Footswitch-Anschluss an Amp bauen?

von Knister, 11.12.07.

  1. Knister

    Knister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Borgholz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.12.07   #1
    Hey, ich werde mir demnächst einen neuen Übungsverstärker kaufen! 15 Watt sollten für hier zu Hause zum leisen üben locker ausreichen! Jedoch ist mir aufgefallen, dass die meisten 15-Watt-Amp's keinen Footswitch Anschluss, sonder nur ein (oder mehrere) Knöpfe haben um den Kanal zu wechseln! Meine Frage ist also: Kann man an Amp's ohne Footswitch-Anschluss noch einen Anschluss bauen oder muss ich mir extra n Verzerrer kaufen, wenn ich den Sound schnell wechseln will?

    Knister
     
  2. kurdt_cobain

    kurdt_cobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 11.12.07   #2
    Theoretisch ist es natürlich möglich sich einen anschluss zu bauen nur denk ich nicht dass das mit normalen Hausmanns-Handwerk-künsten so einfach gemacht ist.

    in dem fall würde ich einen bodentreter wirklich vorziehen der holt aus einem kleinen amp eventuell noch etwas raus und kannst ihn auch bei anderen amps auf der bühne noch einsetzen.
    Viele gute Verzerrer Bodentreter sind nicht teuer einfach anspielen!
     
  3. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 11.12.07   #3
    Bei einfachen Transistor-Zweikanalern kann man immer dann relativ problemlos einen externen Schalteranschluß nachrüsten, wenn der Amp dafür bereits einen internen Schalter hat.

    Bei teureren und damit meist aufwändigeren (Röhren)-Amps ist das manchmal schwieriger, weil oft Relais verwendet werden, geht aber auch. In jedem Fall ist aber ein Mindestmaß an Elektronik-Know-How hilfreich!
     
  4. Knister

    Knister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Borgholz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.12.07   #4
    Ist ein ganz normaler 2-Kanaliger Transistor...ein clean & ein verzerrter Kanal! Am Front Panel des Verstärker ist ein kleiner Knopf um zwischen den Kanälen zu wechseln. Kann man das selber machen? Wenn ja, wie? Oder sollte man da lieber einen Fachmann fragen?
     
  5. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 11.12.07   #5
    also das würde schon gehen - wenn du dir das vom fachmann machen lasst kostet dich das aber sicher zwischen €50,- und €100,-
    wenn du selbst einen footswitch bastelst mit teilen von zB musikding kommst du auch auf €20,- materialkosten...

    die frage ist also ob es sinn macht, einen wahrschl schlechten übungs-amp umzubasteln..

    da ich annehme, dass der amp sowieso nicht so prall klingt, würde ich dir vl eher empfehlen, einen gebrauchten verzerrer im bodentreter-format zu kaufen... kostet nicht viel mehr, und du kannst es später weiterverwenden oder um den selben preis verkaufen...
     
  6. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 11.12.07   #6
    Der 'Knopf' ist wahrscheinlich ein Schalter, der entweder als Taster, Kipp- oder Drehschalter ausgelegt ist. Wenn man anhand des Schaltbildes sieht, was der Schalter macht (zB 1 Schließer), so kann man diesem Schalter über eine Buchse einen weiteren Schalter parallel schalten. Natürlich sind auch andere Varianten für die Schaltfunktion denkbar, zB mehrpolige Schalter oder Öffner als Arbeitskontakte. Bei letzteren funktioniert das mit dem parallel schalten zB nicht, es wäre also wahrscheinlich sinnvoll, wenn du da jemanden reinschauen läßt, der weiß, was er macht. :rolleyes:
     
  7. Knister

    Knister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Borgholz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.12.07   #7
    Also...es handelt sich hier um einen Marshall MG-15 als Fullstack! Es ist kein Kipp- oder Drehschalter, also vermute ich, dass es ein Taster ist! Ich denke, ich frage mal wen, der sich damit auskennt! Jetzt müsste ich noch wissen, was für ein Footswitch ich brauche. Kann ich den hier nehmen? http://www.musik-schmidt.de/osc-sch...alter-mrpedl00001-einfach-mit-led-p-9911.html

    Bei dem größeren Marshall MG, die schon einen Anschluss haben funktioniert er ja! Dann müsste er bei dem MG 15 doch auch funktionieren.
     
  8. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 11.12.07   #8
    Ich habe mal flüchtig im Netz geschaut, auf Anhieb aber kein Schaltbild des MG-15 gefunden. Das wäre aber erforderlich, um die Frage nach dem richtigen Schalter beantworten zu können. Ich nehme nicht an, daß du einen Schaltplan hast, den du einscannen kannst, daher suche ich noch ein bißchen weiter :rolleyes:.
     
  9. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 11.12.07   #9
    Guck mal hier: Klick mich

    Aber ehrlich gesagt finde ich die Zerre vom MG15 nich so dolle.. Kauf dir lieber das Digitech Grunge für ca. 30-40€.
    Das klingt gut, du musst nichts machen und kannst es für andere Amps verwenden.
     
  10. Knister

    Knister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Borgholz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.12.07   #10
    Hm...hört sich alles ziemlich komplizert an^^ Vllt sollte ich mir doch lieber n Bodenverzerrer kaufen! Hab vor ein paar Wochen auch schon mal geguckt! Ich spiele (verzerrt) hauptsächlich Metallica-Artige Sachen! Wäre der BOSS MT-2 dann nicht besser als der DigiTech Grunge?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  11. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 11.12.07   #11
    kann aus erfahrung sprechen, ich hatte beide, den digitech hab ich nach ner woche wieder zurückgeschickt, und den mt-2 hab ich bisher noch von nem kumpel ausgliehen, und kaufe ihn mir am samstag :) also der boss mt-2 is sehr flexibel und vielseitig. ich spiel auch hauptsächlich metallica und kann sagen, da kannste nix falschmachen, wennste de mt-2 nimmst ;)
    übung macht den kirk :D
     
  12. Knister

    Knister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Borgholz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.12.07   #12
    Okay, dann werd ich mal in den nächsten Musikladen fahren müssen! Hab bis jezt hab ich auch viele gute Sachen über den MT-2 gelesen!
     
  13. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 11.12.07   #13
    jo, hinfahren und anspielen ist immernoch das beste, und angeblich soll der doss ml-2 auch nicht von schlechten eltern sein, hab ihn aber noch nich probiert, also wenns ihn dahaben, spiel nen mal auf jeden fall an!
     
  14. Knister

    Knister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Borgholz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.12.07   #14
    Ja, aber der ist doch mehr für Drop Tunings und sowas, oda?
     
  15. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 11.12.07   #15
    hmm, jo, eigentlich auch für drop tunings gedacht, aber auch für den metalcore bereich, aber wie gsagt anspielen, wenns geht, oder beim thomann kaufen, und innerhalb von 30 tagen zurücksenden^^

    solltest mal drop tuning spielen, kannste es natürlich auch über den mt-2 spielen, hab grad a dropped b tuning, und es zerrt immernoch also es hat nen guten sound :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping