Fender USA Highway - was ist das fürn .. ?

von ginod, 03.10.06.

  1. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.567
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 03.10.06   #1
    Also war gestern im Musikhaus und habe voller Erwartung eine Fender USa Highway angetestet. Ich dachte mir, ich liebe schon den schönen Klang meiner Fender Korea Strat, dieses schöne warme und dennoch metallische im Neck, aller Jimi. Ich dachte mir nur. Ok wenn die Koreaner schon so was schnieckes hinrkriegen, dann werden die das in der USA ja voll übetreffen. Ich teste die also an und wäre echt aus den Socken gekippt. Ich habe langen icht merh so etwas schlechtes gehört. ES hatte keinen Spaß gemacht sie zu spielen, das Handling, das Spielgefühl war miserrabel, der Klang war so ekelhaft und überhaupt völlig ohne Seele, ich habs echt nicht glauben können. Bin dann zu meiner Gibson Sg zurückgegangen und habe erstmal in paar Blues Licks gejammt. Ich finde es halt wirklich schade, weil mir der Klang einer Fender, wie andere ihn Spielen, Jimi voll gut gefallen. Die Fender Korea hat vielleicht einen schönen klang, aber dennoch fehlt mir da ein gutes Spielgefühl, weil sie hohe E SEite viel zu nahm am Griffbrett rand liegt, so dass sie nicht laut genug und mit zu wenig Klangfarbe anklingt, außerdem rutscht man super schnell ab
     
  2. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.567
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 03.10.06   #2
    Also war gestern im Musikhaus und habe voller Erwartung eine Fender USa Highway angetestet. Ich dachte mir, ich liebe schon den schönen Klang meiner Fender Korea Strat, dieses schöne warme und dennoch metallische im Neck, aller Jimi. Ich dachte mir nur. Ok wenn die Koreaner schon so was schnieckes hinrkriegen, dann werden die das in der USA ja voll übetreffen. Ich teste die also an und wäre echt aus den Socken gekippt. Ich habe langen icht merh so etwas schlechtes gehört. ES hatte keinen Spaß gemacht sie zu spielen, das Handling, das Spielgefühl war miserrabel, der Klang war so ekelhaft und überhaupt völlig ohne Seele, ich habs echt nicht glauben können. Bin dann zu meiner Gibson Sg zurückgegangen und habe erstmal in paar Blues Licks gejammt. Ich finde es halt wirklich schade, weil mir der Klang einer Fender, wie andere ihn Spielen, Jimi voll gut gefallen. Die Fender Korea hat vielleicht einen schönen klang, aber dennoch fehlt mir da ein gutes Spielgefühl, weil sie hohe E SEite viel zu nahm am Griffbrett rand liegt, so dass sie nicht laut genug und mit zu wenig Klangfarbe anklingt, außerdem rutscht man super schnell ab . Welches Modell würdet ihr mir jetzt empfehlen ?
     
  3. Jo44

    Jo44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 03.10.06   #3
    Ich hät an deiner Stelle auch mal ne American angetestet
     
  4. brummbrumm

    brummbrumm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 03.10.06   #4
    und lass mich raten ... du hast sie natürlich an einen Verstärker gespielt mit den du dich nicht auskennst verstimmt und verrosteten Saiten benutzt und dir unglaubliche 2 Minute für dein Soundsetthing Zeitgelassen? und dann noch der "komische made in USA Hals der Highway nen echter graus das ding ;-)

    prinzipiell kann man sagen das die Highways gute Gitarren sind... was mir besonders aufgefallen ist war die Bespielbarkeit.

    na ja vielleicht hatste ne Gurke ;-)

    ps: ich besitze keine Highway..... um gleich alle vorurteile außen weg zuräumen ^^
     
  5. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 03.10.06   #5
    Das mit dem Verstärker wollte ich auch schon sagen...

    Aber das Problem mit deiner Korea Fender ist doch eigentlich kein Großes!
    Wie sich das anhört braucht die nur einen neuen Sattel und eine ordentliche
    Einstellung. Ich würde einfach mal zum Gitarrenbauer damit, der weiß was zu
    tun ist und wenn das dein ganzes Problem ist und dir der Klang gut gefällt,
    dann würde ich sie behalten und dem Gitarrenbauer überlassen!
     
  6. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 03.10.06   #6
    Spielst du denn ansonsten auch Strats oder nur deine SG?

    Wenn man Humbuckergitarrengewöhnt ist, ist es klar, dass einem ne strat zunächst dünn und ecklig klingt, vor allem mit der Bridgeposition only wirst du wahrscheinlich gar nichts angefangen haben ?

    Lies dir mal dieses Review bei Harmony Central durch:

    David Barfuss Alnico Fats: Harmony Central User Reviews
    (Das oberste 12/29/2004 )

    Vermutlich ist es so, dass man als Humbuckerspieler (gibson), der auch noch ne kurze Mensur gewöhnt ist, erst langsam an eine strat herangeführt werden muss ^^.
    Ich würde eine strat auch nie als Anfängerinstrument empfehlen, dass ist sie in meinen Augen nicht, natürlich kann man sie mit Humbuckern nachrüsten, aber dafür würde ich andere Gitarren empfehlen.

    Ich selbst nutze bei meiner strat sogut wie nur die neckposition, bin mit dem Sound auch super zufrieden, werde aber wohl den bridge SC durch einen HB austauschen oder mal eine serielle Schaltung ausprobieren, den Bridge SC alleine halte ich für mich auch für unbrauchbar. Eine andere Möglichkeit wäre noch, sich ein anderes Pickguard zu kaufen, indem der Bridgepu "umgedreht" ist, also wie es bei Hendrix auch war, dass die Dicken Saiten noch mehr zum Steg abgenommen werden und die dünnen mehr zum Neck hin, sonst ist es ja andersrum, vielleicht nimmt das ja auch ein wenig die höhen.
     
  7. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 03.10.06   #7
    Lesen hilft.... :rolleyes: ;) Er besitzt eine Fender Korea Strat.
     
  8. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 03.10.06   #8
    Stimmt, hatte nur die SG bemerkt, das kommt davon, wenn man zuviele Sachen gleichzeitig macht und mehrere Fenster auf hat ^^.
     
  9. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    750
    Erstellt: 04.10.06   #9
    Ich würde es zwar nicht ganz so drastisch sagen wie du, allerdings hat mich die Highway 1 Start die ich mal bei Amptown angetestet hab auch GAR NICHT überzeugt. Es war allerdings eher subjektiv muss ich dazu sagen, Bespielbarkeit war gut, Verarbeitung auch, aber der Sound war irgendwie weder knackig (Steg) noch seidig (Hals) noch hatte er dieses schöne Schimmern im Sound (Zwischenpositionen). Das sind die Sachen die ich eigentlich von einer Strat erwarte. Und gut - es war jetzt nicht katastrophal, man hat schon gehört dass es eine Strat war aber die richtige Freude kam irgendwie nicht auf, die deutlich günstigeren Mexiko-Strats haben mir da mehr zugesagt, vielleicht auch ein schlechtes Exemplar, kA :confused:
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 04.10.06   #10
    Naja, mich hat bis jetzt noch gar keine Strat im Laden überzeugt, die müssen alle erst mal ein kleines Tuning über sich ergehen lassen bevor die zum Einsatz kommen. Bei Strats ist das immer so eine sache, ein kleiner Dreher an der Halsstange, Steg richtig einstellen, Sattel evtl. nachfeilen etc. Alles Kleinigkeiten, die aber großes bewirken können.
     
  11. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 04.10.06   #11
    Mist geschrieben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping