Fender Deluxe Reverb Head?!

von MinuteOfAngle, 16.12.07.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MinuteOfAngle

    MinuteOfAngle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.07
    Zuletzt hier:
    15.03.12
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 16.12.07   #1
    Hey,

    bei uns im Proberaum steht ein Fender Deluxe Reverb, der offensichtlich wirklich alt ist. Das Ding ist wohl ein Dachbodenfund von nem Bekannten unseres Gitarristen...der meinte nimm mal mit und schau was du damit machen kannst... hatte bei Gelegenheit nen E-Techniker mal nen Blick drauf werfen lassen, er meinte für 200€ würde er den wieder komplett und vor allem authentisch zum laufen bekommen, Elkos und Röhren müssen neu...
    Was mich nur etwas wundert, es handelt sich bei dem guten Stück um ein Head. Ich kannte den Deluxe Reverb nur als Combo.
    Was ist das Teil wert wenn es läuft? Wie kann ich rausfinden aus welchem Baujahr der Amp kommt?

    Grüße

    Marcus
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.537
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    31.073
    Erstellt: 16.12.07   #2
    hi!
    der deluxe reverb ist nie als topteil gebaut worden - aber man sieht immer mal wieder welche die auf diese art "modifiziert" wurden.

    hinten rechts auf dem amp-chassis findest du die seriennummer - die kann schonmal helfen.

    auf den trafos sind ebenfalls nummerncodes.

    sie sollten so aussehen: 606-yww

    606 steht für den hersteller (schumacher)
    y steht für die zweite ziffer des baujahres (z.b. "6" kann ´66 ODER ´76 sein...) und ww für die kalenderwoche des jahres.


    hat der amp eine schwarze oder eine silberne reglerplatte?
    wenn sie silber ist - steht rechts "deluxe reverb" oder "deluxe reverb amp"?

    wenn du ein paar fotos posten könntest kann ich dir sicher auch noch mehr sagen.

    ohne das ungefähre baujahr und den zustand des amps zu kennen kann ich zu dem preis/wert nix sagen...


    cheers - 68.
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    12.340
    Zustimmungen:
    2.447
    Kekse:
    104.473
    Erstellt: 16.12.07   #3
    Hallo Marcus,

    kommt drauf an welche Musik Du spielst.

    Und wieviel musst Du für den Amp bezahlen? 200 Euro wären ja nur die Instandsetzung.

    Falls das mit der Musikrichtung passt und Du den Amp im derzeitigen Zustand preiswert bekommst würde ich die 200 Euro investieren. Wenn Du Vertrauen zum E-Techniker hast, hast Du danach einen wunderbaren Amp. Unbedingt ALLE Originalteile (bis auf die Röhren) aufbewahren! Ist wie bei einem Oldtimer Auto.

    68goldtop hat allerdings wesentlich mehr Ahnung auf diesem Gebiet als ich. Daher im Zweifelsfall eher ihm vertrauen!

    Gruß
    Andreas
     
  4. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.519
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.961
    Erstellt: 03.01.18   #4
  5. Le_Franzose

    Le_Franzose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.17
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    2.811
    Erstellt: 03.01.18   #5
    Habe davon einen Klon. Auch im head Format, so kann ich es mit verschiedene Boxen mischen. Es sind feine Verstärker. 200 Euros erscheinen mich richtig wenig für eine instandesetzung. Habe letztlich noch knapp 1000 Euros für die vollkommene restaurierung eines alten 1959 SLP bezahlt.
     
  6. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.519
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.961
    Erstellt: 03.01.18   #6
    Wo liegen denn die neuen Deluxe Modelle klanglich im Vergleich zu den Alten ?Mir wurde ein neues Top angeboten.Mir gehts nur um den Cleanklang.
     
  7. Le_Franzose

    Le_Franzose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.17
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    2.811
    Erstellt: 03.01.18   #7
    Wenn man die mittelmässige qualität der neueren aussen vor lässt, gibt es unterschiede in der öffnung des klanges bei kleinerer Lautstärke. Generell ist, auf den neuen modellen, der Klang schmaler, der Breakup kommt dreckiger und schriller daher, die mitten sind weniger flüssig und der klang ist harscher bei den höhen hin.

    Es sind aber nur details. Wie mein Kollege sagt. Wer hungrig ist kann auch davon essen und wird danach satt.
     
  8. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    5.611
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.412
    Kekse:
    38.326
    Erstellt: 04.01.18   #8
    Seid trotzdem bitte mal so nett und schaut auf das Datum von #3. ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.519
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.961
    Erstellt: 04.01.18   #9
    Eha.....:D............wie die Zeit vergeht.
     
  10. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    5.611
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.412
    Kekse:
    38.326
    Erstellt: 05.01.18   #10
    Jo. Und von daher: Gesundes Neues Jahr Euch allen! :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.519
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.961
    Erstellt: 08.01.18   #11
    Trotzdem ...ich kann mir`s nicht verkneifen....ist gerade mit der Post gekommen....(rechts oben...) Picture Pro Fotos109260001.JPG Picture Pro Fotos109270002.JPG
     
  12. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    5.611
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.412
    Kekse:
    38.326
    Erstellt: 09.01.18   #12
    Was ist denn der SF für ein (recht hoher) Amp?
     
  13. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.282
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 09.01.18   #13
    Sieht wie ein umgebauter Deluxe Reverb mit zwei 8" Speaker aus!?
     
  14. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.537
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    31.073
    Erstellt: 09.01.18   #14
    Hi!

    Das ist - soweit ich mich erinnere - ein Dual Showman Reverb.

    cheers - 68.
     
  15. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.519
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.961
    Erstellt: 09.01.18   #15
    Ja,ein Dual Showman von 1974.Die älteren waren nicht ganz so hoch,die hatten aber auch keine Halleinheit drin...wenn ich richtig informiert bin.Das Deluxe Head klingt dem Henriksen am ..." ähnlichsten"...aber nur wenn man die Höhen und Bässe auf 4 reduziert....jazzy halt.Allerdings etwas transparenter als der Henriksen-Röhren halt.Mit dem Dual Showman kann keiner der beiden Amps mithalten.Der kann auch sehr warm klingen und trotzdem sehr schön auflösen.An der Theorie mit dem " handverdrahtet"scheint wirklich was dran zu sein.Ich finde,man kann die Klangqualität gewichtsmässig einteilen....in dem Fall zumindestens..:D

    Gewicht :
    Dual Showman 21,5 Kilo
    Deluxe reverb 12 Kilo
    Henriksen max. 3 Kilo...nur für warmen Cleansound zu gebrauchen.Der wurde ursprünglich für Kontrabass entwickelt bis die Jazzer merkten daß das Teil auch mit Gitarre klingen kann.
     
  16. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    5.611
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.412
    Kekse:
    38.326
    Erstellt: 10.01.18   #16
    Angeblich kauften früher die Bauern ihre Radios nach Gewicht: Nur was schwer war, konnte gut sein. Daher führte man unter Radiosammlern später den Begriff "Bauernradio" ein. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.519
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.961
    Erstellt: 10.01.18   #17
    Wenn das bei den Gitarristen auch so ist bin ich klar im Vorteil................:D:D:D ...(hust....rein körperlich ...)
     
  18. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    11.381
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.795
    Kekse:
    20.612
    Erstellt: 10.01.18   #18
    Klar gilt das bei uns. Nur die dicken Trafos in den alten 100-Wattern wie Laney und Hiwatt reichen mir aus :D
     
  19. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    5.611
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.412
    Kekse:
    38.326
    Erstellt: 11.01.18   #19
    Hehe, inzwischen ist das ja mit meiner Classic 70s Strat mit ihren 4,1 kg auch so... Die hat einen sowas von schweren Ton! :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping