Fender Blues Junior IV - FX-Loop nachrüsten oder anderer ("ähnlicher") Amp?


M
MartinDetune
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.19
Registriert
28.11.11
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo Musiker-Boarder,

ich suche aktuell einen kleinen Vollröhrenamp mit Einsatz für zuhause, der bereits im Wohnzimmer schöne Overdrive/Distortion Sounds liefert.
Nach längerem Vergleichen mit meiner Gibson Les Paul Custom im Laden bin ich beim Fender Blues Junior IV als Referenz rausgekommen.
Er gefällt mir vor allem im Overdrive-Bereich, ich bin in Richtung Bluesrock unterwegs.

Nun habe ich aber auch ein Pedalboard mit Modulationseffekten (Delay, Reverb, ...) und einen Looper, die ich nach der Vorstufe einschleifen möchte.
So einen Effektweg hat der Fender Blues Junior leider nicht.

Welche Lösungen dafür gibt es?

1) den Blues Junior bei einem Amp-Modder mit einem Effektweg ausrüsten lassen? Kommt dann die Endstufe immer noch klar oder übersteuert die zu sehr? Erfahrungen?

2) den nächst größeren aus der Fender Hot Rod Serie nehmen? Hot Rod Deluxe? Ist der dann fürs Wohnzimmer nicht viel zu laut?

3) Alternative kleine Amps mit ähnlichem Sound aber Effektweg? Fender Bassbreaker 15 Combo? Andere Beispiele? Der 12 Zoll Speaker war in meinen Test schon ein Muss...

Über Eure Erfahrungen/Rückmeldungen würde ich mich freuen!

Vielen Dank und viele Grüße,

MartinDetune
 
Eigenschaft
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
13.05.22
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Moin,

bevor Du einen neuen BJ moddest, schau Dir diese Kiste an:

Sollte der zu laut sein, kann man den super mit einem EHX Signal Pad im Loop zähmen.


Ich persönlich würd ja einfach auf den Loop verzichten, die besseren Zeiteffekte können auch gut vor der Zerre arbeiten (und wir sprechen hier ja nicht von High Gain Sounds).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.554
Kekse
56.668
Ort
Burglengenfeld
Ein fähiger Amp Schrauber kann bestimmt einen Loop verbauen (zB den TT Loop ) aber es ist ne absolute PITA den im Amp unterzubringen. Ich hab das bereits gemacht und die Platine auf die Rückseite des Chassis ausgelagert aber musste das Ganze schlußendlich mit ner Kappe abschirmen da durch die Lage außerhalb der Loop alles einfing was an Störsignalen so im Äther rumsurrt...
 
H
Hatfield Clan
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.19
Registriert
20.10.18
Beiträge
400
Kekse
891
Was ist in dem Amp für ein Hall verbaut. Ich meine in dem 40 Watt vom T.
 
68goldtop
68goldtop
HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.248
Kekse
41.824
Hi!

Was ist in dem Amp für ein Hall verbaut. Ich meine in dem 40 Watt vom T.

Ich nehme an du meinst den Fender Blues Deluxe in Post #2?

Der hat ein, recht großes, Federhall-System (Accutronics) - allerdings nicht röhrengetrieben (wie die alten Fender-Amps + deren Reissues).


cheers 68.
 
ksx54
ksx54
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.701
Kekse
7.589
Der hat ein, recht großes, Federhall-System (Accutronics) - allerdings nicht röhrengetrieben (wie die alten Fender-Amps + deren Reissues).
aber ein recht guter Hall, wenn man nicht übertreibt.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben