Flyod Rose fixieren/stilllegen

von ~*MetalQueen*~, 08.07.08.

  1. ~*MetalQueen*~

    ~*MetalQueen*~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    nähe Heilbronn (B-W)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 08.07.08   #1
    Hi

    Also erts ma ich weiß es gibt schon genung Themen (jaa ich hab die SuFu benutzt :D ) dazu die ich mir auch alle durch gelesen hab aber nirgends wo die passende Antwort gefunden hab dazu hab ich au noch gegooglet ebenfalls mit mäßigem Erfolgt ^^""....

    Also ich hab ne Ibanez GRG270 mit FR was mich eifnach übelst annervt. Gitte kann mit net tunen geschwiege denn normal stimmen ohne dass se sich total verstimmt etc. Hab als ich sie gekauft hab auch nicht gewusst das FR sollche Probs macht. Verkaufen bzw umtauschen will ich se net weil ich sonst echt gut auf ihr spielen kann un so.

    Ich hab auch über den Kauf einer 2. Klampfe nachgedacht wobei mir aber noch das nötige Geld fehlt und n anderen Amp vllt doch besser wär. Dann wurde mir halt gesagt dass ich des Tremolo fixieren sollte. Alles gut erklärt (danke yrt ;) ). Bildlich und über ICQ.

    Naja nun leider hab ich jetzt schon verschieden Methoden ausprobiert. Ich hab nach nem Stück geschaut was genau in den Schlitz zwischen den Federn un dem Kopus passt un dann die Schrauben n bissl angezogen dass die stücke schon fest sitzen. Am Anfang hab ich´s mit Kork probiert aber dann wieder rasugemacht weil es nachgeben könnte. Dann Pressspan, welches ich auch wieder rausgenommen hab weil es au net so stabil is. Münzen hab ich noch probiert wobei die net ma reingepasst ham. Meine letzte Aktion war dann ganz festes Plastik oder Plexiglas oder was des war. Naja hab zwei ungefähr gleichgroße stücke zwischen die federn gemacht und schrauben (die ich vorher auf die ursprüngliche Maße rausgedreht hab) mal wieder festgemacht. Leider waren die Stücke unterschiedlich dich wodurch ich nur eins davon nehen konnte. Ende vom Lied war dass die Gitte sich troztdem noch verstimmt hat un ich der Meinung bin dass die Saiten viel höhrer sin als vorher.

    Wie weit darf ich die Schrauben eignetlich reindrehen un wie fest sollte die Stücke genau sitzen dass sie ihren Zweck erfüllen?

    Jetzt würde es mich aber mal interessieren ob ich die Sache mit den Holzstückchen umgehen könnte indem ich eifnach noch ne 4. und/oder 5. Feder reinhäng oder ob des n ganz anderen Effekt hat. Oder was könnte ich noch machen dass es endlich richtigklappt mit dem stilllegen des Tremolo?


    Danke schon ma für die Hilfe

    lg
    Linda

    (sry ich wusste net ob des jetzt hier hergehört oder net :o )
     
  2. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 09.07.08   #2
    Hallo,

    im Normalzustand (fest oder nicht) sollte die Grundplatte des Vibratos parallel zur Korpusdecke stehen. Wenn das nicht der Fall ist, verändert sich die Saitenlage.
    Das Holzstück o.ä. sollte demnach so dick sein, wie der Abstand zwischen Tremoloblock und Fräsung. Danach genügt es, die Federn etwas stärker zu spannen (es sei, man benutzt .013er-Saiten in Standardtuning), um den Klotz zu fixieren.
    Normalerweise reicht ein Stück Holz völlig aus, schließlich wackelt man ja nun nicht mehr wie bekloppt am Vibrato. Selbst Kork ginge, es wird halt etwas zusammengedrückt, wenn man die Federn spannt.

    Falls sich die Gitarre beim Saitenriss minimal verstimmt: Das ist normal, weil sich der Hals etwas entspannen kann und hat nichts mit dem (fixierten) Vibrato zu tun.
     
  3. from_theashes

    from_theashes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 09.07.08   #3
    Eine andere Möglichkeit, die auch mehr kostet, wäre das Allparts Tremol-NO

    https://www.thomann.de/de/allparts_tremolno.htm

    Hab es selber noch nicht ausprobiert, aber klingt einfach und praktisch. Simuliert schnell eine feste Brücke und kann bei bedarf gelöst werden, wenn man das Tremolo doch nutzen will.
    Hat jemand evtl. Erfahrung mit dem Teil?

    Würde mich auch interessieren, das es unter 1000 Euro keine Jackson RR ohne Floyd Rose gibt:) (ausgenommen die JS aber die kommt mir nicht ins Haus) Und ich spiele ausschließlich feste Brücken und dropped C Tuning.
     
  4. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 09.07.08   #4
    Hatten wir alles schon:
     
  5. ~*MetalQueen*~

    ~*MetalQueen*~ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    nähe Heilbronn (B-W)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 09.07.08   #5
    danke für die Antworten

    Naja jetzt muss die Klampfe zum Gitarrenbauer weil die ganze Oktavenreinheit im Arsch is :( ... Dann wird mir auch gleich des FR stillgelegt

    troztdem danke für die Hilfe ;)


    @ axel
    wenn du mich meinst ich weiß aber ich hab auch geschrieben dass ich schon alles gelesen hatte un es mir nicht wirklich was gebracht hat weil ich nach ner anderen Antwort gesucht hab. Mir war im prinzip schon ungefähr klar wie´s geht aber nicht die feinheiten ;)
     
  6. ~*MetalQueen*~

    ~*MetalQueen*~ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    nähe Heilbronn (B-W)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 13.07.08   #6
    So meine Gitte is jetzt wieder da.

    Hab jetzt aber noch ne Frage. Also das Musikhaus bzw ihr Gitarrenbauer hat die Gitarre wieder gerichtet und ein Holzblock der auf die Gitarre zu gefeilt wurde eingebaut. Jetzt hat meine Mum die Gitarre ohne mich abgeholt un ich hab ihr vergessen zu sagen dass sie noch was fragen soll :o .

    Also wie ich schon gesagt hab is des FR jetzt fest. Meine Frage.

    Kann ich jetzt die Gitarre einfach Tunen wie ich will oder muss ich da noch was beachten?
     
  7. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 13.07.08   #7
    Du kannst einfach loslegen.

    Wenn bloß ein Block eingebaut ist, der nicht fest angebracht ist, musst du beim Saitenwechsel darauf achten, dass der Block nicht verrutsch, da er ja nicht mehr durch den Zug der Saiten fixiert ist. Sollte er doch mal verrutschen, musst du ihn wieder in seine ursprüngliche Position bewegen.
     
  8. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 14.07.08   #8
    Jo, einfach loslegen
     
  9. ~*MetalQueen*~

    ~*MetalQueen*~ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    nähe Heilbronn (B-W)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 14.07.08   #9
    Ok danke für die Antworten ;)

    Yeah jetzt kann ich richtig los legen :D :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping