Fingersatz Cm7 Akkord

von Bisclu, 21.08.06.

  1. Bisclu

    Bisclu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #1
    Hallo liebe Board-Gemeinde,

    da ich nie professionellen Klavierunterricht hatte, bin ich mir sicher, dass ich mir beim Spielen so einige Unarten angewöhnt habe und eine davon betrifft den Fingersatz des oben genannten Akkordes (trifft bei anderen natürlich auch zu, aber Cm7 ist sowas wie mein Lieblingsakkord):
    Egal ob arpeggiert oder als Block gespielt, ich spiele ihn (linke Hand, Grundstellung C, bE, G, bB ) 1 2 5 4, also den Daumen untersetzt auf der Quinte. Das sieht in meinen Augen eigentlich unbequem aus und das war es zu Anfang auch, aber jetzt habe ich mich irgendwie dran gewöhnt. Problem ist, dass ich für z.B. für Erweiterungen nach rechts keinen Daumen mehr habe (kann die Quinte natürlich weglassen, dann gehts).

    Was benutzt ihr denn so für diesen Akkord, eher 1 2 3 4 (da ist mir die Streckung zu heftig und meine Finger wollen nicht so recht mitspielen) und freier Daumen oder so wie oben? Gibts da eine Mehrheitsmeinung?

    Viele Grüße

    Bisclu
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 21.08.06   #2
    Linke Hand:

    Ich bleibe mal bei deiner Fingerzählweise (1=kleiner Finger ... 5=Daumen) und würde sagen, den könnte man z.B. mit 1 - 3 - 4 - 5 oder 1 - 2 - 4 - 5 spielen.

    Einfacher zu greifen wäre er freilich als: G - Bb - C - Eb
    mit den Fingern 1 - 2 - 3 - 4
     
  3. davefriends04

    davefriends04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #3
    Ich glaube, es ist: 5 = kleiner Finger, ... (egal an welcher Hand) ==> Ich spiele es 5, 4, 2, 1 oder 5, 3, 2, 1
     
  4. Bisclu

    Bisclu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #4
    Na, da seht ihr's mal: Noch nicht mal die Finger kann ich richtig zählen ;) Aber erst mal vielen Dank euch beiden. Ich glaube ich probier's mal mit 5 4 2 1, wie Davefriends vorgeschlagen hat. Das heißt, den linken Daumen auf das bB hauen, das erschien mir irgendwie auch schon immer logisch, aber da hatte ich binnen kürzester Zeit ziemliche Schmerzen im Daumenmuskel und einen längeren Daumen könnte ich dafür ehrlich gesagt auch brauchen (hab ihn jetzt nicht gemessen, aber ich würde sagen er ist so von mittlerer Länge).
    Was mich noch interessieren würde von denen, die Klavier- oder Keyboardunterricht haben / hatten: Sagt euch euer Lehrer genau, welche Finger ihr benutzen solltet bei diesem oder jenem Akkord? Ohne jetzt mal das Thema Fingersatz bei Tonleitern zu erwähnen (upps...nu hab ich's doch getan)

    Grüße

    Bisclu
     
  5. da_mike

    da_mike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #5
    also bei mir ists so, dass der Klavierlehrer halt einfach bei schwierigen Passagen einen Fingersatz vorschlägt.

    Als ich anfing noch viel mehr...


    ah und bei Akkorden...hmm nö nicht unbedingt..aber halt schon nicht so spezielle verrenkungen^^...(ehm ja...ich würds versuchen abzugewöhnen)
     
Die Seite wird geladen...

mapping