günstiger als die "Bassmans" gehandelt!

    Spiele einen 150er "MM" seit zig Jahren "zerrfrei" und bin nun wirklich kein "Bassflüsterer" ;)

    J.T.
     
  15. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.500
    Ort:
    Burladingen
    Kekse:
    13.295
    Erstellt: 06.12.08   #15
    Ein 100er geht bei höheren Lautstärken relativ früh in Übersteuerung. Das war bei meinen beiden Geräten unabhängig von einander bei neuen, alten und alternativen Röhren.
    Wenn Du Dir mal die Schaltung und DImensionierung anschaust ist auch klar warum.
    Das auch der Hauptgrund warum ich seit vielen Jahren diesen Amp nicht mehr spiele.

    Aber wenn Du mit diesem Amp andere Erfahrungen gemacht hast auch gut.
     
  16. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.154
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 06.12.08   #16
    Ja, und das fand ich dabei eine sehr angenehme Klangqualität noch dazu. Wobei der "Gegner" :eek: ein Mesa Boogie Mk II war. Es paßte auch gut zusammen.
     
  17. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.500
    Ort:
    Burladingen
    Kekse:
    13.295
    Erstellt: 07.12.08   #17
    Warum auch nicht. Für Liebhaber dieses Sounds sind die kleineren Vollröhren-Amps sehr gut geeignet - mit einem 300W Amps müsste man dazu ganz andere Lautstärken fahren.

    Es gab Zeiten in den 80ern als ich mit Amp-Reparaturen ein gutes Stück meines Studiums finanziert habe, da hatte ich zeitweise fünf (!) Fender Bassmänner rumstehen - von Kollegen ausgemustert und dann doch relativ leicht repariert. Damals wollte die Teile zumindest hier im Süden keiner mehr haben - und EBAY gabs noch nicht.
     
  18. el rodeo

    el rodeo Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.12.08   #18
    also ist der clean sound mit dem bassman ehr bescheiden?
    die musik die ich damit machen will ist sehr breit flächig von sehr harten bis melodiöse sachen und würde gern guten clean sound haben und dann alles durch die effekte jagen!!
    welcher sound ähnelt den dem bassman?
     
  19. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    5.080
    Ort:
    München
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 09.12.08   #19
    Falsche Frage - nicht der Bassman ähnelt anderen Amps, sondern andere Amps ähneln dem Bassman ;) Ist halt ein schöner, warmer Röhrensound ...

    Der Sound des (alten Röhren-)Bassmans ist generell keinesfalls bescheiden - allerdings ist für richtig lauten Bandeinsatz der cleane Headroom evtl. wirklich etwas knapp, ab 'nem gewissen Level setzt einfach Röhrenkompression und ein harmonisches Andrecken bis hin zum Anzerren des Signals ein, das will man ja (meist) auch, wenn man so'n Amp kauft.

    Wenn ich "sehr hart", dazu noch "bis melodiös" und "durch die effekte jagen" lese, dann hab' ich doch den Eindruck, dass Du mit 'nem eher neutralen und leistungsstarken Transistortop evtl. besser beraten bist ... Was hast Du denn bis jetzt so alles getestet, und was sind deine momentanen Favoriten? Oder war der Bassman schon dein Sound, und nur der evtl. etwas knappe Headroom ist das Problem?
     
  20. el rodeo

    el rodeo Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.12.08   #20
    alles durch dir reihe angetestet un da hat mcih der sound vom bassman sehr überzeugt ... aber ich habe ihn noch nicht so laut aufgerissen das er verzerrt hat aber wenn würde ich schon den oder einen sehr ähnlichen sound mit meinem amp haben!
     
Die Seite wird geladen...

mapping