Frage(n) zu Multicore-Varianten

von Karl., 27.05.08.

  1. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 27.05.08   #1
    Hallo zusammen :)

    Bei uns ist die Anschaffung eines neuen Multicores geplant.
    Folgende Eckdaten: 24 in / 8 return, mind. 50 Meter, auf Trommel mit integrierter Stagebox.
    Wir (die Band) haben uns überlegt, ein System ganz ohne Multipin-Stecker anzuschaffen. Sprich, die Pult-Peitsche ist auch schon dran.
    Wir denken, dass ein Harting-Stecker immer eine potentielle Schwachstelle ist.
    Mittlerweile sehe ich das anders. Grund: Der ganze Spliss wird beim Verlegen stark beansprucht.
    Ich tendiere also zur abnehmbaren Peitsche.

    Wäre es also sinnvoller ein Multicore aus einem Guß zu kaufen oder die Variante mit der abnehmbaren Peitsche (mit Hartings)?

    Oder gar 3 Komponenten?

    Wie sind eure Meinungen/Erfahrungen zu den unterschiedlichen Systemen?

    Habt Ihr Empfehlungen bis ca. 1.800,00 €?

    Vielen Dank im Voraus!!
     
  2. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 27.05.08   #2
    wenn preislich möglich geht meine Stimme an 3 Einzelkomponenten.
    Plugbox, Pultspliss, Core (auf trommel oder in case, je nach vorliebe)
    Das ganze mit Multipinsystem (han, tourlock, bzw die nachbauten davon).

    ist viel flexibler, schneller aufgebaut (pult bleibt gepatched etc) und hat mechanisch imho keine nachteile. Wie du selbst gesagt hast, ein harting wird natürlich beansprucht, mit fester peitsche kriegt die es aber ab. und ein hartingstecker hält beim verlegen doch mehr aus als ein dünner pultspliss.

    es gibt auch ledertaschen in die die stecker zum transportieren und verlegen gesteckt werden können, das gibt nochmal ne extra portion schutz
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 28.05.08   #3
    Harting ist auf jeden Fall dem festen Spliss vorzuziehen,nicht umsonst ist Harting Industriestandard.
    Ob abnehmbare Plugbox oder integrierte Stagebox in der Trommel ist eine Geschmackssache,wenn die genug Kohle da ist würde ich zur Plugbox greifen.
     
  4. Karl.

    Karl. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 28.05.08   #4
    OK !

    ich danke euch beiden. dann lag ich ja garnicht soo falsch mit meinen vermutungen. :great:
     
  5. molti

    molti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.381
    Erstellt: 28.05.08   #5
    Ich habe dermaßen schlechte Erfahrungen mit unserem Billig-MuCo gemacht, dass ich dir echt nur zu Einzelkomponenten raten kann. Die Stagebox ist beim Auslegen zerbröselt (Inzwischen sind die Seitenteile aus 14-mm-Buchenmultiplex statt aus Kunststoff) und am anderen Ende sind die Kabel kurz hinter den Steckern gebrochen oder die Stecker haben sich zerlegt. Auf den ersten acht Kanälen sind jetzt Neutrikstecker mit großzügigem Knickschutz aus Schrumpfschlauch, die nächsten acht folgen dann, wenn ich wieder Bock auf Löten habe.
    UPSSSS! Habe gesehen dass du 1800 Euro zur Verfügung hast... dann kaufst du mit Sicherheit nicht son Plunder wie unsere Kirchengemeinde
     
  6. Karl.

    Karl. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 28.05.08   #6
    plunder wollen wir auf keinen fall !
    aber ich glaub, dass wir mit dem veranschlagten betrag auch nicht auskommen. :(
     
  7. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 28.05.08   #7
    Ich würde zur Kabeltrommel mit integrierter Stagebox greifen. Sollte durch die wegfallende MP-Verbindung eigentlich etwas preiswerter sein und man hat ein Teil weniger zu tragen.
     
  8. Karl.

    Karl. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 28.05.08   #8
    So wirds gemacht!! :great:
    Obwohl es aufs tragen jetzt nicht ankommt.

    P.S. Der Catering-Link in deiner signatur geht nich.
     
  9. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 28.05.08   #9
    Danke für den Hinweis!
     
  10. Karl.

    Karl. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 29.05.08   #10
    sooo.
    habe jetzt ein super angebot bekommen für das multicore.
    eine sache ist mir allerdings unklar:

    "...vorgefertigte Mixerverteilung mit Multipinverbinder im Einbaugehäuse zum Selbsteinbau in das Mixercase,..."

    ich habe keine Vorstellung wie das aussieht. Kann mir das mal jemand erklären oder hat ein foto davon?

    danke!
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 29.05.08   #11
    Das ganze sieht dann so aus, nur das das in der Abbildung ein Aufbaugehäuse ist.
    Den Unterschied Aufbau-, Einbaugehäuse sieht man hier ganz gut
     
  12. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 29.05.08   #12

    Wie genau das aussieht, kann Dir nur der Hersteller sagen. Es wird halt ein Gehäuse sein, an dem ein Multipinstecker dran ist und eine PG-Verschraubung, wo die Peitsche rausgeführt wird.
    Normal (also wenn MuCo-Split von Anfang an mit ins Case soll) hat man halt ein Flightcase mit einem Doghouse; einem aufklappbaren Holzkasten, der über die ganze Breite des Pultes geht, evtl. etwas höher als das Pult (bei Mischern mit Anschlüssen von oben) und so 10-20cm tief ist. In diesem Doghouse liegt der Spliß und obendrauf sitzt der Multipinanschluß. Da das bei Dir nachträglich gemacht wird, gibt's halt kein Doghouse, sondern der Hersteller verbaut das in ein kleines Gehäuse. Ob das dann noch ins vorhandene Pult-Case passt oder man ein größeres braucht, kann ich Dir nicht sagen.


    domg
     
  13. Karl.

    Karl. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 29.05.08   #13
    ok.
    dank euch beiden für die schnelle antwort. jetzt habe ich eine vorstellung davon.

    schönen tag wünscht der patsch :great:
     
  14. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 29.05.08   #14
    www.sommercable.de

    hat sicherlich die beste Auswahl

    Genau. Früher "MBS" genannter Spleiß in 2 oder 3 m Standard gibt es entweder abgewinkelt oder gerade & mit Verriegelung.

    Selbsteinbau heißt eben im Mixercase die 24 + 8, ( 24 Kanal + 6 x Aux + 2 x Main) den Spleiß selbst zu stecken. Harting verbleibt dann im Mixer & verkabelt. & wird einfach angedockt.

    Die roten XLR bedeuten bei Sommer "getrennte Masse"

    Konfektionierung nach Wunsch

    Was möchtet Ihr denn ?

    - Getrennte Masseführung statt Zentralmasse ?
    - 1:1 Übertrager ?
    - FOH-MON Splitt parallel ? (Wenn 2 Pulte für FOH & Monitor benutzt werden. 2 x Harting oder Socapex parallel für beide Pulte)
    - Spleiß getrennt zum Verbleib im Pult-Dockhouse ?
    - Mr. Wheeler für Muco ? (Case mit Aufrollautomatik )
    - nebst Harting gibt es auch Socapex Tourlock mit 150 Pol (108 Pol Ilme-Harting)
    - Stagebox & Trommel ?
     
  15. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 29.05.08   #15
    von den 150 pol tourlock kann ich nur abraten. die haben deutlich dünnere pins als die anderen tourlocksysteme, und dieser schwachpunkt macht sich leider auch bemerkbar.

    wenn tourlock (was ich persöhnlich sehr mag und viele gute erfahrungen sammeln konnte) dann würde ich nur bis LK85 gehen und wenn nötig eben mehrere kleinerer systeme verwenden.
     
  16. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 30.05.08   #16
    Na ja, 4 x LK 37 ginge ja auch noch bei Sommers Sys-Box.

    Eigentlich sind die Socapex recht stabil mit IP 68, ergo 12 h unter Wasser mit Goldkontakten & absolut dicht
     
Die Seite wird geladen...

mapping