Fender Squier Custom Telecaster Keith Richards Style

von BJÖRN1, 20.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. BJÖRN1

    BJÖRN1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.09
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.10   #1
    Moin!

    Ich habe im Internet folgende Telecaster entdeckt:

    "Fender Squier Custom Telecaster Keith Richards Style
    Hardware in chrome /2x Humbucker Tonabnehmer / Ahorngriffbrett mit Dot-Einlagen / 3tlg. Hals /
    sehr hochwertige Verarbeitung und Lackierung / matt lackierte Tele Kopfplatte"
    für 249,- Euro

    Meine Frage: Hat von euch jemand diese Gitarre
    oder zumindest schon mal gespielt?
    Ist sie zu empfehlen?
    Wie ist diese im Vergleich zu anderen Fender / Squire Telecaster?

    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
    Schöne Grüsse, Björn ;)
     
  2. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.367
    Kekse:
    33.499
    Erstellt: 20.06.10   #2
    Hi !

    Ja ich besitze die Gitarre, allerdings die Variante mit den P-90 Tonabnehmern und in Butterscotch Blonde

    https://www.thomann.de/de/fender_squier_tele_custom_ii_p90_bb.htm

    Gibts hier noch günstiger http://www.guitar24.de/de/kat.php?k=2470

    Also diese Gitarre wird hier im Forum oft empfohlen und gilt als (Geheim-)Tipp wenn man eine Rock-Tele sucht.
    Sie hat einen sehr schön verarbeiteten und gut spielbaren Ahornhals mit perfekt eingesetzten und polierten Jumbobünden.
    Tiefe Saitenlage ist möglich !
    Dazu ist die Gitarre sehr stimmstabil und die Tonabnehmer (kann nur für die P-90 sprechen) sind ausgezeichnet.
    Zwar keine Original Seymour Duncans sondern "Duncan Designed" aber sie klingen wirklich sehr gut, am Steg hat man ein Rockbrett das perfekt für AC/DC und anderen Hardrock Kram ist (mit dem richtigen Amp geht auch Metal gut, hat viel Power der PU) und am Hals klingt es wunderbar bluesig.
    Durch die 2 Volume und 2 Tone Regler (quasi die Schaltung wie ne Les Paul) hat man viele Klangmöglichkeiten, zudem klingts im Cleanmodus ebenso gut, sehr rund und glockig, in der Zwischenstellung zb klingts Funky.

    Also ich kann die Gitarre wirklich nur empfehlen, sehr solide gebaut und hat ausgezeichnete Klangeigenschaften, die man bei nem Agathis Body vielleicht nicht vermuten würde, sie klingt sehr Rotzig-Charakterstark, auf keinen Fall steril !
    Kannst ja mal die Thomann Bewertungen lesen, kann ich unterschreiben was da steht.
    Falls du nicht grade Death Metal spielen willst würd ich Dir echt die P-90 Variante ans Herz legen (gilt wohl als die mit den besseren PUs).

    :)
     
  3. BJÖRN1

    BJÖRN1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.09
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.10   #3
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. :great:
     
mapping