Frage bezüglich Rechenleistung Recording und Aufnahmeverbesserung

von easy, 24.03.08.

  1. easy

    easy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    94
    Erstellt: 24.03.08   #1
    Hab mal ne Frage: Wie funktioniert die Leistungssteigerung mittels zusätzlicher DSP Karte ? Da die ja richtig teuer sind, soweit wie ichs recherchiert habe, würde sich dann nicht ein "Quadcore" etc. lohnen weil ein schnellerer Rechner erscheint mit preiswerter als ne DSP Karte.

    Mein rechner ist zur Zeit AMD 3300+ mit 3 GB Ram. der kackt leider ab und zu ab wenn ich reichlich Spuren aufnehme und in Echtzeit berechne. Ich brauch aber leider die Gesamten Spuren. Reicht das runternehmen der Samplingrate auf 44,1 khz ?

    So nun zur zweiten Frage: Gibt es ein Plugin für Cubase das in ähnlicher Weise auf den Endmix wirkt wie ein z.B. Behringer Utrafex. Also mehr druck bzw. die Psychoakustischen Frequenzen verbessern.

    Das Problem ist bei mir , dass ich wegen der Räumlichkeit wo ich aufnehme leider vom Endmix sozusagen an einige Grenzen stoße.

    Erstmal Danke für eure Antworten.
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.03.08   #2
    Du kannst die DSP-Karten nicht so wirklich vergliuchen, da sie nicht einfach deinen Computer unterstützen, sondern eigenständig arbeiten. Die Effekte dafür müssen speziell programmiert sein. Wenn du dir also eine DSP-Karte in deinen Rechner einbaust dann wird dein Rechner zunächst mal genauso abkacken. Das ändert sich erst, wenn du dann z.B. anstatt des EQs aus der Recordingsoftware die EQs der DSP-Karte verwendest.
     
  3. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 24.03.08   #3
    Womit nimmst du denn jetzt auf? 88?
    Dann bringt dir zurück auf 44 leistungsmäßig eine Menge.

    Psychoakustik-Plugs gibts genug, ja ;-)
     
  4. easy

    easy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    94
    Erstellt: 24.03.08   #4
    Danke für die Antworten. Wollt bloß sagen bin momentan noch sehr neu auf dem Recordinggebiet. Ich glaub 96 khz? ist eingestellt beim aufnehmen. Hatte mal etwas experimentiert bei der Testaufnahme.

    Könntet ihr mir bitte noch nen Tipp geben wie die Plugins heißen ? Sind die eventuell Freeware ?
     
  5. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 24.03.08   #5
    44 reicht und dein Rechner wird's dir danken ;-)

    Welche Effekte benötigst du denn?
     
  6. easy

    easy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    94
    Erstellt: 24.03.08   #6
    Also ich hab wenn ich z.B. ein bischen Mucke höre ( ältere Aufnahmen etc ) über die PA nen ultrafex . Den hatte ich mal getestet auf die Summe als ich meine aufgenommenes Material abgespielt habe. Da ist mir das aufgefallen.

    Also was suche ich. Ich glaub der ultrafex ergänzt Obertöne ? Oder täusch ich mich da ?
    Also so ein Plugin in etwa. Eine Surround Funktion wie der Ultrafex hat brauch ich nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping