Fender Kaufberatung-Verzweiflung,Verwirrung(Aerodyne,Frank Bello,etc)

von Airport, 11.01.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Airport

    Airport Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 11.01.07   #1
    Ich bin am Verzweifeln!!Seit Tagen ringe ich mit mir welchen Bass ich mir denn wohl kaufen will!Zur Auswahl stehen nur Bässe mit Jazzkorpus und einer Pickupkombination aus Preci und Jazz(an der Bridge).

    Folgendes:
    https://www.thomann.de/de/fender_frank_bello_jazz_bass.htm
    Der Bass hat zwar eine supergeile Ausstattung,kommt aber aus Mexico(Body aus ungeklärt vielen Teilen Holz.Laut Fender haben MExico Standart und CLassic 5-7 Teile,bei dieser Serie ist es kaum möglich an Infos zu kommen) und gefältt mir nicht ganz so gut wie der,der als nächstes kommt.String-Thru/Topload finde ich schon sehr gut da dass sehr flexibel ist.Des weiteren sind die Tonabnehmer auch mein Fall ebenso wie das Holz.

    https://www.thomann.de/de/fender_aerodyne_jazz_bass_bk.htm
    Der hier gefällt mir vom Aussehen her besser(auf diesen Bildern nicht zu erkennen,aber die haben beide sehr coole Bindings) und außerdem ist er in Japan hergestellt,was der Qualität ja auch sehr zugute kommt.Problem ist das Holz:Linde....Ich habe noch nie einen Bass aus Linde gespielt,aber den Beschreibungen zufolge habe ich keinen guten Eindruck von Linde.Außerdem weiß ich nicht wie die Tonabnehmer so sind.Gut gefällt mir das carved Top und dass er sehr leicht ist.

    Es würden eventuell auch noch andere Bässe in Frage kommen(wenn sie gut aussehen/klingen).Ich möchte keine Vintage Dinger und auch keine Farben wie Sunburst oder Cherry Irgendwas.Surf Green a la Mark Hoppus und Orange etc find ich ziehmlich cool.Beschränke mich jetzt nicht auf schwarz.Jazz Bass Korpus muss es halt noch sein und die Pickup Combi.Wenn jemand Erfahrungen und Tips hat,immer her damit.Preislich maximal 800 €,auch gerne weniger.Aber bittschön kein Squier :)

    edit:was ich ganz vergessen hab:Meine Musikrichtung:Ich mag eigentlich alles spielen was auf den Namen Rock hört.Auch bissl Punkrock etc.Ich würd aber auch gern ein Flexibles Instrument haben wollen,da ich auch ab und zu ruhige,jazzige,bluesige sachen spielen will.Ich weiß dass man nicht alles haben kann,aber ein bisschen Flexibilität is schon drin.Auch weiß ich dass ich für Punkrock kein Sustain(stringthru) brauche ;)

    Ich würde wenns geht auch Meinungen und Erfahrungen zu den Bässen gerne hören!

    Roman over.....Flo

    P.S.:Normal nehm ich schon Musik Service Links her,aber Musik Service hat den Frank Bello Bass nicht.
     
  2. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 11.01.07   #2
    Hi!
    Beachte aber mal, dass der Frank Bello Bass ein anderes Bedienfeld hat. Ihm fehlt der Toneregler. Der Aerodyne hat das klassische Jazz Bass Bedienfeld. Außerdem verfügt der Bello Bass über eine Badass III, einen Noiseless-J-PU und einen Quarterpounder. Mit "klassischen" Jazz und Preci Sounds ist da also nicht mehr so viel her, aber mir scheint, dass Du ohnehin mehr auf Power stehst. ;)
    Der Aerodyne hat einen Blechwinkel, "normale" Fender Pick-Ups und auch die Stratocaster-Klinkenbuchse (gibt Argumente dafür und dagegen). Dafür hat er allerdings einen Korpus aus Basswood (Linde), während der Bello Bass mit einem Korpus aus Erle daherkommt.

    Kurz und bündig gesagt mögen die Bässe sehr ähnlich aussehen, dafür klingen sie sehr unterschiedlich. Müsste man 1:1 unter gleichen Bedingungen testen, um zu wissen, wie sich das auswirkt und was besser gefällt.

    Eine andere Idee wäre der hier: https://www.thomann.de/de/fender_reggie_hamilton_jazz_bass_bk.htm

    Klassischer Jazz Bass Korpus (Erle), aber PJ-Kombination (mit Noiseless SC), einer aktiven Elektronik (auf passiv umschaltbar) und einem Dreiband-EQ. Auch der D-Tuner der schon dran ist verschafft dem guten Stück mehr Flexibilität. Den gäbes auch in Sunburst mit Tortoise-Shell-Pickguard.

    Hast Du die Möglichkeit die Bässe zu testen? Denn hier liegen schon recht große Unterschiede zu Grunde.

    Gruß,
    Carsten.
     
  3. Airport

    Airport Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 11.01.07   #3
    das Testen ist so mein Problem.War hier in München schon in einigen Läden.Werd wohl nochmal losziehen müssen und gut suchen...Danke erstmal für die Aufklärung!Ich weiß eigentlich dass mir der Quarterpounder zusagt(Mark Hoppus Bass)....aber werde noch paar mal testen gehen müssen.Den Aerodyne findet man ja so gut wie nirgends...

    ahja und der Bass den du mir da gezeigt hast ist auch ganz cool,wie ich finde.Falls ich ihn finde,werd ich auch den tesen.Du hast auch Recht dass ich schon gern bisschen Power hätte.Deswegen is der Hamilton doch eig. eher ungeeignet?
     
  4. schroemmel11

    schroemmel11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    24.07.15
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #4
    hi!
    Ich rate Dir, löse Dich vom Aussehen und NEUKAUFEN!Gerade wenn du 800€ anlegen willst. Da bekommst Du unter Umständen mit ein wenig Glück einen richtig geilen Baß! Und im wahren Leben sollte man ja auch nicht nach dem aüsseren gehen, denn Deine Zuhörer machen vielleicht auch die augen zu!

    Das mit den Vintage Bässen ist so ne Sache! wirklich günstig kommt man ja auch nicht ran aber wenn Du an einen verbastelten Squier Jazz Bass kommst und Du Dir die Pu´s Deiner Wahl einbaust, dann geht das richtig ab !

    LG Udo
     
  5. Airport

    Airport Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 11.01.07   #5
    öhhh....schau dich mal bitte um nach gebrauchtem bass equipment!ÄUßERST MAGER!!!Ich löse mich aber nicht vom Aussehen,da ich einfach auf den Jazz Korpus steh!

    Außerdem hast du mein Posting nicht richtig gelesen ;) Da steht dass ich kein Vintage mag,genausowenig wie Squier :)...also zumindest die Squier Billig Serie.Es geht mir um gute Qualität und ich bin gerade am abwägen obs mir die Mexico Bässe wert sind.
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 12.01.07   #6
    Obwohl es mir genauso ergangen ist, wie schroemmel11 beschrieben hat :o
    kann ich zumindest zum Thema Aerodyne ein paar Worte sagen.
    Ich habe ihn im Store in Köln einige Male in der Hand gehabt (ist aber schon was her) und konnte mich nicht so richtig anfreunden. Für mich ist ein 4-Saiter mit JB-Halsmaßen ein Gräuel. Ich weiß nie wohin mit meinen langen Griffeln :o aber probiert habe ich es trotzdem.
    Kurz und gut : Ich finde ihn etwas schlapp !
    okay -> schöne Form / liegt gut an / leicht aber ...
    Dieser Frank Bello geht mir aber auch nicht mehr aus dem Sinn (Danke für's GAS). Den werde ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren (Sorry, aber "anspielen" hört sich wie "Doppelpass mit Schweini" an)
     
  7. palmyra

    palmyra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #7
    Ich empfehle euch alen kauft neu, das ist besser wegen der garantie und man weiß nicht was man unter umständen gebraucht angeboten bekommt.
    Meine Favoriten sind für den Preis den du hast Airport oder so der Fender Aerodyn und schau auch ma nach ibanez die haben auch imemr vetzige dinger im angebot zu günstigeren preisen als fender (weil markenname siehe music man oder G&L, Gibson um nur einige zu nenn).
    Dennzbsp: ist der Ibanez sr 500/505 mit Bartolini`s und das für das GEld (siehe musik-service) ist doch besser als fender. Na gut das hast du kein Jazzcorpus, aber ma ehrlich spielst du nur jazz oder geht es hier ums aussehen..ne es geht um den klang und da kann ch nur Ibanez sagen, wegen preis und Klangliche Unterschiede da sind..Also viel Glück beim überlegen, ich hab ums anzu merken mich auch erst falsch beraten lassen (über Testberichte im Net), dann hatte ich den bass zu hause und er klang gut, war nur ga rnicht mein ding, nach kurzer absprache schilderte ich mein Problem dem händler und der bot mir einen einmaligen umtausch an zu einem andern modell/Marke udn dieser war der Ibanez SR 505.
     
  8. Airport

    Airport Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 12.01.07   #8
    Leider gibts hier in und um München nirgends diese beiden Modelle.Den Hamillton gibts,werd den vielleicht mal probieren.
     
  9. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 12.01.07   #9
    Hallo,
    ich frage mich ob ein Bass in erster Linie gut aussehen muß oder einen guten Sound haben soll ... (gute Verarbeitung / Hardware sind selbstverständlich).
    Den Aerodyne finde ich geil, sieht wirklich super aus ... hat mir absolut super gefallen ... und dann habe ich ihn gespielt. Wiegen tut er nix und so hört sich auch so an: kein groll, kein knurr, kein wumms ... für mein Ohr haben die da von Fender vergessen, den Sound ein zu bauen, zumindest bei dem, den ich in der Hand hatte. ( Fenderbass ist halt nicht Fenderbass, auch wenn er baugleich ist. )
    Für 800 € gibt es Unmengen an guten Bässen.
    Ich würde in dieser Preislage niemals einen Bass kaufen, wenn ich ihn nicht gespielt habe. (Außer einem Rickenbacker 4003 ;))

    Gruß
    Andreas
     
  10. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 12.01.07   #10
    Ein E-Bass ist ein Musikinstrument und sollte als solches in erster Linie gut klingen (gut ist relativ) und gut zu spielen sein. Natürlich ist es auch wichtig, dass ein Musiker sich mit seinem Instrument wohlfühlt. Dazu gehört auch, dass es für ihn gut aussieht und es ihn anspricht. Trotzdem, was nutzt einem ein Bass, den man zwar optisch sehr ansprechend findet, der aber klingt wie eine Holzlatte mit vier Drähten drauf?
    Ich habe mal gehört, wie einer einen Aerodyne Jazz getestet hat. So übel klang das für mein Ohr nicht (hatte den Bass aber nicht selbst in der Hand), trotzdem klang es nicht nach dem klassischen Fendersound. Weder so recht nach Preci, noch nach Jazz (liegt wohl am Lindekorpus). Der Bello Bass dürfte nach einer modernen Mischung aus Preci und Jazz Bass klingen, nachdem was man so in den Specs liest. Aber gehört und gespielt haben sollte man ihn schon. Was man sich so denkt und wie das dann klingt und sich anfühlt ist immer so eine Sache. Hinzu kommt die indivduelle Differenz. Jeder Bassist spielt ein wenig anders und hat somit seinen eigenen Sound und jeder hat seine eigenen Erwartungen als ein Instrument. Was für Bassist A der Traumbass und die Lösung aller Probleme sein kann, kann für Bassist B der bassgewordene Albtraum sein während Bassist C mit diesem Bass zwar ganz gut umgehen kann, er aber nicht das richtige für ihn ist. Achja, Amp, Boxen und auch der Raum in dem man spielt haben Einfluss auf den Sound. Was vielleicht am GK Fullstack im Ampraum gut oder schlecht klingt, muss zu Hause am knuffigen Roland Cube30 in der Rumpelkammer oder dem eigenen Zimmer ebenso wenig wie im akustisch einwandfreien Proberaum mit dem liebevoll zusammengestellten eigenen Halfstack und dem tollen alten Röhrenpreamp genauso gut oder schlecht klingen. ;)

    Tjaja, so ist das, alles keine einfache Sache. aber ganz so kompliziert ist es auch nicht. Man sollte gründliche Tests von Bässen in den Musikalienhändler des Vertrauens verlegen und die Bässe dort wenn möglich einem knallharten Vergleichstest unterziehen, möglichst am gleichen Amp, den man selbst spielt oder immerhin einen vergleichbaren (gleiches gilt für Boxen, falls wir nicht von Combos reden).

    Gruß,
    Carsten.

    PS: Jaja, so ein Rick wäre auch was besonderes. :D
     
  11. Airport

    Airport Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 12.01.07   #11
    hmm.man kann ihn ja heutzutage immer zurückschicken wenn er einem ned gefällt.es gibt hier in München absolut nicht das was ich suche!(nicht nur Bello und Aero..)Habe heute alle Musikläden abgeklappert und auf die Homepages geschaut und es ist wirklich nicht mein Instrument zu finden.Ich denke ich werde wohl einen aus dem Internet bestellen...

    edit:Wenn ein Bass nicht gut aussieht für meinen Geschmack(und das erwarte ich für 800€) dann kommt er schonmal nicht in Frage...da kanne r noch so gut verarbeitet sein.
     
  12. Airport

    Airport Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.01.07   #12
    kennt jemand vielleicht gute Fender Bass Kopieen?So wie Tokai oder sowas?
     
  13. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 13.01.07   #13
    Mit deiner gewünschten Pickup bestückung gibt es nicht viele Bässe die aussehen wie ein fender und in deinem Preisrahemen liegen, evtl findest du einen Sandberg für den Preis bei ebay aber da musst du schon sehr viel Glück haben.
     
  14. Airport

    Airport Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.01.07   #14
    hm ich würd mir auch reine Jazz Bässe anschauen.Aber eben keine in Farben wie Sunburst oder sowas.Eher knallig und modern.Aber wenn es sowas werden sollte,dann will ich was fürs Geld haben und nicht Fender ;)
    Die oben genannten Fenders haben mir vom Design her halt extrem zugesagt.Wenn jemand sowas von ner guten anderen Marke(aber mit Jazz-Body!!!)kennt,immer her damit!

    Schade dass es bei Rockinger so wenig Bassauswahl gibt....
     
  15. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 14.01.07   #15
    Cort GB-74 J-Bass

    :rolleyes:
     
  16. Airport

    Airport Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 14.01.07   #16
    uuaarghh^^
     
  17. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 14.01.07   #17
    Bezieht sich das auf meinen Vorschlag ? (Cort) :confused:
     
  18. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 14.01.07   #18
  19. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 14.01.07   #19
    Ja, den könnte ich dir auch empfehlen ...
    den, den ich mal gespielt habe hat
    - an identischem Verstärker, mit identischer Lust und Laune, mit identischen Tretminen (nämlich keinen) ... also unter absolut gleichen Bedingungen
    meinen Marcus Miller Jazzbass nicht toppen könne, aber alle anderen Fender (war mehr als ein Dutzend) um Längen geschlagen. Hier im Board gibt's zwar keinen review zu dem Teil, aber jede Menge Meinungsäußerungen:
    https://www.musiker-board.de/vb/instrumente/161863-fender-jaguar-bass.html?highlight=jaguar
    https://www.musiker-board.de/vb/instrumente/127235-fender-jaguar-bass-vi.html?highlight=jaguar
    https://www.musiker-board.de/vb/instrumente/113005-neuer-fender-jaguar-bass.html?highlight=jaguar

    Alle anderen Bässe die die klassische Jazzbass-Form haben, die ich kenne und was getaugt haben sind zum Teil wesentlich teurer oder gibt's nur in klassischem outfit a la sunburst, was du nur ungern hättest.
    Aber hast du schon mal unter den Ibanez und Yamahas geguckt ?
    Die haben natürlich keinen JB-Korpus, haben aber ordentliche Geräte im Programm unter 800 €
     
  20. Airport

    Airport Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 14.01.07   #20
    ja,hab ich schon gehört/gespielt die Ibanez/Yamahas.Sind qualitätsmässig echt super,gefallen mir jedoch überhaupt nicht vom Aussehen her.

    Jaguar...hm,da gibts zu viele Knöpfe :)

    Der ESP is ganz schick.Sollte ich den mal irgendwo erwischen werd ich ihn sofort antesten.
    Is halt Preci Korpus.Aber mittlerweile kann ich mich shcon garnimmer so richtig auf irgendwas festlegen,da einfach die AUswahl nicht gegeben ist.

    Danke für die ganzen Antworten!!
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping