Flageolett - or not?

von Walt_, 11.07.10.

  1. Walt_

    Walt_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    230
    Kekse:
    2.638
    Erstellt: 11.07.10   #1
    Hallo zusammen,

    eine ganz spezielle Frage: Jeff Corallini spielt hier bei 1:03 ein Cis. Es hört sich an wie ein Flageolett, aber ich kriegs "ums Verrecken" nicht hin. Er hält doch ganz eindeutig die G-Saite im 6. Bund, macht dann noch ein Vibrato.

    http://www.youtube.com/watch?v=ad4v-QKqv_4

    Wie macht der das nur? Oder liege ich ganz falsch mit dem Flageolett?

    Viele Grüße und Danke für Tipps,
    Walt
     
  2. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    2.096
    Ort:
    Siegen
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 11.07.10   #2
    Also ich weiß, dass ich bei manchen Flageoletts auf dem Bass auch durchaus ein Vibrato hinkrieg, wenn man genau auf dem gleichen Punkt bleibt.
    Der Trick daran ist, dass der Ton dann sehr kurz klingt (logisch wird ja durch den Finger gedämpft) aber ich denke, dass das durchaus eine Möglichkeit sein könnte das hinzubekommen, auch wenn man's vielleicht als erstes bei nem Oktavflageolett versuchen sollte, die schwingen ja in der Regel am heftigsten.
    Ansonsten schreib den Uploader doch einfach mal an, der wird dir bestimmt gerne helfen.
    Gruß, Jan
     
  3. Kompetenzbestie

    Kompetenzbestie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.03
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    3.692
    Erstellt: 11.07.10   #3
    Moinmoin,
    ich hoffe, ich hab die Frage richtig verstanden. Ich glaub auch, daß das ein Flageolett ist, wo Vibrato dabei ist. Allerdings artificial harmonics, die an der Anschlagstelle erreicht werden, nicht da wo geriffen wird. Ich denk mal, so ähnlich, wie hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=XdCWbNWVCeI

    Viele Grüße
    Matze
     
  4. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.07.19
    Beiträge:
    1.553
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 11.07.10   #4
    Würde ich auch sagen. Evtl so: Gegriffen Fis, Daumen auf Höhe des 25. Bunds (Quintflageolett) = cis? Bei natürlichen Flageoletts ist aber auch ein Vibrato möglich.
     
  5. NoUseFor

    NoUseFor Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.10
    Zuletzt hier:
    29.07.10
    Beiträge:
    222
    Kekse:
    1.219
    Erstellt: 11.07.10   #5
    Das ist 100% ein künstliches Flageolett, übrigens auch nicht ganz sauber getroffen. Steve Bailey macht das sehr oft zum Beispiel. Die Jaco-Methode ist ja die, mit dem Zeigefinger der rechten Hand eine Oktave über dem gegriffenen Ton das Flageolett zu Greifen und mit dem Daumen anzuschlagen, Steve und andere machen das Anschlagen mit dem Mittelfinger, damit man die Anschlagshaltung nicht so stark verändern muss.
     
  6. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.07.19
    Beiträge:
    1.553
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 11.07.10   #6
    Moment, wenn ich mich nicht täusche schlägt Jaco normal mit Zeige- und Mittelfinger an und erzeugt mit dem Daumen das Flageolett.
     
  7. NoUseFor

    NoUseFor Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.10
    Zuletzt hier:
    29.07.10
    Beiträge:
    222
    Kekse:
    1.219
    Erstellt: 11.07.10   #7


    Hier sieht mans super. Habs oben irgendwie verdreht, liegt an der Hitze (ouuuuuuuuuuf).
     
  8. Walt_

    Walt_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    230
    Kekse:
    2.638
    Erstellt: 11.07.10   #8
    Hallo zusammen,

    genau das ist es! Artificial Flageolets - wusste gar nicht, dass es sowas gibt.

    Bassistenschwein: ich glaube an der Stelle greift er tatsächlich ein Cis und erzeugt dann die zweite Harmonische (weiss nicht, wie man das in der Musik nennt, jedenfalls viertel Länge, vierfache Frequenz). Aber egal, das geht ja dann mit allen Tönen, phantastisch!

    Also nochmals Danke an alle, jetzt heißt es erstmal üben, üben, üben.
    Walt
     
  9. ApeX

    ApeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    4.01.21
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    980
    Erstellt: 11.07.10   #9
    Ich versteh ncoh immer ncih,wie man das hinbekommt... Oo
     
  10. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    2.096
    Ort:
    Siegen
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 11.07.10   #10
    Also du greifst nen Ton ganz normal mit der linken Hand und dann tippst du einfach mal 12 Bünde höher mit dem Zeig- oder Mittelfinger der rechten Hand auf den Bund, zack du hast nen Oktavflageolett und das kannst du jetzt auch mit dem Quintflageolett machen, wie genau du den machst ist eigentlich egal, du kannst auch den Daumen der rechten Hand über den entsprechend höheren Bund halten und dann mit dem Zeige- oder Mittelfinger der gleichen Flosse zupfen, dann musst du den Daumen natürlich halten als ob du nen normalen Flageolett machen willst.
    Hoffe es war verständlich, sonst kann ich das auch gerne mal visualisieren ;)
    Gruß, Jan
    PS: Ich meine es heißt Artificial Harmonic, zumindest heißt es bei den Eierschneidern so ;) :D
     
  11. Walt_

    Walt_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    230
    Kekse:
    2.638
    Erstellt: 12.07.10   #11
    Damit meinte ich natürlich die vierte Harmonische.
     
  12. ApeX

    ApeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    4.01.21
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    980
    Erstellt: 13.07.10   #12
    @h4x0r: sry, konnte mir nich iwrklich was unter deiner beschreibung vorstellen
     
  13. NoUseFor

    NoUseFor Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.10
    Zuletzt hier:
    29.07.10
    Beiträge:
    222
    Kekse:
    1.219
    Erstellt: 13.07.10   #13
    Ich mach demnächst ein Video zu Artificial Harmonics.
     
  14. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    26.10.20
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 14.07.10   #14
    Machen wir mal ein Beispiel:

    Du möchtest auf der G-Saite das Oktav-Flageolet "g" erzeugen. Du legst den linken Zeigeinger locker auf die Saite über den zwölften Bund, zupfst mit rechts die Leersaite und im selben Augenblick nimmst du den Finger der linken Hand weg, damit der Flageoletton frei schwingen kann.

    Als nächstes möchtest du das Oktav-Flageolet "GIS" auf der G-Saite erzeugen. Du greifst also das GIS im ersten Bund der G-Saite. Dummerweise ist deine linke Hand mit dem Greifen dieses Tons beschäftigt, so dass du dir was einfallen lassen musst:

    Du legst den Zeigefinger der rechten (Zupf-)Hand locker auf das GIS des 13. Bundes. Zupfen musst du jetzt mit dem Mittel- oder Ringfinger der rechten Hand, auch hier gilt: den Zeigefinger der rechten Hand zeitgleich mit dem Zupfen von der Saite nehmen. Alternativ kannst du auch den rechten Daumen zum Drauflegen benutzen.
     
  15. ApeX

    ApeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    4.01.21
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    980
    Erstellt: 14.07.10   #15
    Ahhha ok, nun leuchtets ein, besten Dank.
     
mapping