Flightcase vs. Rockbag für Amp

Distel
Distel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
25.07.05
Beiträge
958
Kekse
518
Ort
Unterfranken
Hi,

weiß nicht, obs vielleicht eher ins Zubehörforum gehört (wenn ja, bitte verschieben) aber ich schreibs mal hier rein.
Und zwar suche ich für den Transport meines HD147 ein günstiges Case, wie das hier z.B.
https://www.thomann.de/de/thon_haubencase_fuer_topteile.htm

jetzt habe ich aber auch folgendes gesehen:
https://www.thomann.de/de/rockbag_rb23500_ampheadtrolley.htm

hat jemand Erfahrungen/Meinungen dazu, wie sicher so ein Rockbag ist?
Denn die 100 Euro würde ich gerne sparen wenns geht. Das Top muss nur vom Proberaum zu Gigs transportiert werden, allerdings gelegenlich auch auf Ladeflächen von Transportern usw. Für Flüge oder ähnliches muss es nicht unbedingt taugen!
Kennt jemand ansonsten noch günstigere Case-Hersteller?

Danke schonmal!
 
Eigenschaft
 
JPage
JPage
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.23
Registriert
06.05.06
Beiträge
1.788
Kekse
26.669
Ort
Hannover
Ich glaub, der Vorteil von nem Case ist, dass du beim Transport was draufstellen kannst. Denke nicht, dass das bei dem Rockbag auch geht, mal angenommen, dass der einfach weich ist, und kein Plastik oder sonstiges drinnen hat.

[EDIT:
Distel schrieb:
weiß nicht, obs vielleicht eher ins Zubehörforum gehört (wenn ja, bitte verschieben) aber ich schreibs mal hier rein.

Im Übrigen bist du hier im Zubehörforum... ;-)]
 
AngeloBatio
AngeloBatio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.07
Registriert
18.09.04
Beiträge
377
Kekse
163
Ich würde das Case nehmen.

Der Bag ist zwar sicher auch gut aber wenn du meinst du brauchst unbedingt sowas dann würd ich das Case nehmen. Dann kannder Amp auch ne Stiege runterknallen ohne dsa er was davon merkt.
 
Mich0r
Mich0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.13
Registriert
07.12.05
Beiträge
1.032
Kekse
987
Ort
Jülich
Ich werd mir, sobald mein top da ist son ding selber bauen (case)
warscheinlich aus multiplex mit ner dicken (!) schaumstoffposterung.
die ecken mit alukanten versehen
mein vater kann ziemlich gut mit sowas umgehen, also wird der beauftragt mir das ding passend zusammenzuzimmern

oder ist sowas selbstgebautes nicht zu empfehlen? aus welchen gründen auch immer?
 
JPage
JPage
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.23
Registriert
06.05.06
Beiträge
1.788
Kekse
26.669
Ort
Hannover
Mich0r schrieb:
oder ist sowas selbstgebautes nicht zu empfehlen? aus welchen gründen auch immer?

Ich wüsste nicht, was man da großartig falsch machen könnte. Warum also nicht?
 
Peda
Peda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.14
Registriert
30.12.04
Beiträge
2.106
Kekse
1.315
Mich0r schrieb:
oder ist sowas selbstgebautes nicht zu empfehlen? aus welchen gründen auch immer?

hab ich mir auch shcon für meinen fender überlegt, aber was immer mein angst-problem is: was, wenn meine selbst reingeschraubten butterflies rausbrechen :eek: das wär dann schon fatal... aber ich mach mir da auch zu viele sorgen, glaub ich...

ich glaub ich gehs nächste woche mal an, was bei rauskommt wird man sehn
 
U
UncleReaper
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.09
Registriert
29.04.05
Beiträge
5.843
Kekse
11.642
Ort
Babylon-5
Mich0r schrieb:
Ich werd mir, sobald mein top da ist son ding selber bauen (case)
Mich0r schrieb:
mein vater kann ziemlich gut mit sowas umgehen, also wird der beauftragt mir das ding passend zusammenzuzimmern
Für viele heißt selber bauen wohl immer bauen lassen oder ? :rolleyes:
(auch gut zu beobachten in den "ich bau mir meine Gitarre" und "ich bau mir meine Box" - Threads)


@Topic
Die Rockbag ist verstärkt. Die macht auch Transporte auf Ladeflächen mit.
Die frage ist was für dich sinnvoller ist. Ein Flightcase das mitunter natürlich auch schwerer,
aber dafür natürlich auch wesentlich stabiler und "stapelbarer" ist (vom Aufpreis abgesehen),
oder doch eine Tasche die auch auf Rollen umherkutschiert werden kann.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben