Floyd-Rose Ersatz

von guitar-stefan, 07.08.07.

  1. guitar-stefan

    guitar-stefan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.07   #1
    Hallo,

    ich suche dringend einen Hinweis, inwieweit ein vorhandenes Floyd-Rose gegen ein "normales" Trem ausgetauscht werden kann. Ich bin vom dem FR extrem genervt, möchte die Tommy Special aber nicht vom Holz her umbauen. Hab nach ewiger Suche ein Schaller Vintage Trem gefunden, dass den gleiche Abstand der Halteschrauben (74mm) hat, aber das Teil, wo die Federn aufgehängt sind, ist zu kurz sowie das Trem jetzt die Mensur verkürzt, dass die Oktavreinheit sich nicht mehr einstellen lässt.
    Ich könnte noch wahnsinnig werden
    Geil wäre ein "Austausch", Floyd-Rose raus, anderes rein, fertig.
    Hat jemand hier einen Tip ?
    :screwy:

    Gruß
    Stefan
     
  2. Ar3ku

    Ar3ku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Haigerloch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    860
    Erstellt: 08.08.07   #2
    Also bin "ähnlich" auf der suche......

    und bitte keine kommentare wie "dann kauf dir nicht eine floyd rose system git." das ist ein anderes thema......

    Also ich hab ein "Tremel No" bei mir eingebaut, das kannst du ja mal ausprobieren habe es auch dauer geblockt!, nur das große runter stimmen ist weiter ein problem, also zub von Drop D auf Drop C.......oder tiefer, und da ich meine git. gerne viel umstimm ist das ja ein problem^^ und da stößt das Tremel No auch an seine grenzen....

    das einzig "geile" ist ich hab zum innerhalb 5sec, von standart auf drop D durch die feintuner am FR, und die gitte ist so auch "stimm stabil".....

    werde aber wahrscheinlich jetzt auch mit "Holz" blockieren, bin auch am überlegen, eine Plastik zu machen, also wie ein fester einsatz mit dem FR-Tremeolo Block, den ich mal rein, mal Rausbauen kann, müsste gehen mit kunstoff.....und wäre bombenfest, und nix wär kaputt^^


    oder eben Holzstücke und dann noch filz drauf kleben das nix verkrazt^^
     
  3. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 09.08.07   #3
    Kleine Korrektur, auch wenn's spitzfindig klingt - das von Ar3ku beschriebeneTeil heißt Tremol-No! und ist z.B. beim großen T (wenn auch sehr kostspielig!) erhältlich.

    Letztendlich genügt es eigentlich, wenn du das Floyd Rose in irgendeiner Weise blockierst, wenn es dich nervt. Und zu diesem Zweck gibt's mehrere Möglichkeiten (SuFu!), darunter auch das alte Hausmittelchen eines Holzklotzes zwischen Aussparung und Vibratoblock mit kräftigem Anziehen der Federkrallen-Halteschrauben.
     
  4. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 09.08.07   #4
    Es währen auch extreme umbauten nötig zudem ins geld gehen und die Gitarre vom Wiederverkauf her ziemlich einschränkt die beste lösung ist das Tremol-no
     
  5. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 09.08.07   #5
    Hm, ich habe gleich einen Lösungsvorschlag gegeben, ohne jedoch zu erforschen, warum dem Threadersteller das Floyd überhaupt auf die Nerven geht (Stimmstabilität. Schwirren bei hartem Anschlag. Downtunings und Umstimmen schwierig. Saiten wechseln umständlich. etc.).

    Also Stefan, könntest du uns dein Problem vielleicht noch etwas genauer schildern bzw. erklären, was dich an dem System stört?
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.08.07   #6
    Muss nicht unbedingt Tremol-no sein, einfach ein stück Metal (z.B. ein Fenster-Winkelstück aus dem Baumarkt tut's wunderbar) als Anschlag fürs Trem unter die Federn reinschrauben und diese fester anziehen, so dass das Trem entsprechend anliegt. dann hast keine unschöne Holzklötze Drin und musst kein Geld für Tremol-No ausgeben.

    Gitarrero: ich vermute ganz stark, dass er wie alle Floyd-Anfänger mit dem Floyd einfach nicht klar kommt wegen fehlenden Grundkenntnissen was die richtige Einstellung etc. angeht oder eine Stunde für einen Saitenwechsel braucht.
     
  7. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 09.08.07   #7
    _xxx_, hast du nur den ersten oder auch die anderen Beiträge gelesen? ;) Bei #3 habe ich schon auf die Möglichkeit des einfachen Blockierens ohne aufwändige Maßnahmen hingewiesen.

    Aber wie gesagt, vielleicht nervt den Threadersteller ja nicht die Vibratofunktion an sich (die ja durch Blockieren ausgeschaltet werden würde), sondern irgendwas anderes. Sobald er sich dazu nochmal äußert, können wir gezielter darauf eingehen. Alles andere wäre ja nur Spekulation.
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.08.07   #8
    Klar habe ich das gelesen, nur finde ich das mit Holzklotz eine optisch sehr unschöne Lösung. Das ist in meinen Augen so ein Murks wie wenn man an den 1,4l 3er BMW einen Vierfachauspuff hinklatscht (oder so ähnlich). Ein Stück Winkel ist viel sauberer, ausserdem kann man es dan mit einer simplen Schraube auch verstellbar machen, siehe das Produkt von FloydRose selbst, z.B. bei axcessories.com beziehbar (kostet dort knapp 10$). Die große Madenschraube braucht man nicht mal wenn man den Winkel so positioniert, dass das Trem in der gewünschten Ruhelage geblockt wird:

    [​IMG]

    Also das kriegt wirklich jeder alleine hin, denke ich. Kostet selbstgebastelt 1-2€ und 10 Minuten Arbeit.
     
  9. Melmoth

    Melmoth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    10.12.13
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.08.07   #9
    Weiß nicht, obs zum Thema passt, aber ich hab da auch so ein problem bzw. will was ändern: Ich habe eine uralte Ibanez (irgendeine S-Serie), deren Floyd Rose ist nicht mehr so in Schuss. Da ich die Gitarre aber nur noch zu ganz bestimmten Zwecken nutze (weil sie einen superbespielbaren Hals hat), habe ich mir überlegt, statt des Floyd Rose eine Fixed Bridge einzubauen. Hat da jemand nen Tip zu oder kann mir einen entsprechenden Thread empfehlen?
     
  10. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 09.08.07   #10
    also das is jetz das fenster winkelstück?
    das kann man einfach so reinschrauben? ^^

    hatte sowas bei meiner speedloader... ich fands geil
    umstimmen ohne probleme aber man kanns floyd immernoch nach unten diven
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.08.07   #11
    Das oben ist ein offizielles FloydRose Produkt, aber man kann es easy selber basteln. Klar einfach so reinschrauben, die Schraube darf halt nicht zu lang sein sonst kommt sie vorn noch raus durch das Schlagbrett oder macht den Pickup von hinten platt ;) Irgendeine Metallplatte kann man dazu einfach missbrauchen. Die Fensterwinkel gibt es einfach schon in passenden Größen, evtl. muss man ein Ende entsprechend kürzer machen nach Bedarf etc.
     
  12. Ar3ku

    Ar3ku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Haigerloch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    860
    Erstellt: 11.08.07   #12
    hmm naja ich hab ja das "TremOl-no", und klar kanns blockieren das auch gut etc pp. aber ich hab eben bei mir rausgefunden das ich wirklich das Tremolo net brauch, und lieber locker hoch und runter stimmen will, da ich nur eine gitte bis jetzt habe!

    denn sobald du zb von standart tuning auf zb Drop C gehst! hängt der block schon anders drin, und auch der Tremol-no typ sagt das man am besten alles neu ausrichten sollte da es zu problemen kommen kann.......


    dieser winkel, ja ist gut, wenn man eben noch dive bombs machen will und so, aber wenn man da auch sehr weit runter stimmt, wenn man alles auf standart tuning ausgerichtet hat, blockiert es nicht mehr ganz so gut, wenn dann würde ich DAZU noch etwas hinter den block machen, hmm also das es vorne und hinten blockiert wird.....

    also ich glaub ich mach das mit sonem winkel vorne, und holz s´tück an der rück seite, mal schauen, muss noch grübeln...


    und was sagt der thread ersteller zu diesen Tips? :p
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 12.08.07   #13

    Na das musst Du mir aber bitteschön erklären wie das funktionieren soll. Ein fester Anschlag soll schlecht blockieren? LOL! :D
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 12.08.07   #14
    Vor allem nachm runterstimmen, wo sich der Zug massiv in Richtung der Federn verlagert und das ganze Teil NOCH krasser aufn Winkel/Anschlag gedrückt wird ;)
     
  15. guitar-stefan

    guitar-stefan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #15
    Erst einmal Hallo zusammen,

    sorry, ich war ein paar Tage unterwegs und konnte nicht direkt antworten.
    Da ich hier Neuling bin, hat mich die Flut der Antworten überrascht.
    Herzlichen Dank ersteinmal dafür.

    Jetzt zum eingentlichem Thema: Ich habe mir die Tommys Special irgendwann in den 90er bauen lassen. Damals waren die FR in Mode. Irgendwann hatte ich die Lust an dem Abscheiden der Saiten, herumfummeln mit Imbusschlüsseln usw. die Nase voll und hatte alle meine FR-Gitarren verkauft. An der Tommys blieb ich halt einfach hängen, da niemand einen Preis zahlen wollte und der Korpus aus einem Stück Riegel/Wölkchenahorn schon geil war.
    Den Hals habe ich mir bei Schack umbauen lassen, dh. er hat einen normalen Sattel mit einem Holzstück statt des Klemmsattels angebracht, nachlackiert und man kann nicht erkennen. hat er gut gemacht.

    Jetzt bin ich halt auch faul und hätte am liebsten ein "normales" Trem in den gleichen Maßen wie das FR. Also kein feststellen mit Holzklotz, immer noch Saiten abschneiden und Imbusschlüssel.. Nach ewigem Suchen konnte ich bei Schaller ein Trem ausfindig machen, dass zumindest den Haltebolzenabstand wie bei FR hat. Jetzt habe ich es endlich, aber die Mensur passt nicht richtig.
    Ich könnte noch wahnsinnig werden. Vermutlich muss ich bei dem FR bleiben, auch wenns nervt.
    Notfalls hänge ich sie an die Wand.
     
  16. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 13.08.07   #16
    Hi Stefan, danke fürs Klarstellen. Jetzt begreife ich erst dein Anliegen!

    Also zum an die Wand hängen ist das gute Stück wirklich zu schade. Andererseits ist ein Umbau auf eine normale Brücke wohl tatsächlich ein weitreichender Eingriff, d.h. die Fräsung für den Vibratoblock müsste verfüllt werden etc.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, möchtest du tatsächlich das, was der Titel deines Threads aussagt, nämlich ein Vibratosystem als "Drop In Replacement" (schönes Neudeutsch, ich weiß) mit demselben Bolzenabstand, so dass möglichst keine Modifikation am Korpus nötig wird. Ist das korrekt?
     
  17. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.08.07   #17
    Es gibt auch floyds wo man die Saiten einfach durchzieht, Da benutzt Du ganz normale Saiten wie bei einer Strat. Aber klemmen tut das Ding dann auch nicht wenn es das ist was Du willst.
    Z.B.: http://store.guitarfetish.com/flroflotrsy.html

    Dieses passt bei Dir 1:1 rein. Gibt auch noch billigere (aber schlechtere) bei axesrus.co.uk
     
  18. guitar-stefan

    guitar-stefan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #18
    Hi Gitarrero,

    ja, Du hast recht: Ich hätte am liebsten ein "Austausch"-Trem. FR raus und ein "normales" Trem rein, Thema durch.
    Hatte hier viel Herz-Schmerz in das Vintage-Trem von Schaller gelegt, es passt auch soweit erst einmal rein, aber der Block ist zu kurz, d.h. die Federn liegen auf und der Abstand der Saiten-Aufhängung zu den Haltebolzen ist kürzer, somit wird die Mensur verkürzt und es lässt sich nicht mehr durchstimmen.


    Gruß
    Stefan
     
  19. guitar-stefan

    guitar-stefan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #19
    Hi XXX,

    Danke für Deinen Hinweis, ich werde es mir einmal anschauen.
    Falls es kein Ersatz gibt, wäre dies zumindest ein Schritt in Richtung "ohne Seitenschneider und Imbusschlüssel".

    Gruß
    Stefan
     
  20. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 14.08.07   #20
    Keine Schlüssel und Saitenschneider mehr, aber wie gesagt klemmt es nicht - in dem Sinne was die Stimmstabilität angeht auch nicht besser als ein Strat-Tremolo oder eben das Teil von Schaller. Dann würde ich der Klampfe zumindest gute Klemmechaniken spenden, damit sie stimmstabil bleibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping