"Finger nahe an den Saiten lassen"

von CMatuschek, 09.12.06.

  1. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 09.12.06   #1
    Hoi!

    Hab bei mir letztens bemerkt das ich meine Figner der greifhand viiiieeeelllll zu hoch hebe. Immer so um die 5cm von Greifbrett weg. Ist viel zu viel. Jetzt versuch ich das zu beheben. Aber das stellt sich als ziehmlich schwer heraus..... Und grade bei schnellen spielen ist das ein ziehmliches Problem.
    Habt ihr das auch mal beheben müssen? Wenn ja: wie?

    Die einzige Übung dafür die ich kenn (hat auch schon was geholfen):

    e----1-2-3-4-------------
    b--------------1-2-3-4---
    usw.
    und dabei alle finger liegenlassen bis sie "gebraucht" werden. also immer 3finger aufm griffbrett, einer bewegt sich.
    Hat schon etwas gebracht aber ich glaub langsam nützt die auch nix mehr.

    außerdem: wenn ich sowas spiel (diesmal nicht alle finger liegenlassen)(h = hammeron):

    e-1-h2-h3--------------------------
    b------------1-h2-h3-----------------
    usw.
    dann geht der unbenutze finger (in diesem fall der 4. [kleiner]) direkt hoch.Die andern bleiben schon nah, aber der Unbenutzte will einfach nich. Besonders wenn der besagte unbenutzte der kleine Finger ist(nur beim Ringfinger gehts).

    wie krich ich das weg?

    Und nun her mit den Erfahrungen:
     
  2. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 09.12.06   #2
    och kommt schooooon, ihr könnt do nich alle schon schlafen .....
     
  3. Helle B.eC

    Helle B.eC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Kreis Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 09.12.06   #3
    Die Übungen mit Metronom spielen.
    Immer sauber spielen und mit der Zeit schneller werden.

    Das ist nur Übungssache und kann man nur unbewusst üben ;)
     
  4. Cobi2

    Cobi2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 09.12.06   #4
    Die Finger nahe am Griffbrett zu lassen würde ich am anfang im Gegenteil ganz bewusst und langsam üben.
    Hab von meinem Klampfen-Lehrer dazu was von Malmsteen bekommen:
    Code:
    4P1---1-7P4---4-10P7----7-
    ---3-3-----6-6------9--9--
    ----4-------7--------10---
    --------------------------
    --------------------------
    --------------------------
    
    Wichtig ist dabei der Fingersatz:
    412321
    Und dabei den kleinen Finger immer schön Flach halten :great:
     
  5. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 09.12.06   #5
    Ich üb immer mit Metronom und auch sauber. Aber gehn die Finger bei mir halt direkt zu weit hoch. Wenn ich mich gaaaaaaaaaanz übel drauf konzentier/mich anstreng dann krieg ichs einigermaßen in den Griff. Aber das muss doch irgenwann automatisch kommen.... und bis jetzt tuts das nicht. Und daher brauch ich halt Mittelchen damit dieser Fehler verschwindet.
    Wäre dankbar für jeden Tipp.


    E: Hab Cobis grad mal ausprobiert. Ne gute Sache. Weis zwar nich wieso, aber die "Übung" scheint was zu bringen.
     
  6. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 09.12.06   #6
    Üb einfach auf Speed und achte nicht zur sehr auf solche Kleinigkeiten, denn wenn du schneller wirst müssen deine Finger unweigerlich automatisch näher an den Saiten bleiben.

    mfg röhre
     
  7. Dr.Sollo

    Dr.Sollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    196
    Erstellt: 09.12.06   #7
    Sekundenkleber?

    Okay, Scherz beiseite: Problem ist/war mir nicht ganz unbekannt, hat sich im Laufe der Zeit (6 Monate) aber dann von selbst erledigt.

    Es folgen die berühmten drei Worte: Üben, Üben, Üben :-)
     
  8. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 09.12.06   #8
    das das von alleine kommt is bei mir definitiv nich so. eher im gegenteil. desto schneller is spiel desto höher wollen meine finger, wenn ich nich drauf achte. Bin schon seit laaaaaangem an Speed-bauen und bin lange zeit nich weiterbekommen bis mir mein Gitarrenlehrer das vor 6 Tagen gesagt hat. Dann hab ich mal drauf geachtet und es klappt. Nur isset halt ne mühsehlige und auch nich immer funktionierende sache bei mir.....
     
  9. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 09.12.06   #9
    Übe mehr die SPINNE ! 1-2-3-4 und die Finger liegen lassen - nur immer den nächsten bewegen - der an der Reihe ist !:D

    lg,NOMORE
     
  10. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 09.12.06   #10
    was spielst du denn für Sachen?
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 10.12.06   #11
  12. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 10.12.06   #12
    spinne is ne gute idee! tu ich direkt gleich mal.

    @ hörnchen: puh, das ist ein weites feld ^^

    hauptsächlich ska-rhythmus-gitarre inner band. aber üben tu ich ska nichmehr (kann alles^^)

    lead-mäßig heavige sachen. bin beim 2. band von heavy metal lead guitar. und auch meine soli inner band werden eher der schnelleren sorte angehören.

    und ansosnten liedernachspiel tu ich fast alles. metallica, sum41, streetlight, reelbigfish,rhcp, und sachen vieler anderer stile(z.b. auch klassik).

    die schnelligkeit brauch ich halt bei den soli. ich hab einfach ne schwäche dafür wenn ich meine finger rumrasen seh und es rattern hör^^

    edit: @ hans: DAAAAAAANKE :D das ist super!
     
  13. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 10.12.06   #13
    Uff..... Grundfalsch! :(

    Die Finger bleiben nur dann unweigerlich näher an den Saiten, wenn man die Bewegungen laaaaaaaaaaaaaangsam, extrem laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangsam noch viel langsaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaamer, als ich das hier darstellen kann, ganz gezielt einübt. Wenn's dann hinhaut, dann erst sollte man auf Geschwindigkeit gehen.


    Geschwindigkeit ist ein (angenehmer :) ) Nebeneffekt von Können !!!


    Ich fürchte, so einfach (so schwierig) ist das.

    Viele Grüße
    shirker
     
  14. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 10.12.06   #14
    Das was PeterFischer erzählt klingt super. Nur leider kann ich auf der Seite keine Tabs enddecken. Aber egal, ich weis ja was er spielt.

    Supportive Fingering nennt sich das ganze also. Und ich weis das es klappt, wie man es übt, und es hat nen Namen^^

    großes Danke!!!!

    (trotzdem hab ich immernoch n Ohr offen!)
     
  15. nichtgutaberlaut

    nichtgutaberlaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    74
    Erstellt: 10.12.06   #15
    Danke für den Thread. Da habe ich seit ewig bei einer eigentlich recht simplen Passage immer Timingprobleme, habe mir jetzt angeregt durch diesen thread mal meine linke Hand genauer angesehen und festgestelt, dass der kleine Finger ab und zu einfach so recht weit abspreizt und dann nicht schnell genug wieder in Position kommt. Die anderen 3 Finger sind da problemlos. Da muss ich dran arbeiten.. aber es ist schön wenn der Groschen fällt und man weiss, warum es schiefgeht.
     
  16. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 10.12.06   #16
    e|--12-11-12-10-12-9-12-0--

    is auch ne gute übung, ansonst hab ich die "spinne" auch geübt ;)
     
  17. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 10.12.06   #17
    Stimmt, Rusher, die is echt gut. Danke

    Mich erstaunts auch das ich im Forum nichts bei der Suchfunktion zu dem Thema gefunden hab. Aber jetzt is Supported Fingering n wichtiger Begriff für mich!
    Bin seit Monaten dabei schneller zu werden aber es ging immer nur bis zu nem bestimmten Punkt (ca. 120bpm/16tel) aber seit dieser Woche (wo mir mein Lehrer des erste mal ne Übung dafür gegeben hat/mich drauf aufmerksam gemacht hat) gehts echt schnell vorran! Petrucci-Übung geht schon locker auf 150bpm. Vor 7 Tagen war die Grenze bei 135. Das nenn ich GEIL :D

    Noch ne Frage: http://www.peterfischer.info/html/workshop_gb2.html er redet immer von Notenmeterial was da aber nicht abgebildet ist. Hat jemand zufällig die G&B-Ausgabe wo das drin ist und kann die Übungen hier beschreiben (vonmiraus auch Tabben)? THX
     
  18. داود

    داود Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Österreich - Kärnten -Ferlach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    489
    Erstellt: 10.12.06   #18
    Ich glaube jeder Gitarrist sollte eine Phase haben (und die öfters) wo er sich akribisch genau beobachtet - wie er spielt.
    Viele sind ja von der faulen Sorte und wollen sich sowas dann nichtmehr umgewöhnen.

    Wobei ich muss sagen man muss bei umgewöhnen seeehr geduldig sein und SEEEEEEEEEEEEEEEEEEEHR Langsam spielen. Und immer schön auf seinen Problemfinger schauen (bei mir ist es der kleine, der Hund :D ).

    Edith:
    Irgendwie spreizt sich mein kleiner Finger immer irgendwie ab bevor er drankommt, ich muss das mit Konzentration unterdrücken, ich hoffe es bessert sich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping