Fender Hot Rod Deluxe oder Super Champ XD als Übungsamp

von Ron55555, 06.12.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Ron55555

    Ron55555 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    63
    Erstellt: 06.12.08   #1
    Hallo alles zusammen

    ich hab vor von meinem Cube 30 auf einen Röhrencombo zu wechseln,
    nun bin ich etwas unbeholfen und mein Händler vor Ort hat leider beide Modelle nicht vorrätig zum hören,
    wie oben schon beschrieben liebäugle ich mit einen der beiden Modelle von Fender,
    ich spiele überwiegend rockige angezerrte sachen, auch die richtung von metallica und Foo Fighters,
    jetzt konnte ich mich leider nur belesen und nicht anhören, wobei ich gelesen habe
    das der Super Champ etwas zu schwach sein soll,
    ich werde ihn nur ledeglich bei mir zuhaus nutzen,
    ich hoffe ihr könnt mir da helfen und habt einen Rat für mich

    Cu Ron
     
  2. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.269
    Ort:
    CH, D
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 06.12.08   #2
    mit dem hot rod machst du zwar einen deutlichen schritt richtung "professionellem" amp, für zuhause finde ich den allerdings total oversized...

    der superchamp xd hingegen bringt dir wahrscheinlich nicht sooo viel mehr als der cube. vielleicht solltest du mal noch schreiben, was dich am cube stört, bzw welche vorteile du dir vom xd gegenüber dem cube versprichst.


    hier kannst du übrigens mal über den xd informieren..

    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/245213-fender-super-champ-xd-kurzreview.html
     
  3. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.885
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 06.12.08   #3
    Teste mal den Peavey Classic 30 an, dieser klingt meiner Meinung nach auch nicht aufgerissen sehr gut. Aber für zuhause auch oversized. Ev. wäre der neue Blackstar was für dich, die Videos auf youtube und co sind vielversprächend.

    Der Hotroad klint clean sehr, sehr schön, hat aber die fender typische Verzerrung. Wobei sich der clean sound auch erst bei höheren Lautstärken entwickelt. Den Champ habe ich nicht gehört.
     
  4. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    21.12.18
    Beiträge:
    2.591
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 06.12.08   #4
    Spielst du auch in einer Band mit der du regelmäßig probst und Auftritte hast ?!
    Falls nicht würde ich dir von einem HRD und Co abraten weil ein 40 Watt Röhrencombo für Üben in "normaler" Laustärke eigentlich nicht gemacht ist bzw. in dem Bereich nicht wirklich seine Vorzüge ausspielen kann.

    Was gefällt dir denn am Cube nicht ? Warum willst du unbedingt auf einen Röhrenamp wechseln ?
     
  5. Bloodcell-Zero

    Bloodcell-Zero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    6.11.14
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.08   #5
    interessant, mir hat der fender xd nicht gefallen und ich überlege gerade auf den cube 60 umzusteigen :D

    hab eine epiphone les paul und mir gefiel nicht mal der clean klang, obwohl ich immer so auf fender abgefahren bin (aber das ist einfach geschmackssache) und die 16 amp modelle sagten mir alle nicht zu.
     
  6. Ron55555

    Ron55555 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    63
    Erstellt: 07.12.08   #6
    vielen Dank schon mal für die Antworten,
    also wie oben schon geschrieben will ich den Amp nur für zu Haus nutzen bei nidriger Lautstärke,
    dann fällt der Hot Rod schon mal weg,
    der Cube ist mir nach meinem empfinden etwas zu steril und klingt etwas schrill, ein Röhren Amp klingt da doch etwas homogener,
    ich selber spiele nicht auf der Bühne oder im Studio hatte aber schon den vergleich bei nem Freund mit einem Marshall JCS 900 Rackamp hat und der Sound unterscheidete sich vom Cube deutlich,
    was mich auch etwas stört das ich den Cube doch fast ein drittel aufreißen muss damit der klang sauber raus kommt bei nidriger Lautstärke kling er doch etwas dumpf,
    und das ist für Zimmerlaustärke ist ein drittel deutlich zu viel,
    an der Ausgangsleistung der Humbucker wird es nicht liegen,
    ich hab 2 Klampfen mit Aktiven EMG´s und hatte meine LP auch an dem Marshall angeschlossen gehabt, nur würde ich mit einer 4x12 Box denn glatten Rauswurf von meiner Frau bekommen
     
  7. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 07.12.08   #7
    Anders als seinen kleinen Bruder (Vibro Champ XD) fand ich den Super Champ nicht besonders dumpf, der Speaker hat ne ordentliche Größe und die Klangregelung arbeitet ok.

    Dein Problem lässt sich aber vermutlich am besten mit einem Kopfhörer lösen - und eher nicht mit einem Amp, der deutlich mehr Leistung hat als der Roland. Kein Amp klingt wirklich, wenn er nur unwesentlich lauter eingestellt ist als die trockene Gitarre.

    Hinzu kommt, dass beide Amps (auch der Blues Junior, der als kleiner Bruder von Hot Rod auch noch ne Option wäre) für verzerrtes Spielen ohne zusätzliches Pedal eher ungeeignet sind. Die haben zwar Zerrsounds, aber wie Metallica klingen die definitiv nicht.
     
  8. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.885
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 07.12.08   #8

    hast du mal versucht den amp auf Ohrhöhe zu stellen, bzw zu kippen? :rolleyes:
     
  9. Ron55555

    Ron55555 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    63
    Erstellt: 07.12.08   #9
    ich hatte mal Kopfhörer angeschlossen die klingen im Lead Kanal extrem übersteuert, liegt aber bestimmt an den Hörern und nicht am Amp, die sind nicht sonderlich Hochwertig,
    also wenn ich das richtig verstehe ist es sinnvoller wenn ich mir gute Hörer erst mal zu lege,
    ist ja nicht verkehrt da ich mir früher oder später eh welche holen würde,
     
  10. Ron55555

    Ron55555 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    63
    Erstellt: 07.12.08   #10
    ich hatte mal Kopfhörer angeschlossen die klingen im Lead Kanal extrem übersteuert, liegt aber bestimmt an den Hörern und nicht am Amp, die sind nicht sonderlich Hochwertig,
    also wenn ich das richtig verstehe ist es sinnvoller wenn ich mir gute Hörer erst mal zu lege,
    ist ja nicht verkehrt da ich mir früher oder später eh welche holen würde,
     
  11. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 07.12.08   #11
    Für den Heimbetrieb wird jedenfalls ein Micro Cube immer wieder empfohlen, und daher sollte er den Job eigentlich auch gut machen. Den Wunsch nach einem Röhrenamp kann ich natürlich trotzdem sehr gut nachvollziehen, das ist schließlich schon was anderes :)

    Dass Du die genannten Blues Junior, Super Champ XD und Hot Rod in Berlin nicht ausprobieren kannst, kann ich mir aber kaum vorstellen ;)

    Just Music
    Sound & Drumland
    Borkowsky
    Musik Service Neukölln
    Checkpoint
    Guitar Shop

    und etliche kleinere Läden in fast allen Stadtteilen ... also da sollte doch was gehen, zur Not halt vorher mal abtelefonieren. Gerade bei Borkowsky und den Guitar Shop gehe ich massiv davon aus, dass das Zeug vorrätig ist. Ob man es dann da kauft ... gerade Amps sind online doch meistens deutlich günstiger ...
     
  12. Ron55555

    Ron55555 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    63
    Erstellt: 08.12.08   #12
    ist etwas umständlich da ich rand Berlin wohne und nur zwei Händler um die Ecke habe die überwiegend nur mit gebrauchten Geräten handelt, aber ich hab am samstag mit Just Music in der Kulturbrauerei telefoniert und haben zumindest den XD zum hören da den HRD leider nicht ist aber nicht schlimm den hab ich gestrichen,
    ich hab mir aber heut früh ein paar Hörer von AKG bestellt und werde das auch mal probieren
     
  13. flomuehl

    flomuehl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    7.04.19
    Beiträge:
    142
    Kekse:
    234
    Erstellt: 08.12.08   #13
    Ganz klar der Super Champ xd!

    Ich hab ihm mir jetz auch zugelegt, nachdem ich Ihn von einem Kollegen ausgeliehen hatte!

    Allerdings ist er mehr Richtung Fender Sounds! Alles andere musst Du ausprobieren!
    Der interne Speaker ist find ich absolut in Ordnung!
    Ich betreibe Ihn zuhause auch über eine 4x10" Box mit Eminence ( 2x Guitar Legend, 2x Delta Daemon) da kommt richtig Schub auf!

    Und alle Kommentare bzgl. 15 Watt Röhre zu leise für daheim find ich lächerlich!

    Denn Super Champ xD wenn Du voll aufreißt hauts Dir die Wände weg! Und glaub mir ich mags ab und zu auch richtig laut! Hab ein freistehendes Haus und somit stör ich die Nachbarn nicht direkt!

    Hatte vorher einen Marshall JTM 30 (1x12") und einen JTM60 (2x12") !
    Die machen zuhause keinen Spaß!

    Und so wirds auch mit dem Hot rod deluxe sein!
    Viel zu laut!

    Lass Dir einen schicken und teste es selbst! Jedes namhafte Musikgeschäft bietet inzwischen 30 Tage Money back an!

    Hier im Forum wird Dir jeder was anderes erzählen!
    Musik hat nunmal was mit den Ohren zu tun und das können nur DEINE OHREN entscheiden!

    Gruß Florian
     
  14. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 08.12.08   #14
    Hallo,

    Hier noch was zum Thema Nachbarn,Watt und Lautstärke...;)

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/300877-r-hrenverst-rker-f-r-zuhause.html#post3409303


    Ausserdem nicht die Speaker-Dimensionen außer Acht lassen...:)

    Sogenannte Übungscombos sind nicht umsonst mit klein dimensionierten Lautsprechern ausgestattet...6", 6,5", 8" ...damit ist der Bass-Bereich etwas beschnitten und somit etwas "Nachbarschaftsfreundlicher".... egal , ob Röhre oder Transistor.

    Zum Spielen in einer normalen Wohngegend mit Nachbarn
    nutze ich folgendes....
    Vox Pathfinder 10, 6,5" speaker, durch den kleinen Speaker etwas "kratzig"...
    Fender FM25R (schon fast zu laut...) 10" speaker
    Harley Benton GA5 head mit 212er Box(nicht voll ausfahrbar...)

    sonst kann man auch an einem Overdrive-Pedal die Lautstärke feinregeln.
    Zum Spielen isses ok...für daheim.

    lg, Thomas
     
  15. Ron55555

    Ron55555 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    63
    Erstellt: 08.12.08   #15
    vielen Dank schon mal an euch alle, ich werd mal sehen wie ich es die woche in die City schaffe,
    dann nehme ich mal den Super Champ XD mit nachhaus in mein Wohnzimmer und hab dan den direckten Vergleich, ich glaube bei Just Music habe ich auch 30 Tage Rückgaberecht ohne Gründe
     
  16. diandi

    diandi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Barßel (Kreis Cloppenburg)
    Kekse:
    666
    Erstellt: 09.12.08   #16
    Moin,

    also ich nutze für zu Haus einen VOX AD30VT. Klasse Teil!

    Gute Sounds und durch einen kleinen Regler von 30 - 0,5 Watt "runterregelbar". Du kannst praktisch im Schlafzimmer üben ohne jemanden zu wecken!

    Solltest Du af jeden Fall mal mit antesten! ;)

    Gruß
    diandi
     
  17. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.266
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    7.192
    Erstellt: 09.12.08   #17
    Also meine Empfehlungen für nen guten Übungsamp für zu Haus gehen auch klar in Richtung Super Champ oder entsprechender Vox VT, oder nen (günstigerer) gebrauchter Vox AD.

    Im Clean Sound hat der Fender nach meinen Soundvorstellungen die Nase knapp vorn. Bei Vox bekommst du dafür mehr Watt fürs Geld, was aber egal sein sollte, wenn du auch langfristig nicht vorhast, den Amp in ner Band zu benutzen. Ich stand jedenfalls damals auch mal vor der Entscheidung und habe mich für Vox entschieden, weil ich da gebraucht für weniger Geld 50 Watt bekomme, der Amp im Notfall auch laut genug für ne Probe ist (ich hatte ihn einmal mit) und der halt auch frei regulierbar ist (bis auf wirklich geringe Lautstärke).

    Roland Micro Cubes hab ich nie getestet, die werden hier im Board aber oft empfohlen und sollten demzufolge auch gut sein.

    Also mein Tip wäre Fender Super Champ, wenn dir der Clean am wichtigsten ist, oder nen VOX VT30, wenn dir vor allem bei so AC30mäßigem Crunch das Herz aufgeht. Taugliche Brett Sounds haben beide. Da sollte man selbst schauen, was einem besser gefällt.

    Zum nächsten Händler gehen und vergleichen sollte am sinnvollsten sein. Wenn du das Geld überhast, kannst du aber z.B. auch einfach mal den Fender und den Vox bestellen bei nem großen Musikladen bestellen und beide wirklich in Ruhe und Heimbedingungen ausführlich testen. Und dann halt einen wieder über "30-Tage-Geld-zurück" Garantie zurückschicken. Davor braucht man meiner Meinung nach, zumindest bei den größeren Musik-Häusern, weder nen schlechtes Gewissen, noch sonstige Bedenken zu haben. Außer natürlich, man will lieber seinen geschätzten lokalen Dealer supporten, aber das scheint ja bei dir nicht der Fall zu sein ;)
     
  18. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.269
    Ort:
    CH, D
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 09.12.08   #18
    bleibt immer noch meine frage: was der vox, bzw der fender, wasw der cube nicht hat...?
     
  19. Ron55555

    Ron55555 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    63
    Erstellt: 09.12.08   #19
    vielen Dank für den Tip, ist eigentlich ne coole sache die sich Vox da eingebaut hat,
    nur wollte ich ja gern auf nen Röhrenamp wechseln weil mir der Sound mehr zu sagt,
    das sind Röhrenamps und der Cube ist ein Transistor Amp, der AD30VT ist jedoch auch kein Röhrenamp, aber ich hab heut meinen Kopfhörer bekommen und das klinge alle male besser als der Cube auf Zimmerlautstärke, der Cube fängt erst an spaß zu machen wenn der Volume Regler auf 9 Uhr steht,
    her geben werde ich ihn bestimmt nicht, aber dennoch werde ich mit mal am Freitag den Super Champ XD holen und Ihn mir ins Wohnzimmer stellen
     
  20. diandi

    diandi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Barßel (Kreis Cloppenburg)
    Kekse:
    666
    Erstellt: 09.12.08   #20
    Moin Ron55555,

    ja Vollröhre ist der VOX nicht - aber klangmäßig nahe dran. Jetzt (Oktober 2008) gibt es die neue VOX Valvetronix-Serie! Sind statt 11 Verstärker-Modelle - 22 drin. Ich bin schon am überlegen meinen abzustoßen und mir den neuen zu holen. Würde den aber gerne mal hören. Habe bisher keine Demo gefunden :(
    Weitere Vorteile zum Cube (die FRage wurde hier gestellt) ist die Möglichkeit eigene Klangkreationen abzuspeichern. Ich bin aber überzuigt, dass Du mit Deiner jetzigen Wahl auch glücklich wirst! Zumal der Fender auch bei mit in der engeren Auswahl war.

    Liebe Grüße
    diandi
     
Die Seite wird geladen...

mapping