Fingerpicking wieder antrainieren

von partisan, 28.05.06.

  1. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 28.05.06   #1
    moin!
    vor etwa 2 1/2 jahren hab ich durch den beginn meiner punkrock/hardcore basser karriere das plekspielen angefange, war damals eigentlich ne soundfrage...
    ich mag pleksound saugerne, aber irgendwie hab ich lust, auch mal wieder mit den fingern zu spielen... habs neulich auf nem konzert veruscht, aber ner gekrampft...
    was kann man machen um die anschlagshand zu trainieren... ich will behaupten,dass ich früher gut mit den fingern gespielt hab, hab auch nie plek benutzt...
    nunja nun, spiel ich auch 4 statt 5 saiten und da ist v.a. das anschlagen der e saite echt hart für mich, das sauber zu machen... ist halt kein stop da.
    habt ihr tipps ? komm mir echt doof vor bei der frage ;) doof ist halt, dass ich auch recht viel akkordspiel mache... naja mal schaun.
    danke!
    JAN
     
  2. Mayer

    Mayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #2
    Hey, das geht mir ganz genauso!
    Will jetzt nach knapp 2 Jahren wieder die Finger benutzten. Fällt mir schwer. Manchmal denke ich, hätte ich doch nur immer mit den Fingern gespielt.
     
  3. partisan

    partisan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 28.05.06   #3
    ist halt echt hartes durchgezocke dann...sind halt mega schnell
     
  4. Mayer

    Mayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #4
    Bei mir ist es so, dass ich auch eher in die Ska Richtung gehen will. Das wird einiges an Arbeit.
    In der letzten Band war es eben alles easy gehalten. Es klang geil, also musste auch nichts so kompliziertes her.
     
  5. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 28.05.06   #5
    Es gibt hier einige Threads zum Thema 3-Finger Anschlag. Wenn die Geschwindigkeit ein Problem für dich ist, wäre das vielleicht eine Lösung. Aber das erfordert dann halt auch ne menge Übung, bevor es wirklich funktioniert.

    edit: Und zu dem Abstoppen der Finger beim Spielen auf der E-Saite hat ein User etwas gepostet. Er meinte er würde dann einfach die Finger auf seinen Daumen zurückfallen lassen, wenn keine Saite da ist um sie zu stoppen. Ich glaube es war herbieschnerbie.. aber ich kann mich auch irren.
     
  6. theSeventhSoul

    theSeventhSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    28.03.16
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    239
    Erstellt: 28.05.06   #6
    also das mit der e-saite mach ich auch mit dem daumen. also eigentlich ganz automatisch. liegt aber vielleicht auch an meinem bass (stringspacing). es ist halt genau die gleiche bewegung also wenn ich die a-saite spiele. der abstand von e zu daumen ist recht gleich und so merk ich keinen unterschied, hab aber trotzdem einen stop.

    zum anschlag, also ich hab eigentlich gleich zu begin mehr oder weniger mit dem 3 finger anschlag angefangen (nachdem ich 2 finger halbwegs konnte). meist spiel ich zmrm, wenn es "normal" schnelle parts sind. ist für mich nicht so anstregend wie zmzmzm.
    schnelle parts spiel ich jedoch zmrzmr. wobei ich von der bewegung häuptsächlich zmrm geübt habe, da das andere ja nur eine "verkürzte" reihenfolge ist.

    mehr kann ich dazu nicht sagen, spiel schließlich noch nciht so lang.
     
  7. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 29.05.06   #7
    ach was, das ist doch keine doofe frage, wenn du mal bisschen im forum stöberst, wirst du merken, dass es viel dämlicheres gibt :rolleyes:

    und nun zum eigentlichen thema, ich glaube kaum, dass man dir viel mehr tipps geben kann, als halt einfach täglich zu üben und so deine anschlaghand darauf zu trainieren. wichtig ist halt vorallem, nicht zu übertreiben --> sehnenentzündung und so zeugs...aber ob du nun akkord spiel machst oder nur den grundton spielst, macht meiner meinung nach keinen unterschied, wie schnell du mit den finger anschlagen kannst....
    Zum üben: Was mir persönlich viel gebracht hat, war einfach tonleitern rauf und runter zu spielen und das halt immer schneller. Bringt dir meiner Meinung nach noch den vorteil, dass du halt die tonleitern übst und zugleich auch die geschwindigkeit deiner finger...aber eben, so hab ich das gemacht, ist kein allerweltsrezept ;)

    unter anderem würde ich dir einfach noch ein blick in diese page empfehlen: http://www.groovemonster.de/content/inhalt/spieltechniken/anschlagtechnik.shtml?navid=9 damits von anfang richtig klappt ;) (sorry, falls du das alles schon mal gelesen / gelernt hast)

    so, und nun wünsch ich noch viel erfolg ;)
     
  8. met

    met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    562
    Erstellt: 06.06.06   #8
    Hab das gleiche prob wie du Partisan.

    Ich hab mit plek angefangen, weil ich so erstens schneller spielen kann und ich den Sound lieber mag.
    Aber jetzt würde ich lieber mit fingern spieln weil ich gern andere techniken einbauen möchte.. und zB das plek schnell verschwinden lassn zum slappen und dann weiter mitm plek ist schwer.. :D
     
  9. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 06.06.06   #9
    Bohr ein kleines Loch ins Plektrum, zieh ein dünnes Kettchen durch und häng es ans Handgelenk. Mit ein bisschen Geschick kannst du sehr schnell zwischen Finger und Plek wechseln. OK, ist nicht einfach... ;) :D :great:
     
  10. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 08.06.06   #10
    Ach, ne Plek-Kette ist doch quatsch....;)

    Leute macht es einfach, wie wenn ihr ne neue Technik lernt (Was ja eigtl. für euch auch der Fall ist): Üben, üben, üben. Das kommt alles mit der Zeit.
    Fangt mit einfachen Songs an, schaut euch Videos von "Finger-Bassisten" wie z.b. Flea an und studiert deren Anschlagtechnik etc.
    Dadurch werdet ihr einfach wesentlich flexibler und habt vielleicht noch mal mehr Spass am Bassen ;):great:
     
  11. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 08.06.06   #11
    Aber Du kennst schon den Unterschied zwischen Fingerspiel und Plek? Mit welcher Fingertechnik willst du bitte schön das Plek ersetzen?
    Sag jetzt bitte nicht mit langen Fingernägeln, dass wäre dann tatsächlich Quatsch. ;)
     
  12. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 08.06.06   #12
    naja, vom groove her und so kann man von flea vieles lernen, doch ich würde nichts "technisches" bei ihm abschauen, er selber gibt ja zu, keine ahnung davon zu haben. Er ist ein klasse Bassist und ich liebe seinen Sound, aber er ist einfach brachial :D
     
  13. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 08.06.06   #13
    Bei mir ist es genau andersrum :D

    Ich habe angefangen mit Fingern zu spielen und will jetzt aus Soundgründen für Punk/HC auf Plek umsteigen, komme damit aber nicht richtig klar. Ich bin nicht im Takt, habe keine ahnung wie ich die Saite richtig treffen soll, die B-Saite stört und bei schnelleren parts verkranpft die ganze Hand....
    das is ne scheisse ^^
     
  14. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 09.06.06   #14
    Behaupte ich ja gar nicht, aber den man kann z.b. mit erhöhten Höhen etc. dem Pleksound nahe kommen, und wenn es nach mir geht braucht man aufm Bass NIE ein Plek, selbst Punk und Metalcore (etc.) kann man wunderbar mit den Fingern spielen. Natürlich braucht man dazu schon einiges an Ausdauer, wenn man 5 Minuten am Stück Grundtöne "mitsechzehntelt" :-)D) aber das kommt mit der Zeit....

    €: @ Snook: Dann steig wieder auf Finger um ;)
     
  15. Sameshit

    Sameshit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 09.06.06   #15
    OK Frage eines Anfängers:

    Ich habe mit dem Plektrum begonnen, spiele Hauptsächlich Punk/Rock , und ja mit dem Plektrum geht das eigentlich ganz gut. Meint ihr ist es besser als Anfänger mit den Fingern zu spielen? Geht das schneller? Denn ich muss sagen mit dem Plektrum tu ich mir bei schnellen Parts ziemlich schwer.

    Liebe grüße

    Sameshit
     
  16. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 09.06.06   #16
    Mit den Fingern zu spielen ist rein geschwindigkeitsmäßig anfangs erstmal langsamer (also man ist schon schnell, aber man hält es nicht lange durch --> Ausdauer) aber das kommt alles mit der Zeit.
    Und Ich finde, man kommt mit Fingertechnik schneller auf alle Saiten, z.b. so Sachen wie Around The World von RHCP könnte ich mit Plek wesentlich schlechter spielen, weil ich nicht genügend Kontrolle hätte (der Daumen aufm PU fehlt mir dann ;))
     
  17. El Bombero

    El Bombero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.15
    Beiträge:
    631
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    541
    Erstellt: 09.06.06   #17
    weiß nich, auffem bass mit plek kommt mir komisch vor, weil die saiten so weit weg sind, also von einander, und von der gitarre ist man anderes gewohnt
    (ich will endlich ein bass haben !)
     
  18. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 09.06.06   #18
    Ist ja schon gut. :D Ich spiele auch ausschließlich mit den Fingern. Ich kenne aber jemanden der den fliegenden Wechsel zwischen Plek und Fingern in rasanter Geschwindigkeit beherrscht. Warum auch nicht... That's all. ;)
     
  19. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 09.06.06   #19
    wenn ich ganz elich bin wars für mich schwerer mit fingern zu spielen hab uahc mit pick angefangen... so anch nem halben jahr hab ich mir dann gedacht hmm das klingt net so gut... mal fingern is ja auch normal und tada der sound gefällt mir. is halt net so laut wie pick, aber dafür gibbet ja amps. schwer fand ich das ganze regelmässig rythmisch hinzubekommen... vor allem mit 3 fingern tu ich mich da noch ab und zu schwer. aber solange ich nciht irgendwas in der art von Whiplash oder Death in fire spiele passt das mit den fingern ganz gut... im mom bin ich am speed aufbaun
     
  20. gabba gabba hey

    gabba gabba hey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.06   #20
    bei mir wars so: ich hab mit beidem angefabngen, und dann fingerstyle für authentischer empfunden. es klang außerdem bässer.
    mittlerweile hab ich dem plek völlig abgeschworen. ich spiel von der verträumten melodei in lage 22;) bis hin zu metal und punk-sachen alles mit zwei fingern, und komm gut zurecht.

    aber wenn mir jetz jemand ein plek in die hand drückt, könnte ich ohne probleme genauso sauber "mitsechzehnteln wie mit fingern, vllt, nochn bisserl schneller. aber ich brauchs nicht und deshalb lass ichs auch.
    --> nur so zeug mit vielen saitenwechseln krieg ich nich so gut hin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping