Fetenalage "Sub-Lowest-Budget" :-)

von g0ebel, 29.09.04.

  1. g0ebel

    g0ebel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    3.07.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #1
    Also, wir haben uns vor knapp zwei Jahren entschlossen für unsere Feten davon abzusehen weiterhin unsere schönklingenden und auch durchaus pegelfesten (und nicht billigen) HiFi-Komponeten zu verheizen.

    Also bastelten wir kurzerhand aus nem alten 450er Pentium nem 14" Monitor und jetzt kommts: ner alten Sharp-Kompaktanlage....(Hier werden wohl die ersten aufschreien :rolleyes: ) Von dieser Kompaktanlage nutzen wir die (einzeln vorhandene) Endstufe, die laut Quelle Katalog von 1988 :D 2 x 275W rms an 8Ohm bringen sollte und die Lautsprecher (Leistungsangabe 175 rms 250 max 8 Ohm, 2 x 20 cm Bässe pro Stück).Das ganze wurde in das alte Rack von Sharp geschraubt und fertig war die Krachmaschine.

    Nunja, klang nicht so schön wie unsere Elac/canton/marantz kombinationen, aber dafür standen die nun während der feten sicher daheim im regal und der PC auf dem heimischen schreibtisch

    Im Laufe der zeit ersetzten wir das Holzgehäuse durch ein selbstgefertigtes 19" Rack (aluprofile lagen noch in der Garage) und rüsteten unsere endstufe und Lautsprecher mit Klinkenverbindung aus (ich weiß Speakon wär besser, sollte aber nur schnell anzuschließen gehn und die trottel davon abhalten was aus dem Lautsprecherkabel rauszuschneiden oder schlimmer: reinzuflicken)

    Dann warfen wir alle nochmal nen zehner in die mitte und kauften uns die omnitronic dx-1222 lautsprecher 300w rms/600W max 8Ohm (ich weiß billigst-schrott, piezos, mauer wirkungsgrad) was die sache klanglich verbesserte. Die dinger haben durchgeschleifte anschlüsse, so dass wir die 2 boxenpaare parallel betrieben haben.

    Das ganze war schön bis letzte Woche, da hat der IC der Endstufe den Geist aufgegeben (70 bis 80€ ein neuer).
    Der erste Klick bei ebay landete natürlich bei einem der 5000 anbietern von hollywood Impact - Endstufen. Nach ner halben Stunde Netzrecherche war dann der letzte auch überzeugt, dass das nix taugt.

    Man verwieß uns zu mediazero und ich muss sagen, die Boost endstufen sehen schon auf den ersten blick besser aus wiegen das doppelte (wie hollywood impact eine 700w enstufe mit 10kg bauen will versteh ich eh nicht)

    Nun endlich meine Frage: die BOOST PX 600 (159€) bringt 2x350 rms an 4 Ohm, was ja unserer impendanz von zwei parallel geschalteten 8 Ohm Pärchen entspricht.
    Zuviel Leistung? Zu wenig?

    Wo wir jetzt eh sammeln müssen liegt der gedanke an ein pärchen subs anstelle der alten sharp boxen nahe. dann auch wieder richtig billig (omnitronic 15" etwa). Die liegen dann bei 400w rms/800 w max.

    Würde das die Boost auch noch bringen?
     
  2. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.09.04   #2
    Also das Foto vom Pentium hätt ich dann dohc ma ganz gerne gesehen :p
     
  3. g0ebel

    g0ebel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    3.07.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #3
    Send ich dir zu... Nee mal ohne scheiß, ich weiß, das ist unter eurem niveau, aber ich red hier wirklich bloß von billigster Sauf-Beschallung....
     
  4. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.10.04   #4
    sauft mal 1 woche nix und legt das gesparte zusammen und kauft euch wenigstens nen peavy sub so hier da reicht einer den hängst du einfach an den amp der hat eh ne "weiche"(das die gut ist sag ich nicht) und dan die LS

    mfg man

    aja bevor ichs vergesse da muss natürlich ein stärkerer amp her!

    und wenn die lösung nicht passt=>schmeist den sondermüll artgerecht weg
    und kauft euch bei ebay irgendwelche 15/2 boxen und ne boost endstufe und betrinkt euch weiter...

    mfg man
     
  5. g0ebel

    g0ebel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    3.07.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.04   #5
    schön und gut und danke, das mit dem stärkeren amp hatte ich befürchtet, und wenn der peavey sub (einer) besser ist als zwei omnitronics (was ich garnicht anzweifenln mag) ist das bestimmt die bessere lösung

    Aber wie schließe ich einen an? hab doch dann 4 ohm an dem einen und 8 ohm an dem anderen oder ist das egal?

    Sorry, sehe grad, der hat 4 ohm, also sub an kanal A und die beiden 12" topsets an P ? dann bringt doch die weiche nüscht, oder?

    Wie stark sollte die endstufe denn sein?
     
  6. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 06.10.04   #6
    sorry war etwas beschäftigt in letzter zeit!
    also ich würd das so machen das du von ausgang A mit dem kabel in den sub gehst und da ist dann ein ausgang am sub wo du das top anschließt
    das signal vom sub raus ist natürlich "bassgefiltert" und belastet den LS nun nicht mehr so=>gehen auch besser

    mfg man
     
  7. g0ebel

    g0ebel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    3.07.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #7
    Würde ich mit Omnitronic Subs ja auch machen, die haben 8 Ohm, aber der peavey hat 4 Ohm, hieße dann 2,6 ohm an a (1sub+1top) und 8 ohm (ein top) an B, befürchte, das macht die endstufe nicht mit

    bislang haben die tops alleine (12") keine probleme mit vollbereich gehabt
     
Die Seite wird geladen...

mapping