Fender Mustang vs. Audio Interface

von mytech, 18.09.19.

Sponsored by
QSC
  1. mytech

    mytech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    2.10.19
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 18.09.19   #1
    Hallo,

    ich habe einen Fender Mustang 1 Gitarrenverstärker mit dem ich auf dem PC per USB Aufnahmen mache. Mit bescheidener Klangqualität.

    Würde es sich lohnen, ein Audio Interface zu kaufen (für 70-80€)?
     
  2. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    2.070
    Erstellt: 18.09.19   #2
    Die Frage, die sich mir stellt: um dann was genau mit dem Interface zu machen?
     
  3. Ledemduso

    Ledemduso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    193
    Erstellt: 18.09.19   #3
    Naja, prinzipiell kannst du mit dem Interface und Verstärkersimulationen (auch gratis) schon sehr brauchbare Sounds zustande bekommen. So gesehen lohnt sich das Interface meiner Meinung nach auf jeden Fall.

    Ich kenne aber den Amp nicht. Vielleicht liegts an der USB-Schnittstelle, vielleicht sitzt das Problem auch vor dem Rechner/Verstärker ;)
     
  4. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.273
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    879
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.09.19   #4
    Das kommt wirklich darauf an, was du willst. Ich schätze, dass es nicht großartig anders klingen wird wenn du den Mustang durch ein anderes Interface aufnehmen wirst.

    Vermutlich gefällt dir einfach die integrierte Speakersimulation nicht.
     
  5. mytech

    mytech Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    2.10.19
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 18.09.19   #5
    Es geht mir nur um die Soundqualität. Ich würde dann den Ausgang vom AMP in den Eingang des Interface anschließen. Ich frage mich, ob der AD-Wandler vom Interface besser wäre. Ich finde den Klang nicht so kräftig und reich wie wenn er direkt aus dem Verstärker kommt.
     
  6. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.300
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    573
    Kekse:
    3.765
    Erstellt: 18.09.19   #6
    Das ist wohl genau das Signal was da über den USB Ausgang ausgegeben wird
     
  7. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    2.070
    Erstellt: 18.09.19   #7
    Ah, nun kommen wir dem Ganzen auf die Spur. Der AD-Wandler im Mustang wird sicherlich nicht der Beste sein, aber der in einem Einsteiger Audio-Interface wird kaum bis gar nicht besser sein.

    ABER: Wenn dir der Sound nicht gefällt, dann liegt das nicht an dem AD-Wandler sondern an den limitierten Möglichkeiten des Amps, digital einen vernünftigen Sound zu modellieren. Da wird dir selbst kein dedizerter 2000 EUR AD-Wandler helfen.

    Wie oben von @Ledemduso beschrieben hilft da nur, die Quelle zu ändern. Also die Amp- und Boxensimulation. Da gibt es schon taugliche Plugins auf dem Markt, oder halt andere Hardware. Allerdings muss man da für vernünftiges digitales Modeling tief in die Tasche greifen.
     
  8. aspenD28

    aspenD28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.12
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    1.279
    Kekse:
    8.446
    Erstellt: 18.09.19   #8
    Moin. Du arbeitest aber schon mit Fuse und selbsterstellten Presets, richtig?
    Da sollte es eigentlich durchaus brauchbar werden.
    Poste mal ein Soundfile hier. Worüber hörst Du ab?
     
  9. mytech

    mytech Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    2.10.19
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 18.09.19   #9
    Alles klar, also anderer AMP oder eine entsprechende Software die das Gitarrensignal dann aufbereitet/simuliert?

    Nein, ich mache direkt Aufnahmen in einem Recording-Programm.
     
  10. aspenD28

    aspenD28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.12
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    1.279
    Kekse:
    8.446
    Erstellt: 18.09.19   #10
    Mit welcher Einstellung am Amp bzw. welchem Preset?
    Und worüber gibst Du aus. Kopfhörer, Monitore...?
    Natürlich klingt der Amp anders als das Signal. Schon durch deinen Raum und den anderen Speaker.
     
  11. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.300
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    573
    Kekse:
    3.765
    Erstellt: 18.09.19   #11
  12. mytech

    mytech Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    2.10.19
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 18.09.19   #12
    Hey, ich habs ausprobiert und das klingt ja schon deutlich besser. Macht die Software das, was der Fender eigentlich schon intern macht, also quasi ein virtueller Verstärker? Wird das Signal dann nicht zwei mal verstärkt, also einmal durch den Fender und dann durch die Software?
     
  13. aspenD28

    aspenD28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.12
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    1.279
    Kekse:
    8.446
    Erstellt: 18.09.19   #13
    Die Module erzeuegn eher dass was durch die Boxen verloren geht und fügen hinzu was durch diese verstärkt ankommt sobald das Signal dadurch ist:great:
     
  14. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    4.261
    Kekse:
    19.469
    Erstellt: 18.09.19   #14
    Wenn man solche Plugins nutzt, sollte man schon eine DI-Aufnahme nutzen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    2.070
    Erstellt: 19.09.19   #15
    Genau, und dafür bräuchte der TE wiederum doch ein Interface. Quadratur des Kreises. :D
     
  16. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    2.413
    Kekse:
    8.439
    Erstellt: 19.09.19   #16
    also der Mustang ist ok, aber eben auch kein Überamp. Das Signal, dass aus dem Out des Mustangs kommt, dürfte demnach nicht besser, sondern eher schlechter als das Signal über den Speaker sein, trotzdem der Mustang nur einen 8" (?) Speaker hat, was ich für Gitarre ( verzerrt ) ohnehin für suboptimal halte.

    Wenn du keine Unsummen ausgeben willst, würde ich folgendes machen:

    Das Focusrite Scarlet Solo kostet gebraucht 50 €.
    Eine ABY Box ( Pedal ) kostet im günstigsten Fall 30 € und splittet dir dein Gitarrensignal.

    Dann kann man folgendes machen:

    Das Signal 1 geht aus der ABY Box raus in das Interface. Im PC kannst du zB Amplitube nutzen. Damit erzielst Du brauchbare Gitarrensounds, die ich besser finde als den Mustang. Zudem kannst du nachträglich dann beliebig Amps usw. tauschen, da du das trockene Gitarrensignal anliegen hast.

    Das Signal 2 schickst Du aus der ABY Box in den Amp, damit du auch einen brauchbaren Sound im Raum hast, das macht mehr Spaß als mit dem trockenen Signal. Falls Du an deiner Software ein Latenzfreies Signal hinbekommst, kannst Du natürlich auch den Signalrückläufer aus dem Amplitube nutzen, denn idR spielt man ja zu einem Klick oder Beat, der aus dem PC kommt. Gibt es Latenz, die so groß ist, dass das Spielen nicht möglich ist, kannst du mittels Kopfhörer den Beat aus dem PC hören und wenn du den Kopfhörer ein wenig auf einer Seite vom Ohr nimmst, kannst du den Mustang im Raum hören und zeitgleich den Beat/Klick aus dem PC.
     
Die Seite wird geladen...

mapping